In publica commoda

Mathematical Sciences (Ph.D.)

Name des Studienangebots: Mathematical Sciences (Ph.D.)
Abschluss: Dr. rer.nat oder Ph.D.
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Winter- oder Sommersemester
Zulassungsbedingungen: zulassungsbeschränkt, Bewerbung bei der Fakultät
Zugangsvoraussetzungen: Master in Mathematik; Bewerbungen mit einem Master aus einem naturwissenschaftlichem Fach möglich; Bestätigung eines Mitglieds des Studienprogramms, den oder die Kandidatin zu betreuen:
Bewerbung: Kontaktaufnahme zu einer Professorin oder einem Professor der Mathematik in Göttingen, um Arbeits- und Finanzierungsmöglichkeiten zu klären
Sprachvoraussetzungen: sehr gute Englischkenntnisse


Die Göttinger Mathematik bietet ausgezeichnete und breitgefächerte Promotionsmöglichkeiten. Die Promovierenden sind eingebunden in das internationale Forschungsumfeld der Göttinger Mathematik. Das Spektrum möglicher Promotionsthemen reicht von reiner über angewandte Mathematik bis zur mathematischer Stochastik. Promotionsprojekte können zudem interdisziplinär gestaltet sein, mit einem engen Bezug zu anderen Bereichen, wie der mathematischen Physik oder der Biophysik.

Informationen über die Forschungsgebiete und deren Vertreter oder Vertreterinnen finden sich auf den Webseiten der Fakultät. Das Promotionsstudium ist in der Regel dreijährig und eingebunden in den Promotionsstudiengang Mathematical Sciences. Die Promovierenden sind während der gesamten Promotionszeit an der Universität Göttingen eingeschrieben und absolvieren neben ihrem Forschungsprogramm auch ein vertiefendes Studienprogramm und stellen ihre erreichten Ergebnisse auf Fachkonferenzen und Tagungen vor.

Die Studierenden sind mit ihren Promotionsprojekten in die Forschungstätigkeit von ein (oder zwei) der beteiligten Arbeitsgruppen integriert. Jede/r Promovierende wird durch einen dreiköpfigen Betreuungsausschuss betreut, der die Studierenden auf ihrem Weg zur erfolgreichen Promotion begleitet.

Wer sich für diesen Studiengang interessiert, sollte einen der Leiter der beteiligten Arbeitsgruppen kontaktieren und sich nach freien Plätzen und Finanzierungsmöglichkeiten erkundigen.