In publica commoda

Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa

Hinter der dekorativen Fassade der Alten Mensa hat sich viel verändert: der Innenraum ebenso wie die Funktion des Hauses.  
Von 1922 - 2009 befand sich hier die erste Mensa Deutschlands, die täglich bis zu 2000 Studierende auf 2 Etagen verköstigte.

Seit Februar 2016 finden in dem Gebäude Tagungen, festliche und kulturelle Veranstaltungen statt.

Vier modern und mit neuester Technik ausgestatte Veranstaltungsräume bieten nun vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für bis zu 300 Personen. Außerdem bieten großzügige Foyerbereiche mit Cateringküchen Platz für Empfänge und Tagungscatering.

Mit dem neuen Tagungs- und Veranstaltungshaus reagiert die Universität auf die ständig steigende Nachfrage nach größeren und flexibel nutzbaren Tagungs- und Veranstaltungsräumen in der Göttinger Innenstadt.

Die Alte Mensa liegt in fußläufiger Entfernung zum Bahnhof und zu einigen Hotels im Innenstadtbereich. Eine Parkmöglichkeit besteht auf dem gebührenpflichtigen Albani-Parkplatz vor der Stadthalle, der ca. 400 m entfernt liegt.

Bitte haben  Sie Verständnis dafür, dass wir grundsätzlich keine Optionsbuchungen für die Räume im Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa vornehmen.

  • Alte Mensa auf einen Blick

  • Räume der Alten Mensa

  • Adam-Von-Trott-Saal
  • Hannah-Vogt-Saal / Emmy-Noether-Saal
  • Taberna

  • Mehr über die Alte Mensa

  • Lageplan
  • Häufig gestellte Fragen

  • Bildergalerie


    + Impressionen von der Eröffnung