Dr. Benjamin Zander


Raum: 5.105
Telefon: 0551 - 39 12453
E-Mail: benjamin.zander@uni-goettingen.de
Sprechzeiten nach Vereinbarung


  • Ab 2017 Akademischer Rat im Arbeitsbereich Sportpädagogik/-didaktik (Prof. Dr. Ina Hunger) am Institut für Sportwissenschaften der Georg-August-Universität in Göttingen
  • 2016 Auszeichnung der Dissertation mit dem Ommo-Grupe-Preis
  • 2016 Promotion (Dr. phil.) zum Thema "Lebensweltorientierter Schulsport. Sozialisationstheoretische Grundlagen und didaktische Perspektiven"
  • Ab 2013 angestellt an der TU Dortmund als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sport und Sportwissenschaft und interner Kollegiat am Forschungs- und Nachwuchskolleg FUNKEN
  • Von 2011 bis 2013 Promotionsstipendiat am Forschungs- und Nachwuchskolleg FUNKEN der TU Dortmund und wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund
  • Bis 2011 Studium des Bachelor of Arts und Master of Education in den Fächern Sport und Technik an der TU Dortmund


  • Schulsportforschung (u.a. Entwicklungs- und Forschungsarbeiten zum lebensweltorientierten Sportunterricht)
  • Sportbezogene Sozialisationsforschung (u.a. Forschungsarbeiten über die Sozialisation von Heranwachsenden zum Vereinssport)
  • (Schul)Sportbezogene Ungleichheitsforschung (u.a. Forschungsarbeiten zu schulformbezogenen Unterschieden des Sportunterrichts)


Arbeit an einer kumulativen Habilitationsschrift (Arbeitsthema):
Sport und soziale Ungleichheit im Übergang vom Kindes- zum Jugendalter. Eine qualitative Längsschnittstudie zur Rekonstruktion von Ungleichheitsdimensionen und ihren Relationierungen in verschiedenen Kontexten unter besonderer Berücksichtigung des Sportunterrichts.


Leitung von Forschungsprojekten:

2017-2019 Sportunterricht im World Wide Web. Rekonstruktion der Diskurse über Sportunterricht aus Schüler_innen-, Lehrer_innen- und Elternperspektive (Georg-August-Universität Göttingen, Projektleitung: Dr. Benjamin Zander)

2017-2018 Lernen fürs Leben im Sportunterricht? Ein FoLL-Projekt zur biographischen Relevanz des Fachs Sport aus Schüler_innenperspektive (Georg-August-Universität Göttingen, Projektleitung: Dr. Benjamin Zander)

2011-2016 Entwicklung und Erforschung eines lebensweltorientierten Schulsports. Drei Teilstudien, u.a. Sport (er)finden – Chancen des selbstorganisierten Sports entdecken und nutzen! Ein Unterrichtsprojekt der TU Dortmund mit Hauptschulen (Technische Universität Dortmund, Projektleitung: Dr. Benjamin Zander)

Mitarbeit in Forschungsprojekten:

2014-2017 SpOK Sportive Orientierungen und Körperkulturen von jugendlichen Migrantinnen und Migranten im Spannungsfeld von Schule und Lebenswelt (Technische Universität Dortmund, Projektleitung: Prof. Dr. Jörg Thiele und Prof. Dr. Michael Meuser)

2012-2012 SchiDo 2 - Schulsport in Dortmund (Technische Universität Dortmund, Projektleitung: Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung)

2010-2012 Sportvereinsbezogene Sozialisation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund (Technische Universität Dortmund, Projektleitung: Prof. Dr. Ulrike Burrmann)

2009-2011 Evaluation der sportlichen Ganztagsförderung in Hamburg (Technische Universität Dortmund, Projektleitung: Prof. Dr. Ulrike Burrmann)

Zander, B. (2019). Lebensweltorientierter Sportunterricht. Sinnkonstruktion im Spannungsfeld von schulischem und außerschulischem Sport". In B. Ralle & J. Thiele (Hrsg.), Sinnstiftende Lehr-/Lernprozesse initiieren. Die Rolle von Kontexten in der Fachdidaktik (S. 167-189). Münster: Waxmann.

Zander, B. (2019). Zur Rekonstruktion kollektiver Orientierungen in Bezug auf Körper, Medien und Selbst. Methodische Überlegungen zum Einsatz von Collagen und Selfies in Gruppendiskussionen mit Jugendlichen. In D. Rode & M. Stern (Hrsg.), Self-Tracking, Selfies, Tinder und Co. Konstellationen von Körper, Medien und Selbst in der Gegenwart (S. 249-280). Bielefeld: transcript.

Zander, B., Wolff, D., Rode, D. & Schiller, D. (2019). Rückblick zur Tagung "Methodologien und Methoden qualitativer Sportunterrichtsforschung – Entwicklungen sportpädagogischer und erziehungswissenschaftlicher Ansätze". Ze-phir, 26 (1), 24.

Zander, B. (2019). Qualitative Längsschnittforschung zum Schul- und Jugendsport – Inhaltliche und methodologische Reflexionen zu fallbezogenen Prozessanalysen und Kontextrelationierungen. In F. Borkenhagen, R. Heim, K. G. Pöppel, M. Schierz, & J. Sohnsmeyer (Hrsg.), Bewegung und Sport im Horizont von Jugend- und schulpädagogischer Forschung. 32. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30. Mai - 1. Juni 2019 in Heidelberg (S. 21). Hamburg: Feldhaus.

Zander, B. (2019). Transformation und Kontinuität sportbezogener Orientierungsmuster – Längsschnittliche Analysen zu kollektivbiographischen Erfahrungen jugendlicher Peergroups im Sport. In F. Borkenhagen, R. Heim, K. G. Pöppel, M. Schierz, & J. Sohnsmeyer (Hrsg.), Bewegung und Sport im Horizont von Jugend- und schulpädagogischer Forschung. 32. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30. Mai - 1. Juni 2019 in Heidelberg (S. 22). Hamburg: Feldhaus.

Hunger, I., Zander, B., Zweigert, M. & Schwark, C. (2019). Impulsinterviews mit Kindern im Kindergartenalter – Praktische Entwicklung und methodologische Einordnung einer Datenerhebungsmethode. In F. Hartnack (Hrsg.), Qualitative Forschung mit Kindern. Herausforderungen, Methoden und Konzepte (S. 169-192). Wiesbaden: Springer VS.

Zander, B. (2018). Sportunterricht als konjunktiver Erfahrungsraum. Rekonstruktion kollektiver Orientierungen zum Sportunterricht von Schüler_innen im 7. Schuljahr. Zeitschrift für sportpädagogische Forschung, 6 (2), 5-30.

Zander, B. (2018). Sport in der Schule. Strukturelle Differenzierung und pädagogische Profilierung. SCHÜLER. Wissen für Lehrer, Themenheft Sport, 104-106.

Zander, B. (2018). Sportunterricht an Hauptschulen und Gymnasien im Vergleich – Empirische Befunde zu schulformbezogenen Benachteiligungen. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse. 30. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 15.06.-17.06.2017 in Hannover. (S. 77–79). Hamburg: Feldhaus.

Kirchhoff, N. & Zander, B. (2018). „Aussehen ist nicht wichtig!“ – Zum Verhältnis von Körperbildern und Körperpraktiken bei der Herstellung von Geschlecht durch männliche und weibliche Jugendliche. Gender. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 10(1), 81–99.

Swoboda, J. & Zander, B. (2017). Spiele mit Hand und Ball auf ein Ziel organisieren, spielen und weiterentwickeln. Lehrhilfen für den Sportunterricht. Ständige Beilage zur Zeitschrift „sportunterricht“, 66 (12), 1-6.

Burrmann, U. & Zander, B. (2017). Unterschiede im Sportunterricht zwischen Gymnasien und Hauptschulen. sportunterricht, 66 (12), 361-365.

Zander, B. & Michelini, E. (2017). Wie lässt sich Mehrperspektivität vermitteln? Evaluation eines interdisziplinären Seminars der universitären Sportlehrer/innenausbildung. In A. Schwirtz, F. Mess, Y. Demetriou & V. Senner (Hrsg.), Innovation & Technologie im Sport. 23. dvs-Hochschultag, München, 13.-15. September 2017, Abstracts (S. 299). Hamburg: Feldhaus.

Zander, B. (2017). Soziale Ungleichheit. Bericht zur dvs-Jahrestagung 2016 der Sektion Sportsoziologie und der Kommission Geschlechterforschung. Sport und Gesellschaft, 14 (1), 93-99.

Zander, B. (2017). Lebensweltorientierter Schulsport. Sozialisationstheoretische Grundlagen und didaktische Perspektiven. Aachen: Meyer & Meyer.

Zander, B. (2016). Sozialisation zum Vereinssport von Schülerinnen der 7. Jahrgangsstufe im Schulformvergleich. Rekonstruktion sozialer Mikroprozesse und kollektiver Orientierungen an der Schnittstelle von Familie, Peergroup und Schule. Sport und Gesellschaft 13(3), 307-335.

Zander, B. (2016). Lebensweltorientierter Schulsport - sozialisationstheoretische Grundlagen und didaktische Perspektiven. In V. Oesterhelt & G. Amesberger (Hrsg.), Bewegung und Sport unterrichten - Unterrichtsentwicklung im Fach Bewegung und Sport. Jahrestagung der DGfE-Kommission Sportpädagogik vom 8.-10.12.2016 in Salzburg (S. 31-32). Hamburg: Feldhaus.

Zander, B. (2016). Gleiche Bildung für alle im Vereinssport? Zur sozialen Ungleichheit jugendlicher Sportengagements. In C. Heim, R. Prohl & H. Kaboth (Hrsg.), Bildungsforschung im Sport. Abstractband zur 29. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 26.-28. Mai 2016 in Frankfurt/Main (S. 23-24). Hamburg: Feldhaus.

Seyda, M., Möhwald, A., Neuber, N. & Zander, B. (2016). Bildungspotenziale des schulischen und außerschulischen Sports im Kindes- und Jugendalter. In C. Heim, R. Prohl & H. Kaboth (Hrsg.), Bildungsforschung im Sport. Abstractband zur 29. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 26.-28. Mai 2016 in Frankfurt/Main (S. 17-18). Hamburg: Feldhaus.

Zander, B. & Kirchhoff, N. (2016). Sportive Orientierungen und Körperkulturen von Jugendlichen - methodische Zugänge, erste Ergebnisse und didaktischer Nutzen. In D. Wiesche, M. Fahlenbock & N. Gissel (Hrsg.), Sportpädagogische Praxis - Ansatzpunkt und Prüfstein von Theorie: 28. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30. April-2. Mai 2015 in Bochum (S. 261-270). Hamburg: Feldhaus.

Zander, B. (2016). Die Peergroup als Bindeglied von Schule und außerschulischem Leben im Sportunterricht. Theoretische Grundlagen einer Verhältnisbestimmung und ein exemplarisches Unterrichtsvorhaben. In J. Erhorn & J. Schwier (Hrsg.), Pädagogik außerschulischer Lernorte. Eine interdisziplinäre Annäherung (S. 149-169). Bielefeld: transcript.

Zander, B. & Wiecierz, C. (2015). Wo und womit kann ich Sport erfinden? Ein lebensweltorientiertes Unterrichtsvorhaben für die Sekundarstufe I. Lehrhilfen für den Sportunterricht. Ständige Beilage zur Zeitschrift "sportunterricht", 64 (5), 10-15.

Zander, B. (2015). "Aber irgendwie wird das schon gehen." - Ein Passungsverhältnis jugendlicher Migranten zum Leistungssport unter der Perspektive einer milieuspezifischen Handlungsbefähigung. In U. Burrmann, M. Mutz & U. Zender (Hrsg.), Jugend, Migration und Sport - Kulturelle Unterschiede und die Sozialisation zum Vereinssport (S. 339-374). Wiesbaden: VS.

Zander, B. (2015). Passungsverhältnisse Jugendlicher mit Migrationshintergrund zum Sportverein. In U. Burrmann, M. Mutz & U. Zender (Hrsg.), Jugend, Migration und Sport - Kulturelle Unterschiede und die Sozialisation zum Vereinssport (S. 39-68). Wiesbaden: VS.

Zander, B. & Zender, U. (2015). Methoden im Rahmen der qualitativen Teilstudie. In U. Burrmann, M. Mutz & U. Zender (Hrsg.), Jugend, Migration und Sport - Kulturelle Unterschiede und die Sozialisation zum Vereinssport (S. 167-187). Wiesbaden: VS.

Zander, B. (2014). "Sport (er)finden" - Entwicklung und Erforschung einer lebensweltorientierten Projektaufgabe für den Sportunterricht. In B. Ralle, S. Prediger, M. Hammann & M. Rothgangel (Hrsg.), Lernaufgaben entwickeln, bearbeiten und überprüfen - Ergebnisse und Perspektiven der fachdidaktischen Forschung (S. 240-242). Münster: Waxmann.

Zander, B. (2014). Lehren und Lernen in einem lebensweltorientierten Sportunterricht. In C. Ernst, G. Gawrisch, C. Kröger, W.-D. Miethling & V. Oesterhelt (Hrsg.), Schul-Sport im Lebenslauf - Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung. 27. dvs-Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik vom 1. - 3. Mai 2014 in Kiel. (S. 17). Hamburg: Feldhaus.

Zander, B. (2013). Lebensweltorientierung im Sportunterricht der Hauptschule. Entwicklung und Erforschung einer Projektaufgabe. In M. Komorek & S. Prediger (Hrsg.), Der lange Weg zum Unterrichtsdesign. Zur Begründung und Umsetzung fachdidaktischer Forschungs- und Entwicklungsprogramme (S. 125-140). Münster: Waxmann.

Zander, B. (2013). Lebensweltorientierung im Sportunterricht der Hauptschule - Theoretische Überlegungen und empirische Einsichten. In A. Gogoll & R. Messmer (Hrsg.), Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit(S. 235-240). Magglingen: Bundesamt für Sport BASPO.

Zander, B. (2013). Lehrer wollen Schulung. Zentrum für Schulsportforschung legt Ergebnisse einer Befragung vor: Sportlehrkräfte fühlen sich auf Thema Inklusion wenig vorbereitet. unizet, 01/13, Nr. 433, S. 6. Zugriff unter: http://www.tu-dortmund.de/uni/studierende/Campusleben/Campusmedien/Archiv_unizet/2013/unizet433.pdf

Burrmann, U., Opitz, C. & Zander, B. (2012). Neue Wege der Kooperation zwischen Schule und Sportverein ? Evaluation des Hamburger Vereinsmodells. sportunterricht, 61 (11), 322-328.

Burrmann, U., Thiele, J., Bräutigam, M., Serwe-Pandrick, E., Seyda, M. & Zander, B. (2012). Schulsport in Dortmund - Ergebnisbericht einer Befragung an Dortmunder Schulen (SchiDo 2). Institut für Sportwissenschaft, TU Dortmund.
Zugriff unter: http://www.schulsportforschung.tu-dortmund.de/cms/Medienpool/Files/publikationen/SchiDo_Ergebnisbericht_fertig_11_12.pdf

Zander, B., Opitz, C. & Burrmann, U. (2011). Neue Wege der Kooperation zwischen Schule und Sportvereine - Das Hamburger Vereinsmodell. Evaluationsbericht. Dortmund: TU Dortmund, Dortmunder Zentrum für Schulsportforschung.
Zugriff unter: http://www.schulsportforschung.tu-dortmund.de/cms/Medienpool/Files/publikationen/Abschlussbericht---Hamburger-Vereinsmodell---Endversion-_28_09_2011_.pdf

Zander, B. (2010). Kinder, Sport und Bewegungsräume. Informelle Bewegungs-, Spiel- und Sportaktivitäten von Kindern [Bachelorarbeit]. Hamburg: Diplomica.

  • Sports from the Perspective of Peer Groups. Intersectional Results of a Qualitative Study. AIESEP 2019 International Conference, 19-22 June 2019, Garden City, New York, USA

  • Transformation und Kontinuität sportbezogener Orientierungsmuster – Längsschnittliche Analysen zu kollektivbiographischen Erfahrungen jugendlicher Peergroups im Sport. Bewegung und Sport im Horizont von Jugend- und schulpädagogischer Forschung. 32. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30. Mai - 1. Juni 2019 in Heidelberg.

  • Schulprofilierung im Gefüge von Schulklasse, Unterrichtsfach und Schulform. Rekonstruktion kollektiver Orientierungen von Schüler*innengruppen. (Neue) Formen der Differenzierung. Schulprofilierung im Spannungsfeld zwischen gesellschaftlicher Teilhabe und sozialer Ungleichheit. Tagung vom 18.-19. Februar 2019 an der Georg-August-Universität Göttingen.

  • Sportunterricht als konjunktiver Erfahrungsraum? Eine wissenssoziologische Studie zur Rekonstruktion kollektiv geteilter Orientierungen in jugendlichen Peergroups [Poster]. Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 24.-28. September 2018 an der Georg-August-Universität Göttingen.

  • Sportverein als Lernort? Diskursanalytische Untersuchung der (sport-)politischen Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ (zusammen mit Hannes Delto). Gesellschaftliche Funktionen der Sportvereine und Sportverbände. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportsoziologie vom 12.-14. September 2018 an der Humboldt-Universität zu Berlin.

  • Physical Education from the Perspective of Adolescent Peer Groups: A Study on the Reconstruction of Collective Orientations regarding Physical Education (zusammen mit Lara Stamm). AIESEP World Congress, 25.-28. July 2018, University of Edinburgh in Scotland.

  • "Wir gehen Boxen." Längsschnittliche Rekonstruktion kollektivbiographischer Erfahrungen von Heranwachsenden in der Adoleszenz. Sport als Heimat? Biographische Navigationen in gesellschaftlichen Rahmungen Jahrestagung des Zentrums für Bildungsintegration vom 29. Bis 30. Juni in Hildesheim.

  • "Das kann man eigentlich alles schon." Zur Relativierung sportunterrichtlicher Lernansprüche in jugendlichen Peergroups (zusammen mit Lara Stamm). Bewegung, Digitalisierung und Lernen im Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen. 31. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik 31.05. bis 02.06.2018 in Chemnitz.

  • Erforschung des Sportunterrichts im World Wide Web. Diskurstheoretische und diskursanalytische Überlegungen. Bewegung, Digitalisierung und Lernen im Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen. 31. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik 31.05. bis 02.06.2018 in Chemnitz.

  • Sportunterricht aus erziehungswissenschaftlicher und sportdidaktischer Perspektive (zusammen mit Prof. Dr. Kerstin Rabenstein / Erziehungswissenschaft) im Rahmen des Netzwerks Qualitative Bildungsforschung (QualitNet) der Universität Göttingen und des Georg-Eckert Instituts am 3. Mai 2018 in Göttingen.

  • Lebensweltorientierter Sportunterricht. Theoretische Überlegungen und empirische Befunde zur Sinnkonstruktion im Spannungsfeld von schulischem und außerschulischem Sport. Symposium "Sinnstiftende Lehr-/Lernprozesse initiieren. Die Rolle von Kontexten in der Fachdidaktik" der Qualitäts- und Unterstützungsagentur Landesinstitut für Schule vom 10.-11. November 2017 in Soest.

  • Wie lässt sich Mehrperspektivität vermitteln? Evaluation eines interdisziplinären Seminars der universitären Sportlehrer/innenausbildung (zusammen mit Dr. Enrico Michelini). Innovation & Technologie im Sport. 23. dvs-Hochschultag vom 13.-15. September 2017 in München.

  • Sportunterricht an Hauptschulen und Gymnasien im Vergleich - Empirische Befunde zu schulformbezogenen Benachteiligungen. Sportwissenschaft in pädagogischem Interesse. 30. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 15.06.-17.06.2017 in Hannover.

  • Lehr-Lernarrangements (weiter-)entwickeln (Workshop zusammen mit Larrisa Zwetzschler / Mathematikdidaktik). Nachwuchstagung "Kernprozesse in der Fachdidaktischen Entwicklungsforschung" des FUNKEN-Kollegs vom 27.-29. März 2017 in Dortmund.

  • Lebensweltorientierter Schulsport - sozialisationstheoretische Grundlagen und didaktische Perspektiven. "Bewegung und Sport unterrichten - Unterrichtsentwicklung im Fach Bewegung und Sport" Jahrestagung der DGfE-Kommission Sportpädagogik vom 8.-10.12.2016 in Salzburg.

  • Grenzziehungen und Schließungstendenzen im Sport von Heranwachsenden (zusammen mit Prof. Dr. Ulrike Burrmann). "Geschlossene Gesellschaften" 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 26.-30. September 2016 in Bamberg.

  • Passungsverhältnisse zwischen außerschulischem und schulischem Sport unter Einfluss von Geschlecht, Migration und Bildungsmilieu - Empirische Rekonstruktionen aus SpOK. "Soziale Ungleichheit" Jahrestagung der dvs-Sektion Sportsoziologie und der dvs-Kommission Geschlechterforschung vom 20.-22. September 2016 in Köln.

  • Peergroups im Sportunterricht - über Chancen und Grenzen für das Lernen (zusammen mit Jennifer Schmitz). "Bewegen bringt Segen!" 8. Tag des Schulsports am 01. Juni 2016. Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund.

  • Gleiche Bildung für alle im Vereinssport? Zur sozialen Ungleichheit jugendlicher Sportengagements. "Bildungsforschung im Sport" 29. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 26.-28. Mai 2016 in Frankfurt/Main.

  • Inklusion im Sportunterricht - Wie kann der Umgang mit Vielfalt zur Normalität werden? (zusammen mit Anne Köhler). "Wer wagt, gewinnt!" 7. Tag des Schulsports am 24. Juni 2015. Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund.

  • Sportive Orientierungen und Körperkulturen von Jugendlichen - methodische Zugänge, erste Ergebnisse und didaktischer Nutzen (zusammen mit Nicole Kirchhoff / Soziologie). "Sportpädagogische Praxis - Ansatzpunkt und Prüfstein von Theorie" 28. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik in Bochum - 30. April bis 2. Mai 2015.

  • "Sport Inventions" - Design and Research of a Life-World Oriented Task for Physical Education [Poster]. "International Symposium on Didactical Design Research" to be held at the TU Dortmund University January 19 - 20, 2015.

  • Sport (er)finden - Lernpotenziale des informellen Sports entdecken und für den Sportunterricht nutzen. "Schulsport, ja bitte!" 6. Tag des Schulsports Mittwoch 25. Juni 2014. Institut für Sport und Sportwissenschaft der TU Dortmund.

  • Lehren und Lernen in einem lebensweltorientierten Sportunterricht. "Schul-Sport im Lebenslauf - Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung" 27. dvs-Jahrestagung der Sektion Sportpädagogik vom 1.-3. Mai 2014 in Kiel.

  • "Sport (er)finden" - Entwicklung und Erforschung einer lebensweltorientierten Projektaufgabe für den Sportunterricht [Poster]. "Lernaufgaben entwickeln, bearbeiten und überprüfen - Ergebnisse und Perspektiven der fachdidaktischen Forschung". GFD-Fachtagung vom 06.10.-08.10.2013 in Dortmund.

  • Entwicklung und Erforschung eines lebensweltorientierten Unterrichtsvorhabens für den Sportunterricht in der Hauptschule. "Evaluation in der Sportpädagogik: Nationale und internationale Perspektiven" 26. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30.05.-01.06.2013 in Hamburg.

  • Lebensweltorientierung im Sportunterricht der Hauptschule? Theoretische Überlegungen und empirische Einsichten. "Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit" 25. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 07.06.-09.06.2012 in Magglingen / Schweiz.





(Mit)Initiator von Arbeitskreisen


  • Qualitative Längsschnittforschung zum Schul- und Jugendsport – Inhaltliche und methodologische Reflexionen zu fallbezogenen Prozessanalysen und Kontextrelationierungen. Bewegung und Sport im Horizont von Jugend- und schulpädagogischer Forschung. 32. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 30. Mai - 1. Juni 2019 in Heidelberg

  • Arbeitskreis: Methodologien qualitativer Unterrichtsforschung in der Sportpädagogik. Potenziale, Grenzen, Perspektiven in Zeiten digitalen Wandels. Bewegung, Digitalisierung und Lernen im Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen. 31. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik 31.05. bis 02.06.2018 in Chemnitz.

  • Arbeitskreis: Zwischen Beständigkeit und Wandel – Sportengagements in Lebensführung und Lebenslauf von Heranwachsenden mit Migrationshintergrund. Sport als Heimat? Biographische Navigationen in gesellschaftlichen Rahmungen Jahrestagung des Zentrums für Bildungsintegration vom 29. Bis 30. Juni 2018 in Hildesheim.

  • Arbeitskreis: Relevanz von Ungleichheitsdimensionen bei der Teilhabe an der Sport- und Körperkultur - Einige Befunde aus SpOK. "Soziale Ungleichheit" Jahrestagung der dvs-Sektion Sportsoziologie und der dvs-Kommission Geschlechterforschung vom 20.-22. September 2016 in Köln.

  • Arbeitskreis: Bildungspotenziale des schulischen und außerschulischen Sports im Kindes- und Jugendalter. "Bildungsforschung im Sport" 29. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 26.-28. Mai 2016 in Frankfurt/Main.

  • Arbeitskreis: Körper und Sport im Jugendalter - Empirische Ergebnisse und sportdidaktische Denkanstöße. "Sportpädagogische Praxis - Ansatzpunkt und Prüfstein von Theorie" 28. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik in Bochum - 30. April bis 2. Mai 2015.