Kunstgeschichtliches Seminar



Josefh Delleg - „hommage à John Cage“

30. Mai - 3. Juli 2012, Kunstsammlung der Universität Göttingen






Delleg Kunstsammlung






Die Ausstellung



Die Klang­bilder der Installation "hommage à John Cage" von Josefh Delleg nähren sich aus der schieren Un­endlich­keit des Zu­falls. In chaotischer Ordnung zeichnen filigrane Stahl­stäbe in­dividuelle linien­hafte Zeich­nungen in 32 Stahl­pulte.
Die den Pulten gegen­über zu­ge­ordneten Stuhl­reihen, die den Zuhörer auf­fordern zum Platz nehmen, er­wecken den Ein­druck einer Musik­auf­führung, aber wer steht an den Pulten? Wer dirigiert und musiziert? Und wer hört zu? Wer ist der Komponist? Der Be­trachter und Zu­hörer ist zur kontem­plativen Kon­frontation über Gesetz­mäßig­keiten und Zufall ein­ge­laden. Die Be­trachtung der Zeit, kann ein Weg sein um die In­stallation von Josefh Delleg zu ver­stehen. Diese akustisch - viel­stimmige Skulptur hat ein Sein und ein Werden und thema­tisiert da­durch die Zeit und das Ver­gehen.