Zentrale Kustodie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Auditorium

Kontakt
Zentrale Kustodie
Weender Landstraße 2
37073 Göttingen
Tel.: 0551 39-20741
E-Mail



Aktuelles



Archiv

Die Sammlungen, Museen und Gärten

Herzlich willkommen auf dem Internetportal der Zentralen Kustodie. Wir informieren Sie über unsere 30 Sammlungen, über aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen, Berichte und natürlich über uns. Auch ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich: Ob Bernstein oder Algenkultur, eiszeitliche Höhlenmalerei oder Sternenmikroskop – hier können Sie die Welt des Wissens entdecken.

Sonntags noch nichts vor?

Kunst für Kinder 90Welche Tiere verbinden den Alten Botanischen Garten mit der Kunstsammlung und der Sammlung der Gipsabgüsse antiker Skulpturen? Was wissen wir über das eiszeitliche Niedersachsen? Wie leben Wale oder japanische Samurai? Was bedeutet Erinnern und Vergessen in Göttingen? Antworten auf diese Fragen erhalten Besucherinnen und Besucher jeden Sonntag zwischen 10 und 16 Uhr in den Sammlungen der Universität Göttingen. mehr...

Schönheit. Macht. Mutterschaft.

Mutter90 „Heldinnen!?“ – das Motto der Göttinger Händelfestspiele inspirierte die Sammlung Heinz Kirchhoff und die Kunstsammlung der Universität Göttingen zu der gemeinsamen Ausstellung „Schönheit. Macht. Mutterschaft. Frauenbilder von Botticelli bis Niki de Saint Phalle.“ Die Ausstellung wird am Mittwoch, 13. Mai 2015, um 19 Uhr in der Kunstsammlung an der Weender Landstraße 2 eröffnet. mehr...


Sterbliche Götter – Raffael und Dürer in der Kunst der deutschen Romantik



Dürer90 Im Zentrum der Ausstellung, die gemeinsam mit Studierenden und Promovierenden der Kunstgeschichte konzipiert und eingerichtet wurde, steht die Idee der deutschen Romantik, Raffael und Dürer, die beiden geistesverwandten Ausnahmekünstler Süd- und Nordeuropas, hätten befreundet sein können. Die Ausstellung wird am Donnerstag, 16. April 2015, ab 18 Uhr feierlich eröffnet und ist danach jeweils sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. mehr...



Sonderausstellung in der Sammlung der Gipsabgüsse antiker Skulpturen – Eröffnung am 14. April 2015

Gipsabdrücke Sonderausstellung Der Jagdfries von Vergina gehört zu bedeutendsten Zeugnissen antiker Malkunst. Seiner Rekonstruktion widmet sich eine Sonderausstellung in der Sammlung der Gipsabgüsse antiker Skulpturen der Universität Göttingen. Die Ausstellung wird am Dienstag, 14. April, um 18 Uhr im Archäologischen Institut am Nikolausberger Weg 15 im Hörsaal PH 12 eröffnet. mehr...


Sie wollen mehr wissen?