Prof. Dr. Gerd Thienes - Arbeitsbereich Trainings- und Bewegungswissenschaft

Sportliches Training im Kontext beruflicher Gesundheitsförderung

Training in der Berufsfeuerwehr

Projektleitung: Prof. Dr. Gerd Thienes
Beteiligte Person & Ansprechpartner: Felix Sempf

  • Bereitschaftstraining mit der Berufsfeuerwehr Göttingen
  • In Zusammenarbeit mit der Göttinger Berufsfeuerwehr wurde für auszubildende Feuerwehrkräfte eine Bereitschaftstrainingsintervention entwickelt und evaluiert. Dabei kamen unter anderem sportmotorische Testverfahren zum Einsatz, deren Ergebnisse Rückschlüsse über die Leistungsfähigkeit zulassen und Hinweise für die weitere Trainingssteuerung der Auszubildenden geben. Es besteht darüber hinaus ein regelmäßiger Austausch in Form von Fortbildungen für Übungsleitende der Berufsfeuerwehr sowie eine Beratung rund um Trainingsfragen.


  • Feuerwehrwettkampf „Toughest Firefighter Alive“
  • Feuerwehrwettkämpfe wie der „Toughest Firefighter Alive“ stellen die von Einsatzkräften am häufigsten durchgeführten Tätigkeiten im Einsatz, integriert in einem Wettkampf, dar. Neben dem sportlichen Aspekt, ist ein weiteres Ziel der Veranstaltungen, Feuerwehrleute für die körperliche Fit- und Gesunderhaltung zu motivieren.
    Bisher existieren wenig datengestützte Erkenntnisse über die intensive Sportart, unter Einbezug von Studierenden des Masterstudiengangs Rehabilitation und Prävention, fand daher bei den vergangenen Europameisterschaften eine umfangreiche Datenerhebung statt. Schwerpunkte waren unter anderem die Erstellung eines Belastungs- und Anforderungsprofils, die Identifizierung von Prädiktoren für das Abschneiden beim Wettkampf, Erhebung von Referenzwerten in sportmotorischen Testverfahren sowie ein Erkenntnisgewinn über das Verletzungsaufkommen und den Gesundheitszustand der Teilnehmenden. Im Anschluss an die derzeit laufende Auswertung, ist die Umsetzung und Untersuchung einer auf dem Wettkampf basierenden Trainingsintervention geplant.