Das Göttinger Modell

Seit Oktober 2015 begleitet das Pilotprojekt "Internationalisierung der Curricula: Internationalisierung-Digitalisierung- Diversifizierung" die (weitergehende) systematische Internationalisierung der Curricula, d.h. die Einbindung globaler Perspektiven und interkultureller Kompetenzvermittlung in das Studium für alle Studierenden, unabhängig von einem Auslandsaufenthalt.

In der Pilotphase waren zunächst drei Fakultäten beteiligt: die Theologische Fakultät, die Juristische Fakultät und die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät.

In der ersten Phase erfolgte eine Bestandsaufnahme, die zum Ziel hatte, internationalisierte Lehrangebote in den Pilotfakultäten zu identifizieren und stärker sichtbar zu machen. Im weiteren Verlauf der Projektlaufzeit begleiten wir die Pilotfakultäten bei der Entwicklung von geeigneten inhaltlichen und didaktischen Konzepten.

Im Jahr 2017 wurde zudem die Sozialwissenschaftliche Fakultät, die Philosophische Fakultät, die Fakultät für Agrarwissenschaften sowie die Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie in das Projekt einbezogen. Seit Beginn 2019 nimmt auch die Fakultät für Geowissenschaften und Geographie am Projekt teil.