Willem C. Vis Moot Court Team Göttingen

Das Team für den 27th Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot

27th Vis Moot Team & Coaches

Auch am 27th Willem C. Vis Moot ist die Georg-August-Universität Göttingen wieder mit einem Team vertreten! Team und Coaches von links nach rechts: Caspar Baumeister (Coach), Rachel Kappel (Coach), Paul Wohlleben, Franziska Reese, Henry Fermor, Michelle Viola Raue, Paul Gögler (Coach), Anna Witte and Paul Thiessen.


27th Willem C. Vis International Commercial

Arbitration Moot


Letztes Jahr ist es dem Göttinger Team des Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot zum zweiten Mal gelungen, in die Runde der weltweit besten 64 Teams einzuziehen (Platz 57 von 372) – ein beachtlicher Erfolg, wenn man dazu bedenkt, dass viele Teams schon länger dabei sind oder aus englischsprachigen Ländern stammen und einen Sprachvorteil haben. Für das Göttinger Team steht jetzt die siebente Teilnahme bevor, und es hat sich vorgenommen, noch besser zu werden: die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer wollen in der KO-Runde (mindestens) noch eine Verhandlung weiterkommen. Die diesjährigen „Mooties“ werden alles daransetzen, die Göttinger Erfolge weiter zu steigern und sehen einem spannenden und lehrreichen Semester entgegen.

Der wohl renommierteste „Moot“ auf dem Gebiet des internationalen Handels- und Schiedsrechts, an dem regelmäßig über 350 Teams aus mehr als 65 Ländern teilnehmen, gibt dem juristischen Nachwuchs die Möglichkeit, über das universitäre Curriculum hinaus eine praktische internationale Erfahrung zu machen. Die Studierenden erwerben per simuliertem Prozess „spielerisch“ Fähigkeiten im Bereich der Prozesstaktik, qualifizierte Sprachkenntnisse und die für die Praxis unverzichtbare Übung, juristische Probleme und deren Lösungen darzustellen und zu präsentieren.


Angeboten wird diese Veranstaltung von Prof. Dr. Joachim Münch, der an der Georg-August-Universität Göttingen Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handelsrecht, deutsches und ausländisches Zivilprozessrecht ist. Zu seinen Forschungsgebieten zählt vornehmlich auch das internationale Schiedsverfahrensrecht.

Wir freuen uns darauf, im kommenden Semester die jüngst begründete Tradition von Göttinger Teilnahmen am Willem C. Vis Moot fortzusetzen.

Ihre Unterstützung dieses außerordentlich bereichernden Projektes wüssten wir sehr zu schätzen.