In publica commoda

Veranstaltungen


VERANSTALTUNGEN DES EU-HOCHSCHULBÜROS 2019

Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen, aufgeteilt in Monate, geordnet.


VERANSTALTUNGEN IM OKTOBER

  • Das EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen organisiert am 25. Oktober 2019 eine Informationsveranstaltung zum "European Research Council (ERC) - EU-Funding for Consolidating (CoG) Researchers". Die Veranstaltung beginnt um 09:30 Uhr und endet ca. 12:00 Uhr. Sie findet in der Taberna, Alte Mensa (Wilhelmsplatz 3, 37073 Göttingen), statt.

    Consolidator Grants fördern bereits unabhängig arbeitende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ihre Karriere verstetigen möchten (7-12 Jahre nach Erlangung des Doktortitels). Alleiniges Auswahlkriterium ist die wissenschaftliche Exzellenz sowohl des Projekts als auch des Principal Investigator (PI). Die Förderprogramme des ERC sind themenoffen und richten sich an alle Fächer und Disziplinen. Begrüßt werden insbesondere interdisziplinäre Projektvorschläge, die Erforschung neuer Wissenschaftsbereiche und die Anwendung innovativer Methoden.

    Eine Anmeldung ist erforderlich und muss bis spätestens zum 18. Oktober 2019 erfolgen. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Bitte beachten Sie, dass das EU-Hochschulbüro eine Veranstaltung zu ERC Advanced Grants und ERC Synergy Grants im Januar 2020 anbieten wird. Eine Veranstaltung zu ERC Starting Grants wird im März 2020 folgen.
    Weitere Informationen zur ERC-Veranstaltung
    Weitere Informationen zu den Förderlinien des ERC


  • Das EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen organisiert am 30. Oktober 2019 eine Informationsveranstaltung mit dem Titel "Getting Started in Horizon 2020: European Union Collaborative Research Funding". Die Veranstaltung beginnt um 09:15 Uhr und endet ca. 12:30 Uhr. Sie findet im Emmy Noether-Saal, Alte Mensa (Wilhelmsplatz 3, 37073 Göttingen), statt.

    "Horizon 2020 - The EU Framework Programme for Research and Innovation" ist der Titel des achten EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation. Da viele Forschende den Weg zur EU-Förderung als anspruchsvoll empfinden, werden Sie die Forschungsreferenten des EU-Hochschulbüros bei dieser Veranstaltung anhand von konkreten Beispielen mit wichtigen Grundlagen vertraut machen: Was ist ein "Work Programme" und ein "Call"? Was ist das "Participant Portal" und was bietet es an? Wie sieht ein Antragsdokument aus? Was macht den Budgetplan aus? Und wie erhalten Sie praktische und finanzielle Unterstützung über das EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen? Darüber hinaus wird ein Koordinator eines Horizon 2020-Projekts Einblick in seine EU-Antragserfahrungen geben sowie von der Koordination eines EU-Projekts berichten.

    Die Veranstaltung richtet sich an Forschende aus allen wissenschaftlichen Disziplinen und aller Karrierestufen. Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. Eine Anmeldung ist erforderlich und muss bis spätestens zum 18. Oktober 2019 erfolgen.
    Weitere Informationen zur Horizon 2020-Veranstaltung
    Weitere Informationen zu Horizon 2020


  • Trennlinie


    EXTERNE VERANSTALTUNGEN 2019

    Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen, aufgeteilt in Monate, geordnet.


    VERANSTALTUNGEN IM SEPTEMBER

  • Das EU-Büro des BMBF setzt die Seminarreihe "Horizon 2020 für Einsteigerinnen und Einsteiger" am 19. September 2019 in Bonn fort. Die Veranstaltung richtet sich an Einsteigerinnen und Einsteiger, die bisher über keine oder nur geringe Kenntnisse über Horizon 2020 verfügen und ihre Beteiligungsmöglichkeiten kennenlernen möchten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen bei der eintägigen Veranstaltung die allgemeinen Strukturen, Ziele und Inhalte von Horizon 2020 kennen. Es werden ebenfalls Basisinformationen zu den Beteiligungsregeln und der Antragsvorbereitung vermittelt.
    Am 08. Oktober 2019 wird in Bonn die Seminarreihe "Horizon 2020 für Antragstellende" des EU-Büros des BMBF fortgeführt. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich derzeit in der Vorbereitungsphase der Antragstellung in Horizon 2020 befinden bzw. in absehbarer Zeit einen Antrag vorbereiten möchten. Solide Grundkenntnisse zu Horizon 2020, dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, werden vorausgesetzt.
    Für beide Seminare wird eine Teilnahmegebühr erhoben. Eine Anmeldung ist in beiden Fällen erforderlich.
    Weitere Informationen zum Seminar für Einsteiger/innen
    Weitere Informationen zum Seminar für Antragstellende

  • Die EU-Kommission informiert Koordinatorinnen und Koordinatoren von Horizon 2020-Projekten in einer Veranstaltung am 19. September 2019 über das Thema Grant Agreement Preparation. Die Veranstaltung wird per Webstream übertragen; eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich. Zudem wird die Veranstaltung aufgezeichnet und kann später im Internet abgerufen werden.
    Weitere Informationen

  • Vom 19.-20. September 2019 findet in Helsinki der ICT Proposers' Day 2019 statt. Dort erhalten Sie alle Informationen zu den Horizon 2020-Ausschreibungen im Bereich "Information and communication technology" (ICT) von der Europäischen Kommission. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Projektideen oder Kompetenzen zu präsentieren und mit den Kommissionsmitarbeitern offene Fragen zu klären. Zusätzlich bietet eine "Face2Face"-Brokerage-Veranstaltung die Möglichkeit, sich mit potenziellen Projektpartnern in bilateralen Meetings zu treffen.
    Weitere Informationen

  • Die Europäische Kommission hat die erste Ausgabe einer Reihe von in Zukunft jährlich stattfinden Konferenzen zur EU-Forschungs- und Innovationsförderung angekündigt. Die European Research and Innovation Days 2019 werden vom 24. bis 26. September 2019 in Brüssel stattfinden und Vertretern unterschiedlicher Interessensgruppen die Möglichkeit geben, zusammen und über Sektoren und Disziplinen hinweg zur Gestaltung des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation, Horizon Europe (2021-2027), beizutragen. Die Konferenz wird aus drei Teilen bestehen:
    - einer "Policy Conference", zu der führende Vertreter aus Industrie, Finanzwirtschaft sowie von Hochschulen und Forschungseinrichtungen erwartet werden,
    - einem "Innovative Europe Hub", in dem sich Erfinder, Unternehmensgründer, Investoren und Organisationen der Zivilgesellschaft austauschen und vernetzen können,
    - einer Ausstellung mit dem Titel "Science is Wonderful", die der breiten Öffentlichkeit zugänglich sein wird und die Forschung und ihre Wirkung unmittelbar erfahrbar machen soll.
    Details zum Programm und Teilnahmemöglichkeiten an der Konferenz werden in den kommenden Monaten auf der Konferenz-Website zur Verfügung gestellt.
    Weitere Informationen


  • VERANSTALTUNGEN IM OKTOBER

  • Am 01. Oktober 2019 findet in Frankfurt/ Main das Symposium 2019 der Nationalen Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS L) zum Thema "Ein Projekt, viele Wirkungen – Einblicke in die vielfältigen Effekte von EU-Verbundforschungsprojekten" statt. Vertreterinnen und Vertreter der Europäischen Kommission, Projektkoordination, Interessensverbänden und Unternehmen berichten, was EU-Verbundforschungsprojekte für sie bewirkt haben. Am Nachmittag finden zwei parallele Sessions statt. In der ersten Session haben die Gäste die Möglichkeit, an einem interaktiven Austausch teilzunehmen. In der zweiten Session erfahren die Teilnehmenden von einer Gutachterin und einer erfolgreichen Antragstellerin, was sie tun können, um einen erfolgreichen Horizon 2020-Antrag zu schreiben. Abschließend wird ein Vortrag einen Ausblick auf das Folgeprogramm Horizon Europe (2021-2027) geben. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist bis zum 24. September 2019 erforderlich.
    Weitere Informationen

  • Die Netzwerkprojekte der Nationalen Kontaktstellen (NKS) CaRE und NMP TeAm organisieren am 09. Oktober 2019 in Warschau ein internationales Brokerage Event zum Thema "Kreislaufwirtschaft und transformierende Industrie" in Horizon 2020. Die Veranstaltung bietet eine Gelegenheit zum Austauschen und Netzwerken für alle Antragstellenden zur "Societal Challenge 5 - Climate action, environment, resource efficiency and raw materials". Eingeladen sind Interessenten aus allen EU-Ländern. Die Veranstaltung richtet sich aber besonders an Teilnehmende aus Ost- und Mitteleuropa sowie den Ländern der europäischen Nachbarschaftspolitik (European Neighbourhood Policy Countries - ENP). Dem Brokerage Event geht ein Vortrag mit Sprechern der Europäischen Kommission voraus. Es besteht zudem die Möglichkeit für Konsortien, ihre Projektideen zu präsentieren. Die Anmeldung ist bis zum 02. Oktober 2019 möglich.
    Weitere Informationen

  • Die Nationalen Kontaktstellen (NKS) Umwelt, Energie und Gesellschaft veranstalten gemeinsam am 15. Oktober 2019 um 11 Uhr ein Webinar zu den Fördermöglichkeiten für Sozial- und Geisteswissenschaften im Umwelt- und Energiebereich von Horizon 2020. Im Webinar werden die Grundlagen und die Relevanz der Integration der Sozial- und Geisteswissenschaften (engl. "Social Sciences and Humanities", SSH) in Horizon 2020 erläutert. Im Besonderen werden aktuelle Ausschreibungen in den Gesellschaftlichen Herausforderungen 3, "Sichere, saubere und effiziente Energie" (Societal Challenge 3, SC3), und 5, "Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe", vorgestellt (SC5). Anhand der Ausschreibungen und von Good-Practice-Beispielen wird aufgezeigt, was bei der "SSH-Integration" berücksichtigt werden sollte. Die Teilnehmenden erhalten darüber hinaus praktische Tipps z.B. hinsichtlich der Identifizierung von Ausschreibungen mit SSH-Bezug sowie zur Partnersuche für ein interdisziplinäres Konsortium. Das Webinar richtet sich an alle, die sich für ein SC3- oder SC5-Thema interessieren, bei dem die Beteiligung von SSH erwünscht bzw. erforderlich ist.
    Weitere Informationen

  • Die letzte Ausschreibung im Horizon 2020-Programmbereich "Science with and for Society" (SwafS) umfasst 14 Ausschreibungsthemen mit einem Budget von 63,2 Millionen Euro. Die Ausschreibungsthemen wurden in folgende Bereiche gegliedert:
    - Accelerating and catalysing processes of institutional change,
    - Stepping up support to Gender Equality in Research & Innovation policy,
    - Building the territorial dimension of SwafS partnerships,
    - Exploring and supporting citizen science,
    - Building the knowledge base for SwafS.
    Die Einreichungsfrist endet am 15. April 2020. Am 21. Oktober 2019 lädt die Nationale Kontaktstelle "Wissenschaft mit der und für die Gesellschaft" in Bonn zu einer Informationsveranstaltung zu diesem Programmbereich ein. Inhalte sind die aktuellen Ausschreibungsthemen, die Antragstellung und ein Erfahrungsbericht eines erfolgreichen Antragstellers. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden üblicherweise in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldung ist bindend. Für diese Veranstaltung werden keine Teilnahmegebühren erhoben.
    Weitere Informationen zur Veranstaltung
    Weitere Informationen zu den SwafS-Ausschreibungsthemen

  • Am 22. Oktober 2019 veranstaltet die Nationale Kontaktstelle (NKS) European Research Council (ERC) zusammen mit der ERC-Exekutivagentur ein Webinar zu "Scientific Misconduct and Research Integrity". Ziel des Webinars ist es, die Relevanz von "Scientific Misconduct und Research Integrity" in ERC-Forschungsanträgen und -projekten stärker hervorzuheben. Zielgruppe sind Multiplikator/innen sowie Forschende, die eine Antragstellung planen oder bereits laufende ERC-Projekte haben. Das Webinar ist kostenlos und findet in englischer Sprache statt. Eine Anmeldung ist erforderlich.
    Weitere Informationen

  • Das "European IPR Helpdesk" bietet verschiedene Webinare zum Thema "Geistiges Eigentum" (Intellectual Property, IP) in EU-geförderten Projekten an:
    - IP in EU-funded Projects/Horizon 2020, 23 October 2019,
    - Freedom to Operate in Horizon 2020, 06 November 2019,
    - Impact and Innovation in Horizon 2020 – a Guide for Proposers, 06 December 2019,
    - Maximising the Impact of Horizon 2020 Project Results, 11 December 2019.
    Die Webinare sind kostenlos. Eine Registrierung ist erforderlich.
    Weitere Informationen

  • Die Nationale Kontaktstelle (NKS) Gesellschaft und Net4Society, das internationale Netzwerk der NKS für die 6. Gesellschaftliche Herausforderung "Integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften" in Horizon 2020, veranstalten am 29. Oktober 2019 in Dortmund ein Brokerage Event zum Thema "Social Innovation & Socio-Digital Transformation". Dieses findet im Rahmen der Konferenz "Social Innovation and Digital/Societal Transformation" statt, die vom 28. bis 29. Oktober 2019 von der European School of Social Innovation (ESSI), der Sozialforschungsstelle der Technischen Universität Dortmund sowie der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund durchgeführt wird. Das Brokerage Event bietet Unterstützung zur Konsortienbildung in der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung. Brokerage Meetings können vorab arrangiert werden. Die Anmeldung ist bis zum 18. Oktober 2019 möglich.
    Weitere Informationen


  • VERANSTALTUNGEN IM NOVEMBER

  • Am 19. November 2019 lädt die Nationale Kontaktstelle (NKS) Raumfahrt zum Nationalen Informationstag zu den aktuellen Horizon 2020-Ausschreibungen im Bereich Raumfahrt in den Uniclub Bonn ein. Referenten der Europäischen Kommission und der Research Executive Agency (REA) werden über die aktuellen Ausschreibungsthemen informieren und Hinweise zur Antragstellung geben. Ein Fokus wird auf Fördermechanismen für KMU liegen. Zudem werden Gutachter/innen und Projektteilnehmende von ihren Erfahrungen berichten. Die Anmeldefrist endet am 15. November 2019. Am Vorabend besteht die Möglichkeit, sich bei einem Get Together über eine Gutachtertätigkeit zu informieren und sich mit anderen Teilnehmern des Infotags auszutauschen.
    Weitere Informationen

  • Die Nationale Kontaktstelle (NKS) Frauen in die EU-Forschung (FIF) führt auch 2019 wieder eine Brüssel-Exkursion für an Horizon 2020 interessierte Wissenschaftlerinnen durch. Als Datum dafür ist der 21./ 22. November 2019 vorgesehen. Nähere Informationen und Hinweise zur Anmeldung werden zu gegebener Zeit auf der Homepage der NKS FIF veröffentlicht. Eine Vorab-Anmeldung ist nicht möglich.