Professur für Mikroökonomik

Dr. Stephan Müller, AkadR a.Z.
Professur für Mikroökonomik
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Mitarbeiter seit:
01.09.2013

Studium:

  • Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim (1998 - 2002);
  • Mathematik an der Georg-August-Universität Göttingen (2004 - 2009)

  • 2010 - 2013 Universität Kassel
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Bedeutung und Diffusion von Institutionen in verbundenen Innovationssystemen (Prof. Georg von Wangenheim)

    Lehre:
  • Einführung in die Spieltheorie
  • Seminar zur Experimentellen Wirtschaftsforschung
  • Betreuung von Abschlussarbeiten


  • Veröffentlichungen:

  • The impact of market innovations on the evolution of social norms: the sustainability case (mit Georg von Wangenheim), Journal of Evolutionary Economics, (forthcoming)

  • Quality competition and entry deterrence: When to launch an extra brand (mit Georg Götz), Managerial and Decision Economics, (forthcoming)

  • The Relation of Risk Attitudes and Other-Regarding Preferences: A Within-Subjects Analysis (mit Holger Rau), European Economic Review 85, 1-7 (lead article), 2016


    Working papers:

  • How Gender and Risk Preferences Influence Charitable Giving: Experimental Evidence (mit Holger Rau), cege Discussion Paper Number 264, März 2016

  • Governance Structures, Cultural Distance, and Socialization Dynamics: Further Challenges for the Modern Cooperation (mit Christian Cordes, Sarianna Lundan und Georg Schwesinger), 2016

  • Coevolution of Cooperation, Preferences, and Cooperative Signals in Social Dilemmas (mit Georg von Wangenheim), cege Discussion Paper 221, revised 2016