Forstbotanischer Garten

Interaktive Karte Forstbotanischer Garten



  • zurück zum Lageplan




  • Im Forstbotanischen Garten sind auf einer Fläche von 17 Hektar ca. 800 verschiedene Baum- und Straucharten angepflanzt. Die Gehölze sind nach den Familien der botanischen Systematik angeordnet, so dass sich der Forstbotanische Garten in unterschiedliche "Quartiere" aufteilt. Weiterhin zeigt der Forstbotanische Garten neben allen einheimischen Baum- und Straucharten auch ein großes Sortiment an Obstgehölzen- und Sorten. Die Karte bietet einen Überblick über die Standorte der verschiedenen Pflanzenfamilien (blaue Gehölznamen). Zum allgemeinen Verständnis wurden die Quartiere mit den deutschen Pflanzennamen gekennzeichnet.



    Mit einem KLICK auf die blauen Namen auf der Karte werden Sie in das jeweilige Quartier weitergeleitet. Hier finden Sie eine Artenliste und Fotos.

    Die Karte und die Artenlisten für die einzelnen Quartiere gibt es hier zum Download.







    In der nördlichen Hälfte des Forstbotanischen Gartens befinden sich weiterhin zwei Kalkmagerrasen, eine Wetterstation und eine Schutzhütte zum Unterstellen. Auch beherbergt dieser Teil den ältesten Baumbestand der Gehölzsammlung. Die Erweiterungsfläche des Forstbotanischen Gartens (untere Kartenhälfte) wurde erst Ende der 90er Jahre bepflanzt, so dass der Baumbestand hier noch sehr jung ist.




    zu den Teilarboreten:



  • Nordamerika

  • Japan

  • China

  • Korea

  • Kaukasus-Kleinasien



  • zurück zum Lageplan