Prof. Dr. Ariane S. Willems



Willems 3Ariane S. Willems ist seit 2015 Inhaberin des Lehrstuhls für Empirische Bildungsforschung. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der empirischen Schul- und Unterrichtsforschung und der Lehrerprofessonalisierung. Aktuelle Themen ihrer Forschung sind die Erfassung und Modellierung von Schüler*innenwahrnehmung der Unterrichts- und Feedbackqualität, motivationale Schüler*innenprofile und ihre Wirkungen, die Kompetenz- und Motivationsentwicklung von Schüler*innen durch außerunterrichtliche Ganztagsangebote, die motivationale und kognitive Wirkung von Flipped Classrooms in der Lehrer*innenbildung sowie Einstellungen zu Inklusion und Behinderung in formalen und non-formalen Bildungskontexten.


Ariane S. Willems promovierte an der School of Education der TU München und war als Postdoktorandin und Projektleitung der Studie zur Entwicklung von Ganztagschulen (StEG) am Institut für Schulentwicklungsforschung (IfS) der Technischen Universität Dortmund tätig. Als Gastdozentin lehrte sie an den Universitäten Bamberg und Erlangen. Sie ist Leiterin verschiedener drittmittelfinanzierter Lehrentwicklungsprojekte an der Universität Göttingen, in deren Rahmen sie innovative, digitale Lehr-Lernumgebungen für Studierende entwickelt, implementiert und evaluiert. Außerdem ist sie Inhaberin des hochschuldidaktischen Zertifikats von ProLehre der TU München und wurde dort mit dem Best Teaching Award ausgezeichnet.



Gremientätigkeit und Funktionen (Auswahl)

  • Mitglied des Vorstandes des Instituts für Erziehungswissenschaft
  • Mitglied der Prüfungskommission des Master of Education
  • (stellvertretendes) Mitglied der Studienkommission Lehramt (SKL)
  • Sprecherin der Hochschullehrenden der Sozialwissenschaftlichen Fakultät
    (05/2017-09/2019)
  • Prodekanin der Sozialwissenschaftlichen Fakultät (Ressort: Forschung, 10/2015-09/2019)
  • Vorsitzende der Forschungskommission der Sozialwissenschaftlichen Fakultät (10/2015-09/2019)
  • stellvertretendes Mitglied des Vorstands des Zentrums für empirische Unterrichts- und Schulforschung (ZeUS) (2017-2019)



Auswahl aktueller Publikationen

  • Willems, A.S., Dreiling, K., Meyer, K. & Thielsch, A. (2020). Inverted Classrooms zur Förderung von forschungs- und praxisbezogenen Kompetenzen in der Lehrer*innenbildung. In G. Brandhofer, J. Buchner, C. Freisleben-Teutscher & K. Tengler (Eds.). Tagungsband zur Tagung Inverted Classroom and beyond 2020 (pp. 274-294). Norderstedt: Books on Demand.
  • Willems, A.S., Dreiling, K. & Eckert, M. (2020). Skalendokumentation des Projekts FeeHe – Feedback im Kontext von Heterogenität. Göttingen: Universitätsverlag (Göttinger Beiträge zur erziehungswissenschaftlichen Forschung).
  • Danilschenko, M., Matthiesen, F., Willems, A.S. & Boegeholz, S. (2019). Förderung biodiversitätsbezogener Interessen von Schüler*innen als fachdidaktische Aufgabe für angehende Lehrkräfte – Konzeption und Evaluation einer Lehrveranstaltung. In H. Korn, H. Dünnfelder, & R. Schliep (Eds.): Treffpunkt Biologische Vielfalt XVII – Interdisziplinärer Forschungsaustausch im Rahmen des Übereinkommens über die biologische Vielfalt (pp. 17-23). Bonn: Bundesamt für Naturschutz (BfN).
  • Willems, A.S. & Meyer, K. (2019). Welche Rolle spielen Einflussfaktoren vor und während des Studiums für die Überzeugungen von Lehramtsstudierenden zu schulischer Inklusion? In T. Ehmke, P. Kuhl & M. Pietsch (Eds.). Lehrer. Bildung. Gestalten. (pp. 71-84). Münster: Waxmann.
  • Krüger, A., Radisch, F., Willems, A.S., Häcker, Th. & Walm, M. (Eds.). (2018). Empirische Bildungsforschung im Kontext von Schule und Lehrer*innenbildung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Nonte, S., Hartwich, L. & Willems, A.S. (2018). Promoting reading attitudes of girls and boys - a new challenge for educational policy? Multi-group analyses across four European countries. In Large-scale Assessments in Education, 6 (5), 1-22.
  • Willems, A.S. (2018). Unterrichtsqualitätsprofile und ihr Zusammenhang zum situationalen Interesse in Mathematik. In A. Krüger, F. Radisch, A.S. Willems, Th. Häcker & M. Walm (Eds.). Empirische Bildungsforschung im Kontext von Schule und Lehrer*innenbildung (pp. 154-167). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Dreiling, K & Flierl, R. & Willems, A.S. (2018). FeeDo – Feedbackprozesse im Deutschunterricht der Oberstufe: Erste Befunde einer Pilotierungsstudie zur standardisierten Erfassung wahrgenommenen Feedbacks. In A. Krüger, F. Radisch, A.S. Willems, Th. Häcker & M. Walm (Eds.). Empirische Bildungsforschung im Kontext von Schule und Lehrer*innenbildung (pp. 194-205). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Willems, A.S. (2018). Lernmotivation und Interesse. In K. Sommer, J. Wambach-Laicher & P. Pfeifer (Eds.). Konkrete Fachdidaktik Chemie. Grundlagen für das Lernen und Lehren in Chemie (pp. 195-205). Seelze: Aulis.
  • Meyer, K., Nonte, S. & Willems, A. S. (2018). Multiprofessionalität in der inklusiven Schule: Kooperation mit Schulbegleitungen aus Schulentwicklungsperspektive. In M. Walm, Th. Häcker, F. Radisch & A. Krüger. (Eds.). Empirisch-pädagogische Forschung in inklusiven Zeiten – Konzeptualisierung, Professionalisierung, Systementwicklung (pp. 146-158). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Willems, A.S. (2016). Unterrichtsqualität und professionelles Lehrerhandeln. Prozesse und Wirkungen guten Unterrichts aus dem Blickwinkel der empirischen Schul- und Unterrichtsforschung. In R. Porsch (Ed.). Einführung in die Allgemeine Didaktik. Ein Lehr‐ und Arbeitsbuch für Lehramtsstudierende (pp. 289-337). Stuttgart: UTB.
  • Willems, A.S. & Bos, W. (2016). Geschlechterdisparitäten in der Bildung: Was können wir aus internationalen Vergleichsstudien lernen? In O. Mentz & M.-L. Bühler (Eds.). Deutsch-französische Beziehungen im europäischen Kontext. Ein vergleichendes Mosaik aus Schule und Hochschule (pp. 138-163). Berlin: LIT-Verlag.



Vollständige Publikations- und Vortragsliste zum Download PDF-Logo (klein) (Stand März 2020)