Promotionsstudiengang Biodiversität und Gesellschaft

Verena Rösch ist Diplom-Biologin und hat an der Universität Konstanz studiert. Ihr Interessenschwerpunkt liegt auf der Interaktion zwischen Insekten und Pflanzen, besonders auf dem Aspekt der Herbivorie. Daher hat sie in ihrer Diplomarbeit untersucht, welche Insekten Artemisia verlotiorum, eine invasive Art aus dem ostasiatischen Raum, als Fraßpflanze nutzen.
In ihrer Promotion befasst sie sich mit Kalkmagerrasen im südlichen Niedersachsen. Diese durch Mahd und Beweidung entstandenen Wiesen gehören zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa. Sie sind jedoch im Zuge der landwirtschaftlichen Intensivierung stark im Rückgang begriffen, da sich ihre Bewirtschaftung nicht mehr lohnt. Es soll daher sowohl der Einfluss der Fragmentierung der Flächen als auch der Einfluss der die Magerrasen umgebenden Landschaft auf Insekten, Schnecken und Pflanzen untersucht werden. Der Arbeitstitel ihrer Promotion lautet „Impacts of fragmentation and landscape context on the diversity of plants, insects and snails on calcareous grasslands“.
In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich intensiv mit den mitteleuropäischen Landschnecken, Vögeln, Insekten und Pflanzen.

Kontakt: verena.roesch [at] agr.uni-goettingen.de