Professur für Anwendungssysteme und E-Business

22.02.2018 | Doktorandenkolloquium 2018 in Schierke

Prof. Dr. Matthias Schumann und die drei Doktoranden Julian Busse, Henrik Wesseloh und Steffen Zenker (NPP) haben am zweitägigen DoKoSON 2018 in Schierke teilgenommen. Am Vortag waren zudem die Promovierenden des Niedersächsischen Promotionsprogramms (NPP) zum Thema "Gestaltung mobiler Informationssysteme in der Digitalen Transformation" zusammengekommen. Die Doktoranden stellten den Kollegen der anderen Wirtschaftsinformatik-Standorte in Süd-Ost-Niedersachsen (Braunschweig, Hannover & Hildesheim) in kurzen Vorträgen (siehe unten) ihre Promotionsvorhaben vor. Prof. Schumann referierte zudem über die Chancen und Herausforderungen einer Industriepromotion. Neben dem wertvollen, fachlichen Austausch unter anderem zu geplanten Publikationen sowie fruchtbaren Meta-Diskussionen über die IS-Forschungsdomäne, blieb auch Zeit für die Erklimmung des Brocken. Wir danken an dieser Stelle den Organisatoren aus Hannover vom Institut für Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. Michael Breitner & Oliver Werth) für den reibungslosen Ablauf.

Beiträge:

  • Julian Busse präsentierte sein Promotionsvorhaben "Handlungs- und Gestaltungsempfehlungen zur didaktischen Aufbereitung von Lerninhalten des Micro Learnings für die betriebliche Aus- und Weiterbildung".
  • Henrik Wesseloh stellte sein Promotionsvorhaben zum Thema "Einsatz von Gamification zum Fördern intrinsischer Motivation" sowie erste Ergebnisse des aktuellen Stands der Forschung vor.
  • Steffen Zenker referierte über sein Promotionsvorhaben "Akzeptanz und Usability adaptiver Wearable Computer-Anwendungen – Gestaltungsprinzipien von mobilen Informationssystemen in der digitalen Transformation des Arbeitsplatzes."