Göttinger Naturrecht
Kurztagung zu Gottfried Achenwall

Göttinger Naturrecht
Kurztagung anlässlich des 300. Geburtstags von Gottfried Achenwall

14. und 15. November 2019

Der Naturrechtslehrer und Staatswissenschaftler Gottfried Achenwall (1719–1772) gehört zu den bedeutenden, wenn auch weniger bekannten Persönlichkeiten der Göttinger Aufklärung des 18. Jahrhunderts. Am 20. Oktober 2019 jährt sich sein Geburtstag zum dreihundertsten Mal. Aus diesem Anlass soll im Rahmen einer interdisziplinären Kurztagung Achenwalls Stellung in der Göttinger Gelehrtengeschichte, vor allem aber seine Bedeutung als einflussreicher Theoretiker des Naturrechts gewürdigt werden. Die Tagung wird daher die Naturrechtslehre Achenwalls ins Zentrum stellen und sie aus werksystematischer sowie quellen-, entwicklungs- und wirkungsgeschichtlicher Perspektive beleuchten. Dieser Zielsetzung entsprechend werden die Vorträge vor allem Achenwalls Begründung des Naturrechts, seine Theorie der Verbindlichkeit und seine Freiheitskonzeption thematisieren. Damit wird die Möglichkeit gegeben, nicht nur einen noch unzureichend erforschten Abschnitt der Geschichte der Rechtsphilosophie, sondern auch ein wichtiges Kapitel der Geschichte der Göttinger Universität genauer in den Blick zu nehmen.

Wir laden alle Interessierten ein, an der Tagung teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei; um eine Anmeldung per E-Mail wird gebeten. Wegen geeigneter Unterkünfte für auswärtige Tagungsteilnehmer möchten wir auf folgende Hinweise der Göttingen-Tourismusinformation verweisen.

Wir freuen uns darauf, Sie im November in Göttingen begrüßen zu dürfen,

mit besten Grüßen

Martin Brecher - Philipp-Alexander Hirsch - Stefan Klingner

besucherzaehler-homepage.deExternal Javascripts are not allowed">