Prüfungsinformationen


Informationen zur Plagiatsprüfung/-erkennung

Aus aktuellem Anlass möchten wir Ihnen im Folgenden nützliche Informationen zum Thema Plagiatsprüfung/-erkennung in Form eines Informationsblatts zur Verfügung stellen.


Informationen zu An-/Abmeldefristen:

An der Sozialwissenschaftlichen Fakultät wurden folgende Fristenregelungen festgelegt:
-Klausuren: Anmeldung bis 1 Woche, Abmeldung bis 24h vor dem Termin
-Hausarbeiten: An- und Abmeldung bis zum Abgabetermin
-mdl. Prüfungen: An- und Abmeldung bis zu sieben Tage vor dem ersten Prüfungstermin des Prüfungszeitraums
-lehrveranstaltungsbegleitende kombinierte Prüfungen (Referat/Vortrag mit schriftl. Ausarbeitung, Portfolio etc.): An-/Abmeldung bis zum letzten Tag der Veranstaltungszeit im jeweiligen Semester (WiSe18/19: 01.02.2019, SoSe19: 19.07.2019, jeweils 23:59 Uhr)

Weitere Fristenregelungen entnehmen Sie bitte Ihrer Prüfungs- und Studienordnung (PStO).
Aktuelle Fristen sind über die allgemein zugängliche FlexNow-Statistik-Abfrage 218 einzusehen.(HIER)
Sollten Sie (technische) An-/Abmeldeschwierigkeiten haben, schicken Sie bitte fristgerecht eine E-Mail an den/die zuständige/n Sachbearbeiter/in im Prüfungsamt, nicht an die Prüfenden!


Abgabe von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (Rücktritt von Prüfungen NACH Ablauf der Abmeldefrist aus "wichtigem Grund" i. S. d. § 18 APO):

Die vom jeweiligen Arzt ausgegebenen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ("Gelber Schein") können für Klausuren und Abschlussarbeiten direkt über eCampus eingereicht werden. Anleitungen finden Sie hier oder gehen Sie über eCampus – Weitere Dienste – Formulare – Formulare der Prüfungsämter zum Formular Erkrankung: Rücktritt von einer Prüfungsleistung, bzw. für Abschlussarbeiten das entsprechende Formular.

Für schriftliche Ausarbeitungen und Hausarbeiten ist dieser Prozess noch nicht möglich. In diesen Fällen senden Sie Ihr Attest bitte per E-Mail direkt an die/den zuständige/n Sachbearbeiter*in des Prüfungsamtes. Die Vorlage des Originals ist nur nach Aufforderung durch das Prüfungsamt erforderlich. Elektronisch eingereichte Anträge und/inkl. Atteste/Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen werden digital archiviert.

Die Studierenden und Prüfenden werden anschließend wie folgt informiert:
- über die entsprechende Verbuchung im System direkt via FlexNow und per E-Mail;
- über geänderte Prüfungstermine, verlängerte Bearbeitungsfristen etc. per E-Mail.


Verlängerungen von Bearbeitungszeiten:

Verlängerungen können ausschließlich unter Vorlage eines entsprechenden Nachweises (i. d. R. Attest) beim Prüfungsamt gewährt werden (das Attest muss in jedem Fall einen Zeitraum angeben).


Hinweis bezüglich fachfremder Prüfer*innen:

Bei der Wahl fach- oder fakultätsfremder bzw. externer Gutachter*innen müssen beide Personen auf dem Antrag auf Zulassung zur Abschlussarbeit unterschreiben; damit bekunden sie die Bereitschaft, Sie in der vorgeschlagenen Konstellation zu prüfen.
Bei einzelnen Prüfer*innen-Kombinationen wird die Stellungnahme aus dem Fach, in dem die Arbeit geschrieben wird, benötigt, sodass der/die Direktor*in der jeweiligen Einrichtung ebenfalls per Unterschrift auf dem Antrags-Formular zustimmen kann. Sofern Sie bestimmte Personen nicht auf den Listen der Prüfungsberechtigten finden, wenden Sie sich bitte an unseren Info-Point bzw. direkt an die/den zuständige/n Sachbearbeiter*in.


Abgabe von Abschlussarbeiten:

Bachelor- und Masterarbeiten sollen möglichst während der Öffnungszeiten am Infopoint abgegeben werden; außerhalb der Öffnungs- und Sprechzeiten müssen Arbeiten mit der Post geschickt werden. (Poststempel = Abgabedatum)