Department für Volkswirtschaftslehre

Herzlich willkommen auf den Internetseiten von Prof. em. Dr. Hans-Joachim Jarchow

Forschungsbereich:
Makroökonomische Theorie, Geld und Kredit, Monetäre Außenwirtschaft, Internationale Währungspolitik.

Curriculum Vitae:
Geb. 1935 in Oldenburg/H.
Studium der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre in Hamburg und Kiel (1955-1959)
Diplom-Volkswirt, Kiel 1959
Dr. sc. pol., Kiel 1961
wissensch. Mitarbeiter bei E. Schneider, zunächst als Assistent, dann als Oberassistent am Institut für Weltwirtschaft
Habilitation, Kiel 1966
Übernahme eines volkswirtschaftlichen Lehrstuhls in Göttingen 1967
Emeritiert seit 2003

Mitgliedschaften:
Verein für Socialpolitik (VfS.), Ausschuß Geldtheorie und Geldpolitik (VfS.), Amercian Economic Association.


Veröffentlichungen:

Monographien:

  • Theorie und Politik des Geldes. Band I. Geldtheorie. Göttingen 1973; 2., überarb. Auflage. Göttingen 1974; 3., neu bearb. und erw. Auflage. Göttingen 1976; 4., veränderte und erw. Auflage. Göttingen 1978; 5., überarb. und erw. Auflage, Göttingen 1982; 6., überarb. und ergänzte Auflage. Göttingen 1984; 7., neu bearb. Auflage. Göttingen 1987; 8., überarb. und ergänzte Auflage. Göttingen 1990; 9., überarb. und erw. Auflage. Göttingen 1993.; 10. überarb. und wesentl. erweiterte Auflage. Göttingen 1998; 11. neu bearb. und wesentl. erweiterte Auflage. Göttingen 2003.

  • Grundriss der Geldtheorie, 12., neu bearb. und erw. Auflage. Stuttgart 2010.

  • Theorie und Politik des Geldes. Band II. Geldpolitik. Göttingen 1974; 2., neu bearb. und erw. Auflage. Göttingen 1976; 3., überarb. und erw. Auflage. Göttingen 1979; 4., neu bearb. Auflage. Göttingen 1983; 5., überarb. Auflage. Göttingen 1988; 6., neu bearb. und erw. Auflage. Göttingen 1992; 7., neu bearb. und erw. Auflage. Göttingen 1995.

  • Grundriss der Geldpolitik, 9., aktualisierte und neu bearb. Auflage. Stuttgart 2010.

  • Mit P. Rühmann, Monetäre Außenwirtschaft. Band I. Monetäre Außenwirtschaftstheorie. Göttingen 1982; 2., neu bearb. und erw. Auflage. Göttingen 1988; 3., neu bearb. und erw. Auflage. Göttingen 1991; 4., neu bearb. und erw. Auflage. Göttingen 1994; 5. neu bearb. und wesentlich erw. Auflage. Göttingen 2000.

  • Mit P. Rühmann, Monetäre Außenwirtschaft. Band II. Internationale Währungspolitik. Göttingen 1984; 2., neu bearb. und erw. Auflage. Göttingen 1989; 3., überarb. und erw. Auflage. Göttingen 1993; 4., überarbeitete und erweiterte Auflage. Göttingen 1997.; 5., neu bearbeitete und wesentlich erweiterte Auflage. Göttingen 2002.

  • Arbeitsbuch Geld, Makroökonomik, Monetäre Außenwirtschaft. Göttingen 1991.

  • Theoretische Studien zum Liquiditätsproblem. "Kieler Studien", Bd. 75, Tübingen 1966.

  • Probleme der internationalen Währungsordnung im Lichte der gegenwärtigen Diskussion. Kiel 1965.


Aufsätze:

  • Neukeynesianisches Konsensmodell und internationale Finanzkrise. "WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium", 41 Jg (2012), Heft 1, S. 23-28.

  • Vermögenspreise und ihre Dynamik im makroökonomischen Transmissionsprozess. "Jahrbuch für Wirtschaftswissenschaften", Bd. 56 (2005), H. 2, S. 185-204.

  • Geld- und Kreditmenge, Zinssatz und Aktienkurs in der Kreditmarkttheorie. "WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium", 34. Jg. (2005), H. 1, S. 2-19.

  • Der Einfluss von Geldpolitik und Konjunktur auf Zinsniveau und Vermögenspreise. "Jahrbuch für Wirtschaftswissenschaften", Bd. 55 (2004), S. 127-141.

  • Grundzüge der Portfolio-Selection-Theorie. "wisu - das wirtschaftsstudium", 33. Jg. (2004), S. 366-371, 380.

  • Die Wechselkursfrage: Fest oder flexibel? (I), (II). "Akademie", 48., 49. Jg. (2003, 2004), S. 99-102, S. 3-6.

  • Feste oder flexible Wechselkurse? - Erfahrungen vom Goldstandard bis zur Gegenwart. "Kredit und Kapital", 35. Jg. (2002), S. 481-502.

  • Einkommenseffekte, Wechselkursdynamik und der Euro/Dollar-Kurs. "Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik", Band 222, Heft 4 (2002), S. 421-439.

  • Mit M. Meurers: Diskretionäre Geldpolitik vs. festes Inflationsziel. Eine gemischte Strategie. "WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium", 29. Jg. (2000), Heft 10, S. 550-556.

  • Stabilisierungspolitik und Lohnbildung in einer offenen Volkswirtschaft. "WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium", 29. Jg. (2000), Heft 3, S. 143-150.

  • Zur Theorie und Realität internationaler Währungssysteme. Ein modellorientierter Überblick. "Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (ZWS)", Nr. 117 (1997), S. 443-472.

  • Rationale Wechselkurserwartungen, Devisenmarkteffizienz und spekulative Blasen. "WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium", 26. Jg. (1997), S. 509-516.

  • Zum Post-EWS-System. "Wirtschaftsdienst", 76. Jg. (1996), S. 526-529.

  • Mit H. Möller, Zur Umlaufsgeschwindigkeit von M3. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 215 Nr. 3, Stuttgart 1996.

  • Zur Strategie und zum Instrumentarium der Europäischen Zentralbank. "Aussenwirtschaft", Schweizerische Zeitschrift für internationale Wirtschaftsbeziehungen, 50. Jahrgang (1995), Heft III, S. 423-442.

  • Zum Einfluß von Auslandstransaktionen auf Bankenliquidität, Geldmenge und Bankkredite. "Kredit und Kapital", 28. Jg. (1995), S. 87-106.

  • Europäische Zentralbank, EU-Währung und Kaufkraftstabilität. "Akademie. Zeitschrift für Führungskräfte in Verwaltung und Wirtschaft". 39. Jg. (1994), H. 3, S. 66-69.

  • Eine asymmetrische Währungsunion im Dornbusch-Modell. "ifo Studien, Zeitschrift für empirische Wirtschaftsforschung", 40. Jg. (1994), S. 205-226.

  • Fiskalpolitik in einer Währungsunion. "Finanzarchiv", Bd. 50 (1993), S. 187-203.

  • Diskretionäre Geldpolitik, Zeitinkonsistenz und Politikglaubwürdigkeit. "wisu - das wirtschaftsstudium", H. 2 (1993), S. 145-151, 156.

  • Monetäre Außenwirtschaftstheorie. "WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium", 21. Jg. (1992), S. 231-240, wiederabgedruckt in: Allgemeine Wirtschaftstheorie (Hrsg. v. N. Berthold). München 1995, S. 267-289.

  • Auslandspreise und Inlandskonjunktur bei Wechselkursflexibilität. "Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften", 112. Jg. (1992), S. 1-23.

  • Mit H. Möller, Demand and Supply Functions for West German Exports. "Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik", Bd. 207/6 (1990), S. 529-538.

  • Fiskalpolitik, Angebotsbedingungen und Wechselkursdynamik. "Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften", Jg. 110 (1990), S. 21-35.

  • Mindestreserveeffekte, Multiplikator und Geldbasis. "Weltwirtschaftliches Archiv", Bd. 124 (1988), S. 576-578.

  • Anmerkungen zur Berechnung der erweiterten Geldbasis. "Weltwirtschaftliches Archiv", Bd. 124 (1988), S. 178-181.

  • Geld- und Fiskalpolitik bei Wechselkursflexibilität. Ein vereinfachtes neoklassisches Makro-Modell. "WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium", 16. Jg. (1987), S. 441-445.

  • Konjunkturautonomie bei flexiblen Wechselkursen (I), (II). "wisu - das wirtschaftsstudium", 15. Jg. (1986), S. 196-201, S. 250-254.

  • Ein Geldangebots/Geldnachfrage-Modell für flexible Wechselkurse und Zentralbankpolitik. "Kredit und Kapital", 19. Jg. (1986), S. 1-24.

  • Devisenmarktinterventionen und Liquiditätswirkungen. "Außenwirtschaft". Schweizerische Zeitschrift für internationale Wirtschaftsbeziehungen, 39. Jg. (1984), S. 299-321.

  • Der Keynesianismus. "WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium", 12. Jg. (1983), S. 463-469. Wieder abgedruckt in: Geschichte der Nationalökonomie. (Hrsg. v. O. Issing). 3., überarb. und erg. Aufl. München 1994. S. 193-213. (Persische Übersetzung 1996).

  • Mit G. Engel, Fiskal- und geldpolitische Impact-Effekte im Vergleich von diskreter und stetiger Analyse. "Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft", Bd. 137 (1981), S. 128-133.

  • Inflationsgefahr für die Bundesrepublik. "Wirtschaftsdienst", 58. Jg. (1978), S. 541-544.

  • Zahlungsbilanzinduzierte Beschäftigungseffekte bei flexiblen Wechselkursen. "Zeitschrift für die gesamte Staatswissenschaft", Bd. 134 (1978), S. 327-336.

  • Mit H. Möller, Bestimmungsgründe der Zentralbankgeldmenge und Steuerungsmöglichkeiten: Eine theoretische und ökonometrische Analyse für die Bundesrepublik. "Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik", Bd. 193 (1978), S. 308-327.

  • Die Kursbildung auf dem Devisenkassa- und Devisenterminmarkt. "WiSt Wirtschaftswissenschaftliches Studium", 5. Jg. (1976), S. 297-304.

  • Mit H. Möller, Geldbasiskonzepte und Geldmenge. Erster Teil: Theoretische Zusammenhänge. "Kredit und Kapital", 9. Jg. (1976), S. 177-200, Geldbasiskonzepte und Geldmenge. Zweiter Teil: Empirische Zusammenhänge. "Kredit und Kapital", 9. Jg. (1976), S. 317-346.

  • Wechselkursarithmetik, Wechselkursgestaltung und Interventionspolitik (I), (II). "wisu - das wirtschaftsstudium", 3. Jg. (1974), S. 19-23, S. 68-70.

  • Mit P. Rühmann und G. Engel, Geldmenge, Zinssatz, Bankenverhalten und Zentralbankpolitik. "Weltwirtschaftliches Archiv", Bd. 105 (1970 II), S. 304-333.

  • Der Bankkredit in einer Theorie der "Portfolio Selection". "Weltwirtschaftliches Archiv", Bd. 104 (1970 I), S. 189-210.

  • Von Keynes zur portfolio selection. "Der Volkswirt", 23. Jg. (1969), Nr. 6, S. 36-38.

  • Die gegenwärtige währungspolitische Situation im Lichte der Diskussionen von Bretton Woods. "Kredit und Kapital", 1. Jg. (1968 II), S. 152-174.

  • Der Devisenterminmarkt als Ansatzpunkt für Zentralbankinterventionen. "Weltwirtschaftliches Archiv", Bd. 95 (1965 II), S. 202-222.

  • Multiplikatoreffekte bei Konsumentenkrediten. "Weltwirtschaftliches Archiv", Bd. 92 (1964 I), S. 369-391.



Beiträge aus Sammelwerken, Handwörterbüchern u.ä.: :



  • Geldpolitik und Inflationserwartungen - eine dynamische Analyse. In: Beiträge aus Mikro- und Makrotheorie. Festschrift für Hans Jürgen Ramser. Hrsg. von S.K. Berninghaus, M. Braulke. Berlin 2001.

  • Die südostasiatische Finanzkrise - Makrotheorie und empirische Evidenz. In: Währung und wirtschaftliche Zusammenarbeit. Festschrift für Vincenz Timmermann zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Eberhard Scholing. Berlin 2000.

  • Von der Deutschen Bundesbank zur Europäischen Zentralbank. In: Quantitative Wirtschaftspolitik in offenen Volkswirtschaften: Theoretische Ansätze und aktuelle Entwicklungen. Festschrift zum 65. Geburtstag von Helmut Kuhn. Hrsg. von K. Farmer; H.-W. Wohltmann. Münster 1998. S. 23ff.

  • Zur Diskussion über die Europäische Währungsunion und ihre Realisierung. In: Die ökonomischen Außenbeziehungen der EWU. Hrsg. von Rolf H. Hasse und Wolf Schäfer. Göttingen 1997, S. 5-25.

  • Phasen deutscher Geldpolitik, Gastvorträge am Institut für Theoretische Volkswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Erich Schneider Gedächtnisvorlesung 1995. Kiel 1996

  • Transaktionskasse, Vorsichtskasse (Art.). In: Lexikon der Volkswirtschaftslehre, hrsg. v. Friedrich Geigant u.a., 6., neu bearb. u. erw. Aufl., Landsberg 1994, S. 908f., 989.

  • Die währungspolitischen Beschlüsse von Maastricht. In: Wirtschaftspolitik in offenen Volkswirtschaften. Festschrift für H. Hesse zum 60. Geburtstag. (Hrsg. v. H. Sautter). Göttingen 1994, S. 73-91.

  • El Deutsche Bundesbank como agente de la politica monetaria. In: La Politica Monetaria la Economia Social de Mercado. Buenos Aires 1989.

  • Währungssystem, internationales. In: Handwörterbuch Export und internationale Unternehmung. Stuttgart 1989.

  • Geldpolitik, externe Störungen und Wechselkursdynamik. In: Geldwertsicherung und Wirtschaftsstabilität. Festschrift für H. Schlesinger zum 65. Geburtstag. (Hrsg. v. N. Bub, D. Duwendag, R. Richter). Frankfurt a. M. 1989.

  • Mit H. Möller und H. Bernhöft, Eine empirische Geldangebots/Geldnachfrage-Analyse für die Bundesrepublik Deutschland vor und nach 1973. In: Herausforderungen der Wirtschaftspolitik. Festschrift zum 60. Geburtstag von Claus Köhler. (Hrsg. v. W. Filc, L. Hübl, R. Pohl). Berlin 1988, S. 59-79.

  • Der Übergang zu größerer Wechselkursflexibilität - Erwartungen und Erfahrungen. In: 200 Jahre Geld und Brief. Herausforderungen an die Kapitalmärkte. Festgabe an die Niedersächsische Börse zu Hannover aus Anlaß ihres 200jährigen Bestehens. (Hrsg. v. C.P. Claussen, L. Hübl, H.-P. Schneider). Hannover 1987, S. 131-148.

  • Devisenmarkteinflüsse auf Geldmenge, Zins und Wechselkurs. In: Geldpolitische Regelbindung: Theoretische Entwicklungen und empirische Befunde. (Hrsg. v. A. Gutowski). Berlin 1987, S. 133-162.

  • Mit H. Möller, Kreditangebot, Kreditnachfrage und exogene Geldbasis. Eine theoretische und ökonometrische Studie für die Bundesrepublik. In: Beihefte zu Kredit und Kapital, Heft 7. Geld- und Währungspolitik in der Bundesrepublik Deutschland. (Hrsg. v. W. Ehrlicher und D.B. Simmert). Berlin 1982, S. 207-229.

  • Zahlungsbilanz I: Theorie und Politik. In: Handwörterbuch der Wirtschaftswissenschaft. (HdWW). Zugleich Neuauflage des Handwörterbuchs der Sozialwissenschaften. Neunter Band. Wirtschaft und Politik bis Zölle, Nachtrag. Stuttgart 1982, S. 539-562.

  • Geldpolitik in einer offenen Volkswirtschaft - Eine Mehrperiodenanalyse -. In: Probleme der Währungspolitik. (Hrsg. v. W. Ehrlicher und R. Richter). (Schriften des Vereins für Socialpolitik, Neue Folge, Bd. 120). Berlin 1981, S. 113-149.

  • Der Hopfenzyklus in der Bundesrepublik (1950 - 1970) und das Spinngewebetheorem. In: Arbeitsbuch angewandte Mikroökonomik. (Hrsg. v. H. Hesse). Tübingen 1980, S. 81-89.

  • Zur Problematik von Zielkonflikten - Bemerkungen zu einem Beitrag von E. Helmstädter -. In: Beiträge zur Theorie der Außenwirtschaft von B. Fritsch, E. Helmstädter, H.-J. Jarchow, K. Rose, E. Sohmen. (Hrsg. v. G. Bombach). Berlin 1970, S. 67-69.

  • Der kombinierte Einsatz budget- und zinspolitischer Maßnahmen zur gleichzeitigen Erreichung binnen- und außenwirtschaftlicher Ziele. In: Beiträge zur Theorie der Außenwirtschaft v. B. Fritsch, E. Helmstädter, H.-J. Jarchow, K. Rose, E. Sohmen. (Hrsg. v. G. Bombach). Berlin 1970, S. 35-58. Wieder abgedruckt in: Theorie der Außenwirtschaftspolitik. (Hrsg. v. H. Luckenbach). Berlin, Heidelberg, New York 1979, S. 143-167.

  • Die Problematik der gegenwärtigen, internationalen Währungsordnung und die Möglichkeiten einer Umgestaltung. In: Die internationalen Währungsprobleme in der Weltwirtschaft der Gegenwart. Beihefte der Konjunkturpolitik, Heft 14 (1967), S. 35-54.