In publica commoda

Externe Feststellungsprüfung am Studienkolleg Hannover


Der Schwierigkeitsgrad der Feststellungsprüfung wird von externen Prüfungsteilnehmern sehr häufig unterschätzt. Das zeigen niedrige Erfolgsquoten bei externen Prüfungen (ca. 20%), während die Erfolgschance nach dem Kollegbesuch zwischen 85 und 90 % liegt.

Zur Feststellungsprüfung können Personen, die das Studienkolleg nicht besucht haben, als Externe zugelassen werden (Externe Feststellungsprüfung). Diese Auswahl ist im Online-Bewerbungsportal nicht vorhanden. Dort muss die Auswahl - Studienkolleg - getroffen werden.

Im Anschluss an die Online-Bewerbung muss im Upload-Portal unter dem Punkt - Weitere Anhänge - eine Erklärung hochgeladen werden darüber, dass die Bewerbung für die Externe Feststellungsprüfung bearbeitet werden soll. Diese Erklärung muss vom Bewerber selbst geschrieben werden, es gibt kein Formular dafür.

Nach Bearbeitung der Bewerbung und bei Vorlage der Voraussetzungen, wird der Bewerber zunächst zu einem Testtag an das Studienkolleg Hannover eingeladen. Das Studienkolleg Hannover entscheidet anschließend über die Zulassung zur Feststellungsprüfung.


Informationen vom Studienkolleg zu den Voraussetzungen für die Externe Feststellungsprüfung:
Der Nachweis von Deutschkenntnissen, die das Bestehen zumindest möglich machen, soll nur durch folgende Zertifikate anerkannter Einrichtungen (gemäß vorläufigem uni-assist Referenzrahmen Sprachkenntnissstufe 2) erfolgen (Mindeststandard):

TestDaF (mindestens 14 Punkte insgesamt)
TelC C1
ÖSD C1
UNIcert III
Goethe-Zertifikat C1
IB mit Deutsch als Sprache A