Institut für Soziologie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Sozio-Oeconomicum

Institut für Soziologie
Platz der Göttinger Sieben 3
37073 Göttingen

Tel.: +49 (0)551 / 39-7201
Fax.: +49 (0)551 / 39-7692

Geschäftsführende Direktorin: Prof. Dr. Silke Hans





Mitglieder des Vorstands:

ProfessorInnen:

  • Prof. Dr. Silke Hans
  • Prof. Dr. Karin Kurz
  • Prof. Timo Weishaupt Ph.D.


    Wissenschaftlicher Mittelbau:
  • Dr. Oliver Römer
  • Carolyn Stolberg (Vertretung)


    MTV-Gruppe:
  • Ellen Kraus


    Studierende:
  • Jana Holzheimer
  • Maria Kireenko (Vertretung)

  • Aktuelles




    Vorträge



    Mitteilungen



    Veranstaltungen



    Publikationen

    Soziologie in Göttingen

    Das Institut für Soziologie an der Universität Göttingen konzentriert sich auf die international vergleichende Analyse moderner Gesellschaften, ihrer ökonomischen, politischen und kulturellen Wandlungsdynamik sowie deren Einbettung in globale bzw. transnationale Strukturen. Die Göttinger Soziologie gehört dabei zu den wenigen Standorten in Deutschland, deren Forschung sich nicht nur auf europäische, sondern auch auf außer-europäische Gesellschaften erstreckt. Der Göttingen Research Campus mit seinen gegenwartsorientierten Regionalforschungszentren zu Indien (CEMIS) und Ostasien (CeMEAS) bietet dafür ein hervorragendes Umfeld. Das Institut kooperiert zudem mit außeruniversitären Einrichtungen wie dem Soziologischen Forschungsinstitut (SOFI) und dem Max Planck Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften (MPIMMG). Das Institut für Soziologie gliedert sich in drei Abteilungen.

    Abteilung I »Arbeit – Wissen – Sozialstruktur«


    • Professur für Soziologie mit dem Schwerpunkt Sozialstrukturanalyse (Kurz)

    • Professur für Soziologie mit den Schwerpunkten Arbeit, Unternehmen und Wirtschaft (Mayer-Ahuja)

    • Professur für Soziologie mit Schwerpunkt Gesellschaft und Wirtschaft des modernen China (Eaton)


    Abteilung II »Politische Soziologie und Sozialpolitik«


    • Professur für Soziologie mit Schwerpunkt Sozialpolitik (Weishaupt)

    • Vertretungs-Professur für Soziologie, insbesondere international vergleichende Soziologie,international vergleichende Makrosoziologie, politische und historische Soziologie (Holzinger)

    • Juniorprofessur für international vergleichende Soziologie (Münnich)


    Abteilung III »Kultursoziologie«


    • Professur für Soziologie mit den Schwerpunkten Migration und Ethnizität (Hans)

    • Professur für Soziologie mit Schwerpunkt Religionssoziologie (Koenig)

    • Professur für Religionswissenschaft mit dem Schwerpunkt sozialwissenschaftliche Religionsforschung (Nagel)

    • Honorarprofessur für Ethnologie und Kultursoziologie (Vertovec)


    Professur für »Interdisziplinäre kriminologische Forschung«
    (Bliesener)

    Das international vergleichende Forschungsprofil der Göttinger Soziologie spiegelt sich auch in der Lehre wider. Die Studierenden in den BA- und MA- Studiengängen Soziologie erhalten nicht nur eine umfassende Theorie- und Methodenausbildung, die in Kooperation mit dem Methodenzentrum der Sozialwissenschaftlichen Fakultät durchgeführt wird, sondern wählen auch aus einer Vielzahl komparativ oder regionalspezifisch angelegter Lehrveranstaltungen in den speziellen Soziologien aus. Die Göttinger Soziologie beteiligt sich ferner an der Doktorandenausbildung im Rahmen der Göttinger Graduiertenschule Gesellschaftswissenschaften (GGG).