Forschungsprojekte



Das Projekt „Umweltbelastungen und Umweltressourcen: Soziale Ungleichheiten und gesundheitliche Folgen. Eine Längsschnittstudie für Hannover“ geht der Frage nach, inwieweit Belastungen durch Lärm und Luftverschmutzung und der Zugang zu Grünflächen und Parks Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung haben. Besonderes Augenmerk wirft das Projekt auf die Frage, ob verschiedene Bevölkerungsgruppen unterschiedlich stark von den Gesundheitswirkungen von Grünflächen und Parks profitieren.
Pro*Niedersachsen-Projekt gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Laufzeit: 01/2019 - 12/2021


Das Projekt "Umweltgerechtigkeit - Soziale Verteilungsmuster, Gerechtigkeits- einschätzungen und Akzeptanzschwellen lokaler Umweltbelastungen" befasst sich mit der sozialen Verteilung von Umweltbelastungen und wie diese durch die Bevölkerung beurteilt wird. Es wird gemeinsam von der Universität Bern, der Georg-August-Universität Göttingen, der Johannes Gutenberg Universität Mainz und der ETH Zürich durchgeführt.
D-A-CH-Projekt gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und den Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNF)
Laufzeit: 10/2015 - 09/2019


Flexibilitätsformen in der späten Erwerbskarriere und beim Übergang in die Rente. Ein internationaler Vergleich zum Wandel sozialer Ungleichheitsmuster (flexCAREER II)
Universitäten Göttingen und Bamberg (gemeinsam mit Hans-Peter Blossfeld)
finanziert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Laufzeit: 09/2007 - 03/2010
Wissenschaftliche Mitarbeiter in Göttingen: Dr. Alberto Veira Ramos, Paul Schmelzer M.A.


Flexibilitätsformen beim Berufseinstieg und in der frühen Erwerbskarriere. Ein internationaler Vergleich der Veränderung sozialer Ungleichheit (flexCAREER I)
Otto-Friedrich-Universität Bamberg und Universität Leipzig (gemeinsam mit Hans-Peter Blossfeld)
finanziert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Laufzeit: 03/2005 - 09/2007


Lebensverläufe im Globalisierungsprozess (GLOBALIFE)
Otto-Friedrich-Universität Bamberg (gemeinsam mit Hans-Peter Blossfeld und Fabrizio Bernardi)
finanziert durch die Stiftung Volkswagenwerk
Laufzeit: 09/1999 - 02/2005