Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte

Prof. Dr. Achim Arbeiter

Geboren am 3.9.1958, aufgewachsen bei Celle, dort 1977 Abitur am Gymnasium Ernestinum. Studium der Kunstgeschichte, Mittleren und Neueren Geschichte und Völkerkunde in Mainz (1977-79) und Hamburg (1979-83); Dissertation über Alt-St. Peter in Rom; Doktorprüfungen 1983. Bis 1996 mit Unterbrechungen langfristige Arbeitsaufenthalte am Deutschen Archäologischen Institut in Madrid, zuletzt als Referent für Frühchristliche Archäologie; 1990 halbjährige Tätigkeit am DAI Rom (Die Mosaiken von S. Costanza). 1991-92 Reisestipendium des DAI (12 Monate im Mittelmeergebiet). Verheiratet, 2 Kinder. 1996 Übersiedlung nach Saarbrücken: Lehraufträge. 1997 Habilitation in Basel (Die Mosaiken von S. Costanza in Rom). 1998 Professur für Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte an der Georg-August-Universität Göttingen. 2004-2008 Vorsitz der AG Christliche Archäologie zur Erforschung spätantiker, frühmittelalterlicher und byzantinischer Kultur. Korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts.