Institut für Ethnologie und Ethnologische Sammlung
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Publikationen von Prof. Dr. Roman Loimeier


Monographien


  • 2016: Islamic Reform in 20th Century Africa. Edinburgh University Press, 540 Seiten.


  • 2013: Muslim Societies in Africa: A Historical Anthropology. Indiana University Press, Bloomington, 358 Seiten.


  • 2012: Eine Zeitlandschaft in der Globalisierung: Das islamische Sansibar im 19. und 20. Jahrhundert. Transcript, Bielefeld, 214 Seiten.


  • 2009: Between Social Skills and Marketable Skills: The Politics of Islamic Education 20th century Zanzibar, Brill: Leiden. (Islam in Africa Series, Band 10), 643 Seiten.


  • 2001: Säkularer Staat und Islamische Gesellschaft - Die Beziehungen zwischen Staat, Sufi-Bruderschaften und Islamischer Reformbewegung in Senegal im 20. Jahrhundert, LIT: Hamburg, 479 Seiten.


  • 1997: Islamic Reform and Political Change in Northern Nigeria. Northwestern University Press: Evanston (2. Auflage als Taschenbuch), 413 Seiten.


  • 1993: Islamische Erneuerung und politischer Wandel in Nordnigeria - Die Auseinandersetzungen zwischen den Sufi-Bruderschaften und ihren Gegnern seit Ende der 50er Jahre, LIT: Hamburg. (Dissertation), 307 Seiten plus Karten.



  • Sammelbände

  • 2006: The Global Worlds of the Swahili. Interfaces of Islam, Identity and Space in 19th and 20th Century East Africa (gem. hrsg. mit R. Seesemann), LIT: Hamburg, 409 Seiten.

  • 2005: Globalisierung im lokalen Kontext: Perspektiven und Konzepte von Handeln in Afrika (gem. hrsg. mit D. Neubert und C. Weißköppel), LIT: Hamburg, 347 Seiten.

  • 2000: Die islamische Welt als Netzwerk - Möglichkeiten und Grenzen des Netzwerkansatzes im islamischen Kontext, Ergon: Würzburg (alleiniger Herausgeber), 515 Seiten.


  • Sonder-/Schwerpunktausgaben von Zeitschriften

    • 2011: Seuchen in der Geschichte Afrikas (Hrsg. des Themenschwerpunkts 2011 des Jahrbuchs für außereuropäische Geschichte, Periplus), LIT, Hamburg, 263 Seiten.

    • 2009: Islam in Contemporary West Africa: Literature, Orality and Law (Hrsg. der Schwerpunktnummer, 49, 3-4, Die Welt des Islams), Brill, Leiden, 287-498 Seiten.

    • 2006: Special Issue: Memory Cultures (Hrsg. der Schwerpunktnummer 41, 2, Afrika Spectrum, German Institute for Global and Area Studies/Institut für Afrika-Kunde), Hamburg, 147-348 Seiten.

    • 2005:Negotiating Islam (Hrsg. der Schwerpunktnummer 35, 4, Journal of Religion in Africa). Brill, Leiden, 399-515 Seiten.

    • 2003:Islamic Thought in 20th Century Africa (Hg. der Schwerpunktnummer 33, 3, Journal of Religion in Africa), Brill, Leiden, 233-338 Seiten.

    • 2002:Islam in Afrika (Hrsg. der Schwerpunktnummer 37, 2, Afrika Spectrum), Institut für Afrika-Kunde, Hamburg, 105-230 Seiten.



    Beiträge in Sammelbänden

    2016:

    • Muslimische Gesellschaften in Afrika, in: Rainer Brunner (Hg., 2016). Islam: Einheit und Vielfalt einer Weltreligion. Kohlhammer, Stuttgart, 574-588.



    2014:

    • Gibt es eine "islamische" Mission? Die "Muslim Bible Preachers" in Tansania im 20. Jahrhundert, in: Rebekka Habermas und Richard Hölzl (Hg.). Mission global: Eine Verflechtungsgeschichte seit dem 19. Jahrhundert. Böhlau Verlag, Köln, 327-342.



    2013:

    • Der Mahdi und die Realpolitik: Zur Dynamik endzeitlicher Szenarien in der islamischen Geschichte Afrikas, in: Peter Burschel und Christoph Marx (Hg.). Gewalterfahrung und Prophetie, Böhlau Verlag, Köln, 285-312.

    • Der Mahdi und die Realpolitik: Zur Dynamik endzeitlicher Szenarien in der islamischen Geschichte Afrikas, in: Peter Burschel und Christoph Marx (Hg.). Gewalterfahrung und Prophetie, Böhlau Verlag, Wien, 285-312.



    2012:

    • Die Muslime in Afrika zwischen kolonialem Erbe und Nationalstaat, in: Thomas Bierschenk und Eva Spies (Hg.). 50 Jahre Unabhängigkeit in Afrika: Kontinuitäten, Brüche, Perspektiven, Rüdiger Köppe Verlag, Köln, 123-140.

    • India beyond India: The Indian Diaspora in East Africa, in: Fatima Harrak, Eric Ross und Souad Anegay (Hg.). Religion et Migration. Publications de l’Institut des Études Africaines, Rabat, 149-178.



    2011:

    • Weichenstellungen: Das subsaharische Afrika, in: Angela Schottenhammer und Peter Feldbauer (Hg., 2011). Die Welt 1000-1250. Globalgeschichte: Die Welt 1000-2000. Mandelbaum Verlag, Wien, 239-268.

    • Muslime in Afrika im 20. Jahrhundert, in: Arno Sonderegger, Inge Grau und Birgit Englert (Hg., 2011). Afrika im 20. Jahrhundert: Geschichte und Gesellschaft. Promedia, Wien, 135-153.

    • Arabische Intellektuelle im Exil: Fremd in der Fremde, fremd in der Heimat, in: Peter Burschel, Alexander Gallus und Markus Völkel (Hg., 2011). Intellektuelle im Exil, Wallstein, Göttingen, 113-130.

    • Seuchen im subsaharischen Afrika: Eine historische Analyse, in: R. Loimeier (Hrsg.). Seuchen in der Geschichte Afrikas (Hrsg. des Themenschwerpunkts 2011 des Jahrbuchs für außereuropäische Geschichte, Periplus). LIT, Hamburg, 4-17.

    • Die Rinderpest 1887-1898 in Afrika, in: R. Loimeier (Hrsg.). Seuchen in der Geschichte Afrikas (Hrsg. des Themenschwerpunkts 2011 des Jahrbuchs für außereuropäische Geschichte, Periplus). LIT, Hamburg, 83-114.


    • 2010:

      • Traditions of reform, reformers of tradition. Case studies from Senegal and Zanzibar/Tanzania, in: Zulfiqar Hirji (ed.). Diversity and Pluralism in Islam. Historical and Contemporary Discourses amongst Muslims. I.B. Tauris Publishers, London, 135-164.

      • Chapter 10: Africa south of the Sahara Africa to the First World War, in: Francis Robinson (ed.). Islam: The New Cambridge History of Islam, Vol. 5: The Islamic World in the Age of Western Dominance. Cambridge University Press, Cambridge, 269-298, 2010.

      • Religiöse Gelehrte an der Macht: Die Dschihad-Bewegungen in Westafrika von 1673-1903, in: A. Eckert, I. Grau und A. Sonderegger (Hg.). Afrika 1500-1900, Geschichte und Gesellschaft, Promedia, Wien, 2010, 136-153.



      2009:

      • Dialectics of religion and politics in Senegal, in: Mamadou Diouf and Mara Leichtman (eds.). Dynamics of Change in Contemporary Senegal, Columbia University Press, New York.

      • The Baraza: A grass-roots institution in East Africa, in: Laurent Fourchard et Odile Goerg (eds.). Les Lieux de sociabilité urbaines dans la longue durée en Afrique. Karthala, Paris.

      • Baraza as markers of time, in: Kjersti Larsen (ed.). Knowledge, renewal, and religion: repositioning and changing ideological and material circumstances among the Swahili on the East African Coast. Nordiska Afrika Instituten, Stockholm.



      2008:

      • The baraza in Zanzibar: Local Sitting and Transnational Thinking in a Cosmopolitan Setting, in: A. Adogame, Magnus Echtler und Ulf Vierke (Hg.). Unpacking the New: Critical Perspectives on Cultural Syncretization in Africa and Beyond, LIT, Hamburg, 143-174.

      • La réligion à Zanzibar: de la polyphonie à la contestation du cosmopolitisme réligieux, in: N. Bernardie-Tahir (ed.). L’autre Zanzibar. Géographie d’une contre-insularité. Paris, Karthala, 319-337.

      • Afrika in der deutschen Islamwissenschaft, in: Abbas Poya und Maurus Reinkowski (Hg.). Das Unbehagen in der Islamwissenschaft. Ein klassisches Fach im Scheinwerferlicht der Politik und der Medien, transcript, Bielefeld, 119-134.



      2007:

      • Nigeria: The Quest for a Viable Religious Option, in: Miles, William (ed.). Political Islam in West Africa. State-Society Relations Transformed. Lynne Rienner, Boulder, 43-72.

      • Sufis and Politics in Sub-Saharan Africa, in: Princeton Papers, Interdisciplinary Journal of Middle Eastern Studies, Vol. XV, Sufism and Politics: The Power of Spirituality (guest editor Paul Heck), Markus Wiener Publishers, Princeton, 59-101.

      • Perceptions of Marginalization. Muslims in Contemporary Tanzania, in: Réné Otayek und Benjamin Soares (ed.). Islam and Muslim Politics in Africa, Palgrave-Macmillan, New York, 137-56.



      2006:

      • „Political Islam in contemporary Senegal“, in: Michael Bröning und Holger Weiss (Hg.). Politischer Islam in Westafrika. Eine Bestandsaufnahme. LIT, Hamburg, 189-218.

      • Coming to terms with “popular culture”: the 'ulama and the state in Zanzibar, in: R. Loimeier and R. Seesemann (eds.). The Global Worlds of the Swahili. Interfaces of Islam, Identity, and Space in 19th and 20th Century East Africa. LIT, Hamburg, 111-30.


        • 2005:

          • Zanzibar oder: Was bedeutet „Globalisierung“ aus muslimischer Perspektive?, in: R. Loimeier, D. Neubert und C. Weißköppel (Hrsg.). Globalisierung im lokalen Kontext: Perspektiven und Konzepte von Handeln in Afrika. LIT, Hamburg, 63-84.

          • Playing with affiliations: Muslims in Northern Nigeria in the 20th century, in: Laurent Fourchard, André Mary and R. Otayek (eds.). Entreprises religieuses transnationales en Afrique de l´Ouest, Karthala, Paris, 349-72.

          • Die unabhängigen Staaten Schwarzafrikas (gemeinsam mit Jamil M. Abun-Nasr), in: W. Ende und U. Steinbach (Hrsg.). Der Islam in der Gegenwart (5. Auflage). C.H. Beck. München, 430-47.

          • De la dynamique locale des réformismes musulmans. Études biographiques (Sénégal, Nigeria et Afrique de l´Est), in M. Gomez-Perez (ed). L'Islam politique au sud du Sahara. Identités, discours et enjeux. Karthala, Paris, 29-48.



          2004:

          • Muslim Communities in Africa and Translocal Movements of Reform, in: P. Probst und G. Spittler (eds). Between Resistance and Expansion. Explorations of Local Vitality in Africa. LIT, Hamburg, 2004, 115-23.


          2002:

          • Je veux étudier sans mendier: The campaign against the Qur'anic schools in Senegal, in: Holger Weiss (Hrsg.). Social Welfare in Islamic Societies in Africa. Stockholm, 118-37.



          2000:

          • Die islamischen Revolutionen in Westafrika, in: Inge Grau, Christian Mährdel und Walter Schicho (Hrsg). Afrika: Geschichte und Gesellschaft im 19. und 20. Jahrhundert. Wien, 53-74.

          • Cheikh Tidiane Sy und die Da'irat al-Mustaršidin wa-l-Mustaršidat, in: Roman Loimeier (Hrsg.). Die Islamische Welt als Netzwerk - Möglichkeiten und Grenzen des Netzwerkansatzes im islamischen Kontext. Würzburg, 445-60.

          • Ist Fußball unislamisch? Zur Tiefenstruktur des Banalen,in: Roman Loimeier (Hrsg.). Die Islamische Welt als Netzwerk - Möglichkeiten und Grenzen des Netzwerkansatzes im islamischen Kontext. Würzburg, 101-20.



          1999:

          • Political Dimensions of the Relationship between Sufi Brotherhoods and the Islamic Reform Movement in Senegal, in: Frederick De Jong und Bernd Radtke (Hrsg.). Islamic Mysticism Contested. Thirteen Centuries of Controversies and Polemics, Leiden, 341-56.



          1998:

          • Cheikh Touré: du reformisme à l'islamisme, un musulman dans le siècle, in: Ousmane Kane und Jean-Louis Triaud (Hrsg.). Islam et Islamismes au Sud du Sahara, Paris, 155-68.



          1997:

          • Islamic Reform and Political Change: The Example of Abubakar Gumi and the 'Yan Izala Movement in Northern Nigeria, in: David Westerlund (Hrsg.). African Islam and Islam in Africa. Encounters between Sufis and Islamists, London, 286-307.

          • A World Wide Web: Das religiöse Netzwerk der Familie Niass (Senegal), in: Günter Meyer/Andreas Timm (Hrsg.). Globalisierung und Lokalisierung. Netzwerke in der dritten Welt, Mainz, 89-114.



          1996:

          • The Secular State and Islam in Senegal, in: David Westerlund (Hrsg.). Questioning the Secular State: The Worldwide Resurgence of Religion in Politics, London, 183-97.



          1995:

          • Radical Muslim Women and Politics (gemeinsam mit Dr. Anke Bosaller), in: Ludwar-Ene, G. und Reh, M. (Hrsg.). Gender and Identity in Africa, LIT-Verlag, Hamburg, 61-70.

          • Säkularer Staat und Islam: Das Beispiel Senegal, in: H. Willer, T. Förster und C. Ortner-Buchberger (Hrsg.). Macht der Identität - Identität der Macht, LIT-Verlag, Hamburg, 193-208.



          Aufsätze in Fachzeitschriften

          2016:

          • Islam und Politik auf Sansibar, in: Afrika Süd, 2, 2016, 34-36.



          2015:

          • Al-Shabab, Jihadisten in Nordmali, Boko Haram: ihre soziale Basis, in: INAMO, 82, 8-17.



          2014:

          • Boko Haram: The Development of a Militant Muslim Movement in Nigeria, in: Annual Review of Islam in Africa, 12, 1, 2013-2014, 15-22 (Special Issue: Islam in Nigeria).



          2012:

          • What is reform? Approaches to a Problematic Term in African Muslim Contexts, in: Journal for Islamic Studies, 32, 7-23.

          • Chronique bibliographique: Planification urbaine, identification racial et violence à Zanzibar, in: Politique Africaine, 128, 159-165.

          • Boko Haram: The development of a militant religious movement in Nigeria , in: Afrika Spectrum, 47, 2-3, 137-156.



          2011:

          • Zanzibar’s Geography of Evil: The Moral Discourse of the Anṣār al-Sunna in Contemporary Zanzibar, in: Journal for Islamic Studies, Kapstadt, 31, 4-28.



          2009:

          • Editorial zur Schwerpunktnummer „Islam in Contemporary West Africa: Literature, Orality and Law“, in: Die Welt des Islams, 49, 3-4, 287-298.


          2008:

          • Tagdid oder Islah: Eine Analyse islamischer Reformbewegungen im subsaharischen Afrika, in: Orient, 2, 32-41.


          2007:

          • Sansibar: eine ostafrikanische Hafenstadt und ihre Zeiten im 19. und 20. Jahrhundert, in: Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung, Leipzig, 17, 2, 94-112.

          • Sit local, think global: The Baraza in Zanzibar, in: Journal for Islamic Studies, 27, 2007, 18-38.


          2006:

          • Der Dhikr. Zum sozialen Kontext eines religiösen Rituals, in: Der Islam, 83, 170-86.

          • Translocal Networks of Saints and the Negotiation of Religious Disputes in Local Contexts, in: Archives de Sciences Sociales des Religions (ASSR, Paris), Nr. 135, 17-32.

          • Memories of Revolution: Zur Deutungsgeschichte einer Revolution (Sansibar 1964), in: Afrika Spectrum, 41, 2 (Schwerpunktheft zum Thema „Memory Cultures“), 175-97.


          2005:

          • Tansania: Muslime suchen ihre nationale Rolle, in: INAMO, 41, 13-15.

          • Is there something like „Protestant“ Islam, in: Die Welt des Islams, 45, 2, 216-54.

          • Translating the Qur'an in subsaharan Africa: Dynamics and Disputes, in: Journal of Religion in Africa, 35, 4, 403-23.


          2003:

          • Where was this religion of coughing invented? Processes of Transculturation from an Islamic Perspective, in: A. Jones (Hrsg.). Transculturation: Mission and Modernity. University of Leipzig Papers on Africa/Mission Archives Leipzig. 22, 33-39.

          • Der Islam im subsaharischen Afrika, in: Politik und Zeitgeschichte, Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament, 37, 2003, 41-9.

          • Patterns and Peculiarities of Islamic Reform in Africa, in: Journal of Religion in Africa, 33, 3, 237-62.


          2002:

          • Gibt es einen afrikanischen Islam? Die Muslime in Afrika zwischen lokalen Lehrtraditionen und translokalen Rechtleitungsansprüchen, in: Africa Spectrum, 37, 2, 175-88


          2001:

          • Islam beiderseits der Sahara, in: Informationen zur politischen Bildung, 272, 10-11.


          2000:

          • L'Islam ne se vend plus: The Islamic Reform Movement and the State in Senegal, in: Journal of Religion in Africa, 30, 2, 168-90.


          1999:

          • From the Cape to Istanbul: Transnational Networks and Communal Conflicts, in: Yearbook of the Sociology of Islam, 2, 85-98.


          1997:

          • Die radikale islamische Opposition in Nordnigeria, in: Afrika Spectrum, 32, 1, 5-23.


          1996:

          • Zur Dynamik religiös-politischer Netzwerke in muslimischen Gesellschaften, in: Die Welt des Islams, 36, 2, 145-85 (gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Reichmuth).


          1994:

          • Religiös-ökonomische Netzwerke in Senegal: Das Beispiel der muridischen Expansion in Dakar, in: Afrika Spectrum, 29, 1, 99-112.


          1992:

          • Die Dynamik religiöser Unruhen in Nordnigeria, in: Afrika Spectrum, 27, 1, 59-80.


          1991:

          • The Writings of Muhammad al-Nasir Kabara, in: Sudanic Africa, 2, 165-74.


          1988:

          • Das Nigerian Pilgrimage Scheme, in: Afrika Spectrum, 23, 2, 201-14.



          Anderes

          Seit 2014:
          Mitglied des Vorstands des "Forums für Interdisziplinäre Religionsforschung" (Firef) an der Universität Göttingen.

          Seit 2010:
          Mitglied des Editorial Boards der Zeitschrift "Stichproben: Zeitschrift für kritische Afrika-Studien" (Wien).

          Seit 2008:
          Section Editor für den Bereich "Islamwissenschaft/subsaharisches Afrika" der Encyclopaedia of Islam (Brill, Leiden, dritte Auflage der EI).

          Seit 2004:
          Mitglied der Redaktion von Afrika Spectrum (bis 2007, seit 1. Januar 2008 Editorial Board).

          2004-2013:
          Mitglied des "editorial board" des Journal of Religion in Africa.

          2007-2012:
          Principal Investigator an der Graduiertenschule "Muslim Cultures and Societies: Unity and Diversity" an der Freien Universität Berlin im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder.

          2008-2011:
          Mitglied des Editorial Board der Zeitschrift "Islamic Africa" (Northwestern University, Evanston).

          Rezensionen

          • Ousmane Kane: Beyond Timbuktu: An Intellectual History of Muslim West Africa, Cambridge/Mass., 2016, in: Contemporary Islamic Studies.


          • Abdul Raufu Mustapha (ed.): Sects & Social Disorder: Muslim Identities & Conflict in Northern Nigeria, Woodbridge, 2014, in: Africa, 85, 4, 2015.


          • Ousmane Kane: The Homeland is the Arena: Religion, Transnationalism and the Integration of Senegalese Migrants in America, Oxford, 2011, in: Die Welt des Islams, 55, 2, 2015, 260-262.


          • Judith Scheele: Smugglers and Saints of the Sahara: Regional Connectivity in the Twentieth Century, Cambridge, 2012, in: Africa, 84, 4, 668-669.


          • Ousman Murzik Kobo: Unveiling Modernity in Twentieth Century West African Islamic Reforms, Leiden, 2012, in: Journal of African History, 54, 3, 461-463.


          • Samadia Sadouni: La controverse Islamo-Chrétienne en Afrique du Sud: Ahmed Deedat et les nouvelles formes de débat. Aixen-Provence, 2011, in: Journal of Religion in Africa, 43, 4, 485-486.


          • Dionisius A. Agius: In the Wake of the Dhow. The Arabian Gulf and Oman, Reading, 2002, in: Zeitschrift der deutschen morgenländischen Gesellschaft, 163, 1, 254-256.


          • Anton Escher und Sandra Petermann (2009). Tausendundein Fremder im Paradies? Ausländer in der Medina von Marrakech. Ergon, Würzburg, in: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft, 162, 2, 481-484.


          • Felicitas Becker (2008). Becoming Muslim in Mainland Tanzania, 1890-2000, Oxford, in: Die Welt des Islams, 52, 2, 2012, 209-212.


          • Fadwa el-Guindi (2008). By Noon Prayer. The Rhythm of Islam. Oxford/New York, in: Social Anthropology, 18, 1, 2010, 93-94.


          • Ousmane Kane (2003). Muslim Modernity in Postcolonial Nigeria. A Study of the Society for the Removal of Innovation and Reinstatement of Tradition, Evanston, in: Die Welt des Islams, 46, 1, 2006, 101-102.


          • Beatrice Nicolini (2004). Makram, Oman and Zanzibar. Three-Terminal Cultural Corridor in the Western Indian Ocean, 1799-1856, Evanston, in: Die Welt des Islams, 46, 1, 2006, 107-108.


          • Benjamin F. Soares (2005). Islam and the Prayer Economy. History and Authority in a Malian Town, Edinburgh, in: Journal of Religion in Africa, 36, 3-4, 2006, 405-406.


          • Roy M. Dilley (2004). Islamic and caste Knowledge Practices among Haalpulaar´en in Senegal, Edinburgh, in: Africa, 76, 2, 2006, 277-278.


          • Donal B. Cruise O?Brien (2003). Symbolic Confrontations. Muslims Imagining the State in Africa, London, in: Die Welt des Islams, 45, 2, 2005, 295-296.


          • Albert Wirz, Andreas Eckert und Katrin Bromber (Hrsg., 2003). Alles unter Kontrolle. Disziplinierungsmaßnahmen im kolonialen Tanzania (1850-1960), Köln, in: Periplus, 2004.


          • Jean-Louis Triaud und David Robinson (2000, Hrsg.). La Tijâniyya. Une confrérie musulmane à la conquête de l'Afrique, Paris, in: Afrika Spectrum, 35, 3, 2000, 390-392.


          • Brigitte Reinwald (1995). Der Reichtum der Frauen. Leben und Arbeit der weiblichen Bevölkerung in Siin/Senegal unter dem Einfluß der französischen Kolonisation, Hamburg, in: Journal of African History, 40, 2, 1999, 226-227.






    Universität Göttingen