Department für Nutztierwissenschaften
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Burckhardtweg_2

Adresse:
Department für Nutztierwissenschaften
Georg-August-Universität Göttingen
Burckhardtweg 2
D-37077 Göttingen

Geschäftsführende Leitung:
Prof. Dr. Dr. Claus-Peter Czerny (Direktor)
Prof. Dr. Martina Gerken (stellvertret. Direktorin)

Departmentsreferentin:
Lisa Knur
Tel: +49 (0)551 39 33391
Fax: +49 (0)551 39 33381
Kontakt


GCMS Login



Veranstaltungen



Ausschreibungen: Stellen, Jobs, Stipendien u. ä.



Studium aktuell



Projekte



Bibliotheken



Dienstkraftfahrzeuge



Newsletter

Willkommen beim Department für Nutztierwissenschaften!



Das Department für Nutztierwissenschaften (DNTW)...

..beschäftigt sich mit allen Aspekten der Haltung, Ernährung, Züchtung und Hygiene landwirtschaftlicher Nutztiere einschließlich der Aquakultur. Die Forschungsansätze reichen dabei von anwendungsorientierten Arbeiten, die auf Versuchen oder Feldstudien in Praxisbetrieben beruhen, bis zur molekularbiologischen Grundlagenforschung. mehr...



Department NEWS

Die Nase lässt sich nicht stören

Wissenschaftler untersuchen Einfluss von Lärm auf das menschliche Riechvermögen

(pug) Die menschliche Nase ist ein faszinierendes Organ: Sie ist sieben Tage die Woche 24 Stunden am Tag im Einsatz, und wenn die Sinneseindrücke zu viel werden, blendet sie bestimmte Gerüche nach einer gewissen Zeit einfach aus. Geruchskontrollen, beispielsweise in der Lebensmittelbranche, finden bislang in der Regel in einer stillen Testumgebung statt, weil man befürchtet, Umgebungslärm könne Auswirkungen auf das Riechergebnis haben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Göttingen haben nun herausgefunden, dass diese Sorge unbegründet ist: Die menschliche Nase lässt sich von Umgebungslärm kaum beeinflussen. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift PLOS ONE erschienen. mehr...





Preisverleihung Hansen 2016

Die Gesellschaft der Freunde der Landwirtschaftlichen Fakultät Göttingen vergibt Preis für orginellste Masterarbeit an Sören Hansen

Im Rahmen der Urkundenverleihung an die Absolventen der agrarwissenschaftlichen Fakultät vergab die Gesellschaft der Freunde der Landwirtschaftlichen Fakultät den Preis für die originellste Masterarbeit an Sören Hansen für seine Arbeit „Development of a Recombinase Polymerase Amplification Assay for Rapid Detection of the Mycobacterium avium subsp. paratuberculosis“. Herr Hansen entwickelte in der Abteilung für Mikrobiologie und Tierhygiene einen Schnelltest zur Identifizierung des Paratuberkuloseerregers Mycobacterium avium subsp. paratuberculosis innerhalb von 15 min, welcher nicht nur im Labor sondern auch direkt im Feld einsetzbar ist. Der Test arbeitet auf molekularbiologischer Basis und bietet gegenüber herkömmlichen Tests sowohl einen zeitlichen, wie auch preislichen Vorteil.

Die Arbeit wurde Ende Dezember im Journal Plos One publiziert. mehr...