Kunstgeschichtliches Seminar

Prof. Dr. Thomas Noll



Zur Person

    Studium der Kunst­geschichte, Klassischen Archäologie sowie Mittleren und Neueren Ge­schichte in Göttingen und Heidel­berg. Promotion in Göttingen 1991; danach Forschungs­stipendiat des Landes Nieder­sachsen am Zentral­institut für Kunst­geschichte in München. Wissen­schaftlicher Mit­arbeiter am Lehr­stuhl für Kunst­geschichte der Universität Augs­burg. Post­doktoranden­stipendium im Rahmen des Graduierten­kollegs, Kirche und Gesell­schaft im Heiligen Römischen Reich im 15. und 16. Jahr­hundert'; Forschungs­stipendium der Gerda Henkel Stiftung. Habilitation in Göttingen 2001. Lehr­tätig­keit in Göttingen.


  • Ver­tretungs­professur und Lehr­auf­träge im Bereich Kunst­wissen­schaft an der Universität Kassel; Gast­dozent (Akademischer Oberrat auf Zeit) am Kunst­historischen Institut der Universität Bonn.
  • Angehöriger des Zentrums für Mittel­alter- und Früh­neu­zeit­forschung Göttingen.
  • Mit­glied der Kommission zur Er­forschung der Kultur des Spät­mittel­alters bei der Akademie der Wissen­schaften zu Göttingen.