Seminar für Deutsche Philologie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Search | Deutsch
Seminar für deutsche Philologie


Universität Göttingen
Seminar für Deutsche Philologie
Jacob-Grimm-Haus
Käte-Hamburger-Weg 3
D - 37073 Göttingen

Tel. ++49-551-39 7515
(Geschäftszimmer)

Fax ++49-551-39 7511


deutsche.philologie@phil.uni-goettingen.de



Fragen und Anregungen zur Homepage?
Schreiben Sie uns! Homepage.SDP@phil.uni-goettingen.de

News




News



Study



Rund ums Seminar

Welcome


39. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft

Die Göttinger Linguistik beteiligt sich mit drei Arbeitsgruppen an der 39. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (08.-10.03.2017 in Saarbrücken). Dabei handelt es sich um die Arbeitsgruppen:

DGfS 2017 AG 2 "Information structuring in discourse"
DGfS 2017 AG 6 "Prosody in Syntactic Encoding"
DGfS 2017 AG 8 "Non-Canonical Verb Positioning in Main Clauses"



ThOP - Theater im OP(erationssaal)

ThOP steht für Theater im OP(erationssaal). Zu dieser ungewöhnlichen Spielstätte kam die damalige Dramaturgische Abteilung 1984 durch viele glückliche Umstände. In diesem Jahr bezog das Seminar für Deutsche Philologie das Jacob-Grimm-Haus, einen Teil des alten Uniklinikums.
Durch umfangreiche Umbauten wurde aus dem ehemaligen Anatomiehörsaal/Schau-OP eine funktionierende Theaterbühne. Nach Jahrzehnten ohne feste Spielstätte hatte die Dramaturgische Abteilung damit endlich eine Heimat gefunden, die seitdem durchgängig bespielt wird. Mit ganzjährigem Spielbetrieb, 10-12 eigenen Produktionen im Jahr und vielen Gastspielen ist das ThOP ein etablierter Bestandteil der Göttinger Kulturszene. more...



Dr. Kai Sina erhält Fritz Behrens Wissenschaftspreis 2016

KaiSina

This workshop combines theoretical approaches with typological and experimental ones in order to yield a better understanding of anaphoric relations across (pug) Der Literaturwissenschaftler Dr. Kai Sina von der Universität Göttingen ist mit dem Fritz Behrens Wissenschaftspreis 2016 ausgezeichnet worden. Dr. Sina arbeitet am Seminar für Deutsche Philologie der Universität und ist einer von zwei Preisträgern dieses Jahr. Die Jury attestierte ihm in seiner Arbeit eine „ungewöhnlich wache Beobachtungsenergie und interpretatorische Sensibilität“ sowie ein „klares und anschauliches, auf die Leser orientiertes Schreiben“. Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert.and language modalities. It aims at bringing together junior and senior researchers from different sub-fields of linguistics, gestural research and cognitive science working on anaphora resolution from various perspectives. We welcome submissions addressing anaphora resolution and reference tracking from formal, functional, typological and experimental perspectives in sign and spoken languages. More information... more...