In publica commoda

Master of Education (M.Ed.) (Lehramt an Gymnasien)

Lehrer werden nur die Besten: Zur optimalen Vorbereitung verbindet das Studium fachwissenschaftliche, fachdidaktische und bildungswissenschaftliche Anteile. Zweites Ziel des Studiums ist es, den wissenschaftlichen Nachwuchs in der empirischen Unterrichts- und Schulforschung und in den Fachdidaktiken fördern. Die Besonderheit des Studienangebots liegt daher in der engen Verknüpfung von Lehre, Schulpraxis und empirisch ausgerichteter Forschung. Der Master of Education ist Voraussetzung für das Referendariat für das Lehramt an Gymnasien.

Hinweis: Ab SoSe 2015 Studienbeginn auch zum Sommersemester möglich!

Name des Studienangebots: Master of Education
Abschluss: Master of Education (M.Ed.)
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester und Sommersemester
Zulassungsvoraussetzungen: Eine bestimmte Bachelor-Abschlussnote als Zulassungsvoraussetzung wird nicht verlangt.
Sprachvoraussetzungen: s.u.
Bewerbung: Zentrale Einrichtung für Lehrerbildung (ZELB)
Bewerbungsfrist: 15. August (Wintersemester); 15. Februar (Sommersemester)


Darstellung des Studienangebots
Der Studiengang Master of Education für das Lehramt an Gymnasien setzt einen Schwerpunkt auf Theorien, Methoden und Projekte der empirischen Unterrichts- und Schulforschung. Das Programm ist eng an die Zentrale Einrichtung für Lehrerbildung (ZELB) gekoppelt. Der Studiengang hat sich zum Ziel gesetzt, verstärkt den wissenschaftlichen Nachwuchs in der empirischen Unterrichts- und Schulforschung sowie den Fachdidaktiken zu fördern. Eine Besonderheit des Studienangebots liegt daher in der engen Verknüpfung von Lehre und empirisch ausgerichteter Forschung.
Im Einzelnen umfasst das Studium folgende Kompetenzbereiche und Kreditpunkte: 50 C im Bereich der fachwissenschaftlichen / fachdidaktischen Kompetenzentwicklung, 36 C im Bereich der bildungswissenschaftlichen Kompetenzentwicklung, 8 C für zwei fachdidaktische Praktika in den beiden Unterrichtsfächern, wobei eines der Praktika ein Forschungspraktikum sein kann, 6 C für das Masterabschlussmodul und 20 C für die Masterarbeit.
Der Abschluss des Studiengangs berechtigt zum Eintritt in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Gymnasien.


Bewerbungen sind zu richten an die Zentrale Einrichtung für Lehrerbildung (ZELB) der Sozialwissenschaftlichen Fakultät (Bewerbungsportal).


Sprachvoraussetzungen:
Bewerberinnen und Bewerber, die weder eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung besitzen noch ihren Bachelor-Abschluss oder einen gleichwertigen Abschluss an einer deutschen Hochschule erworben haben, müssen über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen. Der Nachweis hierüber wird geführt gemäß der Prüfungsordnung für die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerberinnen und Studienbewerber (DSH) durch den Nachweis der Deutschkenntnisse auf dem Niveau DSH 3.

  • Informationen zum Auslandstudium
  • Kontakt:

    Zentrale Einrichtung für Lehrerbildung (ZELB)
    Dr. Jörg Behrendt
    Waldweg 26, Zimmer 0.410
    37073 Göttingen

    Tel: +49-551 39 21453
    Fax. +49-551 39 9266

    lehrerbildung@uni-goettingen.de