Institute of Social and Cultural Anthropology and The Ethnographic Collection

Lebenslauf

Prof. Dr. Brigitta Benzing ist seit 1981 am Institut für Ethnologie. Sie hat an der Universität Mainz Ethnologie, Afrikanistik und Semitistik studiert, wurde dort 1969 promoviert ("summa cum laude"); Thema der Dissertation: Die Geschichte und das Herrschaftssystem der Dagomba in Nordghana. Nach Assistenzzeit und Assistenzprofessur am Institut für Ethnologie und Afrika-Studien der Universität Mainz hatte sie Lehraufträge und Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Zürich, Marburg, Tübingen und Berlin inne.
Ihre Feldforschungen führten sie nach Ghana (1967/68), Mali (1980/82/84), Kurzzeitaufenthalte nach Kamerun, Nigeria, in den Sudan. Eine besondere Beziehung besteht zu Äthiopien: Gastdozentur an der "School of Social Sciences" der Universität von Addis Abeba, deren Studiengang "Social Anthropology" sie mitaufgebaut hat (1987-89, 1993-96, jeweils mit Beurlaubung von der Universität Göttingen), und zahlreiche weitere Forschungsaufenthalte in Äthiopien.
Vorsitzende der Afrikanisch-Asiatischen Studienförderung e.V. Göttingen (AASF) seit Mai 2001 als Nachfolgerin von Prof. Dr. jur. H. Otto.