Elektrochemie







November 2016: Elmira bereitet eine Potentiostatmessung vor während Julius und Janis diskutieren.




Wir benutzen elektrochemische Methoden, um die Aktivität von Katalysatoren zu untersuchen und zur Materialsynthese. Oft werden die gewünschten Einsichten in die Energiespeicherung und -wandlung durch Strom-Spannungskennlinien gewonnen, die auch in anderen Bereichen der Physik weit verbreite




Synchrotronspektroskopie







September 2016: Philipp (AG Techert, MPIbpc) verfolgt chemische Änderungen am Synchrotron PETRA III.





Synchrotrons stellen sehr intensive Röntgenstrahlung zur Verfügung, die wir zur Auflösung der Chemie und Struktur von Energiematerialien verwenden. Die hohe Intensität erlaubt es dabei, Änderungen zu verfolgen während eine Reaktion abläuft.





Wir suchen motivierte Studierende mit Interesse an Materialien für Energiespeicherung:
http://www.material.physik.uni-goettingen.de/index.php?site=stellen&lang=de