Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English




Meldungen

Suche | Zur Gesamtübersicht





Filter anwenden






Pressemitteilungen


„Halbzeit-Check“ für Studienanfängerinnen und Studienanfänger

Wer im Oktober angefangen hat zu studieren, zieht jetzt nach einem halben Semester meist eine erste Bilanz: Bin ich schon richtig an der Uni angekommen? Passt mein Fach zu mir? Um offene Fragen zu klären, veranstaltet die Universität Göttingen erstmals die Workshop-Reihe: „Halbzeit-Check“. mehr...

on/off. Vom Nobelpreis und den Grenzen der Wissenschaft

Welche Wege und Irrwege müssen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehen, um erfolgreich zu forschen? Wie gelang es dem Göttinger Prof. Dr. Stefan Hell, die Auflösungsgrenze in der Lichtmikroskopie zu überwinden? Die Ausstellung „on/off. Vom Nobelpreis und den Grenzen der Wissenschaft“ lädt Besucherinnen und Besucher in die Welt der Wissenschaft und des Nobelpreises ein. mehr...

Alumni-Tag 2016: Auf dem Weg zu einer neuen Alumni-Kultur

Die Universität Göttingen erwartet mehr als 400 Ehemalige zum Göttinger Alumni-Tag am Sonnabend, 10. Dezember 2016. Auf dem Programm steht unter anderem ein Workshop zur Alumni-Kultur und die festliche Abendveranstaltung. mehr...

Leibniz-Preis für Göttinger Chemiker

Der Chemiker Prof. Dr. Lutz Ackermann von der Universität Göttingen erhält den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die DFG würdigt damit seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Organischen Chemie. Der Leibniz-Preis ist mit jeweils 2,5 Millionen Euro dotiert und gilt als einer der bedeutendsten Forschungsförderpreise in Deutschland. mehr...

Alle Pressemitteilungen
Weitere Nachrichten


Ölpalmplantagen profitieren von der umgebenden Landschaft

Wenn Ölpalmplantagen nicht von weiteren Ölpalmplantagen umgeben sind, sondern von anderen Lebensraumtypen, kann die biologische Bekämpfung von Ölpalm-Schädlingen gefördert werden. Der Fraß an experimentell ausgebrachten Attrappen von schädlichen Schmetterlingsraupen durch Ameisen und Heuschrecken wurde durch angrenzende Brachen und verbuschte Flächen gefördert. mehr...

Alle Nachrichten