CORO - Abteilung Lehre II - Antike Kulturen

Kompetente Hilfe bei individuellen Studienproblemen

Gerade in der Studieneingangsphase müssen sich Studienanfänger in Arbeitsweisen und oftmals auch in ihrem persönlichen Umfeld umstellen. Dabei können zu Beginn viele Fragen oder Probleme aufkommen, die eine gewisse Vertrautheit mit den Einrichtungen der Universität brauchen.
Beim Mentoring kann man mit erfahrenen Studierenden sprechen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Diskretion hat dabei oberste Priorität. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Neben der Hilfestellung bei Problemen mit Dozenten oder Kommilitonen, wird auch beim Probelesen oder mit der Vernetzung mit den nötigen Ansprechpartnern geholfen.
Zusammengefasst soll das Mentoring eine Begleitung für Rat Suchende darstellen und eine Möglichkeit diesen beizustehen und Erfahrungen weitergeben zu können.
Gerne helfe ich, Lisa Augner, bei Problemen von Studienanfängern zuzuhören, sie zu beraten und aktiv bei der Problemlösung mit zu helfen, mit ihnen meinen persönlichen Erfahrungsschatz zu teilen und meine Kenntnisse über Informations- und Beratungsangebote weiterzugeben.