Philosophisches Seminar
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Professor Dr. Wolfgang Carl (i.R.)


Kurz-Vita
Geboren 1941; Studium von Philosophie, Griechisch, Archäologie; Promotion 1966 in Heidelberg; Habilitation 1972 in Göttingen; 1979 Ernennung zum Professor; 1988/9 Visiting Fellow of All Souls College; 1990 und 1996 Gastprofessor an der Universität Florenz, 1991 Visiting Professor Princeton University.

Schwerpunkte in Forschung und Lehre
Schwerpunkte in der Forschung sind die Philosophie des 18. Jahrhunderts, insbesondere Kant, und die philosophische Tradition, die von Frege und Wittgenstein ihren Ausgangspunkt nimmt; weiterhin Probleme der Sprachphilosophie, der Erkenntnistheorie und der Theorie der Subjektivität

Veröffentlichungen (Auswahl)


  • Sinn und Bedeutung, Studien zu Frege und Wittgenstein, Königstein 1982.

  • Der schweigende Kant, Göttingen 1989.

  • Kants Deduktion der reinen Verstandesbegriffe in der ersten Auflage der Kritik der reinen Vernunft, Frankfurt 1992.

  • Frege's Theory of Sense and Reference - Its Origin and Scope, Cambridge University Press 1994.



Herausgebertätigkeiten
Mitglied im Herausgebergremium der Kant-Studien und des Archivs für Geschichte der Philosophie.


Motto:
Wir können die >Philosophen< auf ihren Steckenpferden der Sprachforschung und Critik nach herzenslust reiten lassen; allein es ist
nicht auszustehen, daß sie das gemeine Wesen nötigen, hinten aufzusitzen.







Universität Göttingen

Zimmer 0.112
Tel.: (0551) 39-4741
Sprechstunde: nur nach Vereinbarung
Email: gholler@gwdg.de

Sekretariat:
Gisela Holler, Zimmer 0.114
Tel.: (0551) 39-4722