Institut für Kulturanthropologie / Europäische Ethnologie

Ankommen in

Ortschild mit der Aufschrift Stadt Göttingen

Studierende & Geflüchtete berichten

Ein studentisches Radioprojekt über Geflüchtete und Willkommenskultur in Göttingen.

Gemeinsames Radiohören mit den Forschenden

Wo?
Dabis Kaffestube
Rote Staße 39
37073 Göttingen

Wann?
Zu den 1. Sendeterminen

2015 wurden sie noch beklatscht, als sie nach ihrer langen Flucht in Deutschland ankamen. Mittlerweile, zwei Jahre später, ist es um sie wieder relativ still geworden; Die sogenannte „Flüchtlingskrise“ sei gelöst, durch Zaunbauten quer durch Europa, durch Deals mit Ländern wie der Türkei und Lybien, flüchtende Menschen zurück zu halten.

Doch wie sieht das Ankommen für diejenigen aus, die es vermeintlich in Sicherheit geschafft haben? Wie stellt sich die neue unbekannte Heimat, das Exil für die ca 1.400 Geflüchtete dar, die Göttingen zugeteilt wurden? 15 Studierende der Kulturanthropologie wollten es im Rahmen eines studentischen Forschungsprojekts über 2 Semester genauer wissen, wie sich Flüchtlinge nach ihren Strapazen der Flucht in Göttingen ein neues Zuhause gestalten und neue Zuversicht und Sicherheit finden können. Sie sind hingegangen in die sogenannten Gemeinschaftsunterkünfte, in denen Privatsphäre ein Fremdwort ist, und wollten wissen, was es heißt zu warten, auf einen Platz in einem Deutschkurs; auf das nächste Telefonat mit den zurückgelassenen Eltern im zerbombten Aleppo; auf eine Antwort aus dem Asylverfahren; schlicht darauf, dass das Leben wieder einen Hauch von Gewohnheit bekommt.

Sie haben aber auch mit Vertreter_innen der Stadtverwaltung und Ehrenamtliche gesprochen, wie diese das Ankommen mitgestalten; warum es so schwierig zu sein scheint, auf ganz basale individuelle Bedürfnisse geflüchteter Frauen, Männer, Kinder, Junger, Alter oder LGBTIQ-Geflüchteten einzugehen und eine sichere menschenwürdige Unterbringung und Perspektive in Göttingen zu organisieren; oder aber auch, was Menschen bewegt, Geflüchtete in ihrem Ankommen zu unterstützen und hierbei eigene Erfahrungen mit Migration, Fremdsein und Rassismus oftmals eine Brücke bilden.

Die diversen Eindrücke und Gespräche bilden die Basis der sechs-stündigen Sendereihe „Ankommen in Göttingen“, die die Studierende in Kooperation mit dem Stadtradio erstellt haben. In Featuren, inszenierten Streitgesprächen, Reportagen und Interviews haben die Studierenden der Kulturanthropologie ganz unterschiedlich die Forschungsergebnisse und ihr Nahkommen verarbeitet.

Den Flyer zu unerer Radiosendung können Sie hier herunterladen.

Die Beiträge der Sendereihe:

Sendetermine:

1. Di., 24.10.2017, 15-16 Uhr

2. Di., 31.10.2017, 15-16 Uhr

Svenja Schurade & Mira Braun

Eine Welt voller Lager?
"We don't want food – Open the Border!“

Sendetermine:

1. Di., 24.10.2017, 15-16 Uhr

2. Di., 31.10.2017, 15-16 Uhr

Tomke Maillien Lübben

Unterbringung von Geflüchteten in Göttingen
– ein Streitgespräch

Sendetermine:

1. Mi., 25.10.2017, 15-16 Uhr

2. Mi., 01.11.2017, 15-16 Uhr

Guido Albrecht-Böning

In vier Schritten zu keiner Wohnung
– und darüber, wie es manche doch schaffen

Sendetermine:

1. Mi., 25.10.2017, 15-16 Uhr

2. Mi., 01.11.2017, 15-16 Uhr

Laura Herhaus

Warten auf Leben

Sendetermine:

1. Do., 26.10.2017, 15-16 Uhr

2. Do., 02.11.2017, 15-16 Uhr

Philipp Hartung

Wir wollen nur dein Bestes

Sendetermine:

1. Do., 26.10.2017, 15-16 Uhr

2. Do., 02.11.2017, 15-16 Uhr

Natasa Micic & Mia Santander Martinez

Kochgespräch mit Basel,
dem Geflüchteten

Sendetermine:

1. Mo., 30.10.2017, 15-16 Uhr

2. So., 05.11.2017, 11-12 Uhr

Lina Falivena

Alt-Tag

Sendetermine:

1. Mo., 30.10.2017, 15-16 Uhr

2. So., 05.11.2017, 11-12 Uhr

Christin Schuchardt & Selma Krug

Empowerment, Partizipation & postmigrantische Perspektiven:

Sendetermine:

1. Sa., 04.11.2017, 15-17 Uhr

2. Sa., 11.11.2017, 15-17 Uhr

Christin Schuchardt

Aufnahmepolitiken & Lebenssituation von LSBTIQ* Geflüchteten

Sendetermine:

1. Sa., 04.11.2017, 15-17 Uhr

2. Sa., 11.11.2017, 15-17 Uhr

Lena Lange, Jana Gwinner & Victoria Preuß

Erfahrung Plus
- Flüchtlingsarbeit mit Migrationsgeschichte

Sendetermine:

1. Sa., 04.11.2017, 15-17 Uhr

2. Sa., 11.11.2017, 15-17 Uhr

Alice Mierswa

Flucht in die Zukunft

Sendetermine:

1. Sa., 04.11.2017, 15-17 Uhr

2. Sa., 11.11.2017, 15-17 Uhr


Interview

Gespräch über die Entstehung der Sendereihe.

Mehr zum Thema:


„Yallah!? Über die Balkanroute“

Multimediale Ausstellung über den „langen Sommer der Migration“ 2015 bis hin zur Grenzschließung und heutigen Situation in Lagern. Die Ausstellung besteht aus Audio- und Videoaufnahmen, sowie aus eigens für die Ausstellung angefertigten Kunstwerken.

10.11.17 - 24.11.17; Haus der Kulturen, Hagenweg 2e, 37081 Göttingen.

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Veranstaltungen und Führungen auf: yallah-balkanroute.eu