Seminar für Deutsche Philologie

Seminar für Deutsche Philologie

ThOP - Theater im OP(erationssaal)

ThOP steht für Theater im OP(erationssaal). Zu dieser ungewöhnlichen Spielstätte kam die damalige Dramaturgische Abteilung 1984 durch viele glückliche Umstände. In diesem Jahr bezog das Seminar für Deutsche Philologie das Jacob-Grimm-Haus, einen Teil des alten Uniklinikums.
Durch umfangreiche Umbauten wurde aus dem ehemaligen Anatomiehörsaal/Schau-OP eine funktionierende Theaterbühne. Nach Jahrzehnten ohne feste Spielstätte hatte die Dramaturgische Abteilung damit endlich eine Heimat gefunden, die seitdem durchgängig bespielt wird. Mit ganzjährigem Spielbetrieb, 10-12 eigenen Produktionen im Jahr und vielen Gastspielen ist das ThOP ein etablierter Bestandteil der Göttinger Kulturszene.

mehr…

Kooperation mit Tartu


Seit dem 1. Januar 2018 besteht eine neue Kooperation zwischen den Partnerinstituten in Tartu und Göttingen. Eine Vladimir-Admoni-Doktorandenschule soll die bestehende Kooperation fortsetzen und Nachwuchsförderung anbieten. Die Doktorandenschule trägt den Titel Dynamiken transkultureller Semiose und wird vom DAAD gefördert.

mehr…

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen des SDP

Zum Sommersemester 2018 gelten neue Anmeldemodalitäten für die Lehrveranstaltungen am Seminar für Deutsche Philologie. Das System wird auf Losverfahren umgestellt.

Mehr Informationen (PDF)