Akad. Direktor i.R. Dr. Hans Graubner

Neuere deutsche Literatur

Curriculum Vitae
Geb. 1936 in Stettin. 1957-1964 Studium in Marburg und Göttingen (Germanistik, Philosophie, Theologie, Sport). Erstes Staatsexamen 1964. Assessorexamen 1969. Promotion in Philosophie 1969 mit einem Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes. 1970 Lehrer am Hainberggymnasium in Göttingen. 1971-2001 Lehre der neueren deutschen Literatur am Seminar für Deutsche Philologie in Göttingen. Mitglied der baltischen historischen Kommission. Lehrstuhlvertretung in Kassel (1979/80), Gastdozent in Urbana Champaign/Illinois (1989). Gastdozent der Herder-Stiftungsinitiative des DAAD in Tartu/Estland (2004/2005).


Arbeitssschwerpunkte


  • Literatur und Philosophie des 18. Jahrhunderts (bes. Brockes, Kant, Hamann, Herder, Lenz)
  • Lyrik des 20. Jahrhunderts (bes. Rilke, Celan, Bobrowski)
  • Verhältnis von Literatur und Theologie
  • Deutschbaltische Geschichte



Publikationen in Auswahl


  • Form und Wesen. Ein Beitrag zur Deutung des Formbegriffs in Kants "Kritik der reinen Vernunft", Kantstudien, Ergänzungsheft 104, Bonn 1972.
  • Hamanns Buffon-Kommentar und seine sprachtheologische Deutung des Stils. In: Johann Georg Hamann. Autor und Autorschaft. Acta des sechsten Internationalen Hamann-Kolloquiums in Marburg/Lahn 1992, hrsg. v. Bernhard Gajek. Frankfurt am Main, Berlin, Bern u.a. 1996 (Regensburger Beiträge zur deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft, Reihe B, Untersuchungen Bd. 61), S. 277-303.
  • Kinder im Drama. Theologische Impulse bei Hamann, Lindner und Lenz. In: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 46, 2002, S. 73-101.
  • Rilkes Christus und das Erhabene der Zeit. In: Monatshefte für deutschsprachige Literatur und Kultur 95, 2003, 583-602.
  • Von der Lektüre zur Interpretation. Ein textanalytischer Zugang zur zentralen Thematik von Paul Celans Gedichtband Atemwende. In: Tradition und Geschichte im literarischen und autobiographischen Diskurs. Beitr. d. Tagung „Tradition und Zukunft der Germanistik“, Bd. 1, hrsg. v. Mari Tarvas u. a. Tallinn 2007, S. 113-123.
  • "Der nächste Aeon wird wie ein Riese vom Rausch erwachen..." Herders frühe und folgenreiche Fehldeutung von Hamanns Aesthetica in nuce. In: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts 2009, S. 21-74.



Weitere Publikationen