Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Search | Deutsch
Universität Göttingen

Home

EU Office
Von-Siebold-Str. 4
37075 Göttingen

Contact





More event notes

Events (de)


------------------------- VERANSTALTUNGEN 2014-------------------------


EIGENE VERANSTALTUNGEN


  • Das EU-Hochschulbüro und die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek (SUB) Göttingen laden Sie herzlich zur Veranstaltung "Open Access und Open Data in Horizon 2020" ein.

    Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 29. Oktober 2014 ab 10:00 Uhr im Historischen Gebäude der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek statt.

    Hintergrund: Jegliche Forschung baut auf früheren Arbeiten auf und ist davon abhängig, dass Forscher/innen auf wissenschaftliche Informationen zugreifen und sie miteinander teilen können. Deshalb ist der Zugang zu Informationen und Daten von grundlegender Bedeutung für Bildung, Forschung und generell für den Fortschritt einer Gesellschaft. Die Europäische Kommission (EC) und der Europäische Forschungsrat (ERC) verfolgen das Ziel, eine möglichst weite Verbreitung und einen weltweiten Zugang zu den von ihnen geförderten Publikationen sicher zu stellen. Deshalb ist für alle wissenschaftlichen Publikationen, die aus Projekten in Horizon 2020 entstehen, die Open Access-Veröffentlichung verpflichtend. Ein "Pilot on Open Research Data" wird in Horizon 2020 in bestimmten Bereichen umgesetzt und umfasst alle Daten, die in den entsprechenden Projekten generiert werden.

    In der Veranstaltung werden Mitglieder der Europäischen Kommission und des Europäischen Forschungsrates die neuen Open Access Regularien in Horizon 2020 erläutern und gemeinsam mit Ihnen Fragen zu diesem Thema diskutieren. Darüber hinaus wird über die Infrastruktur und die Dienste von OpenAIRE informiert.

    Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler/innen, Multiplikator/innen sowie Bibliotheksmitarbeiter/innen.

    Bitte melden Sie sich bis zum 15. Oktober 2014 verbindlich per Email bei André Mächler an (andre.maechler@zvw.uni-goettingen.de, Tel.: 0551 39-5772, EU-Hochschulbüro Göttingen).

    Programm

    Übernachtungsmöglichkeiten




  • EXTERNE VERANSTALTUNGEN


    Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen, aufgeteilt in Monate, geordnet.


    VERANSTALTUNGEN IM OKTOBER


  • Am 2. und 3. Oktober 2014 findet eine Konferenz in Prag statt, bei der das von der Gemeinsamen Forschungsstelle (JRC) verwaltete Pilotprojekt "Stairway to Excellence (S2E)" öffentlichkeitswirksam gestartet werden soll. Ziel des Projektes ist es, Mitgliedstaaten und Regionen (insbesondere die 2004 und 2007 sowie 2013 beigetretenen Staaten) darin zu unterstützen, ihre Forschungs- und Innovationsstrategien (RIS3) effektiv umzusetzen, Synergien zwischen Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF) und Horizon 2020 zu entwickeln und die Innovationslücke in Europa zu schließen. Unter anderem wird die Rolle der Nationalen Kontaktstellen für Horizon 2020 bei der Unterstützung dieser Ziele diskutiert.
    Weitere Informationen



  • In der European Energy Research Alliance (EERA) ist ein großer Teil der europäischen Energieforschung organisiert. Sie wurde 2008 im Rahmen des European Strategic Energy Technologies (SET)-Plan eingerichtet und ist auf europäischer Ebene ein wichtiger Akteur der strategischen Programmplanung für die Forschungspolitik und -förderung im Energiebereich. Mitglieder der EERA arbeiten in themenspezifischen Joint Programmes zusammen, um gemeinsame Forschungsprioritäten und -vorhaben zu entwickeln. Die Joint Programmes orientieren sich an den Themenschwerpunkten des SET- Plan und bilden z.T. Netzwerke, die von der EU-Kommission gefördert werden.
    In Ergänzung der 15 bereits existierenden Arbeitsgruppen sind nun zwei neue Joint Programmes zu den Themen "Energy Efficiency in Industrial Processes" und "Energy System Integration" in Vorbereitung.
    Interessierte Forschungseinrichtungen, die an diesen Themen arbeiten, sind zu "Awareness Meetings" eingeladen, um sich über diese Initiativen und die Möglichkeiten der Beteiligung zu informieren:

    Awareness meeting EERA JP on Energy Efficiency in Industrial Processes, 9. Oktober 2014


  • Awareness meeting EERA JP on Energy System Integration, 13. Oktober 2014

    Auch an den bereits laufenden Joint Programmes ist eine Mitarbeit unter bestimmten Bedingungen möglich.
    Weitere Informationen


  • Der ICT Proposers' Day 2014 findet vom 9. bis 10. Oktober 2014 in Florenz statt. Geplant sind Informationsveranstaltungen sowie Möglichkeiten zum Netzwerken. Die Themen des ICT Proposers' Day 2014 ziehen sich durch die drei Parts von "Horizon 2020": Leadership in Enabling and Industrial Technologies (LEIT), Societal Challenges sowie eInfrastructure und Future and Emerging Technologies (FET).
    Weitere Informationen



  • Am 13. Oktober 2014 richtet das Enterprise Europe Network im Leibnizhaus in Hannover eine Veranstaltung zur "Europäischen Forschungs- & Innovationsförderung für KMU. Beteiligungsmöglichkeiten für KMU und kooperierende Hochschulen/ Forschungseinrichtungen" aus. Die Veranstaltung ist für UnternehmensvertreterInnen, WissenschaftlerInnen sowie MultiplikatorInnen aus Niedersachsen geöffnet und informiert über das neue europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizon 2020, und weitere transnationale Förderprogramme, die sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen richten sowie Wissenschaft-Wirtschaft-Kooperationen fördern. Die Anmeldefrist endet am 07. Oktober 2014.
    Agenda und Anmeldung


  • In Zusammenarbeit mit Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) und dem Enterprise Europe Network (EEN) Hessen lädt die Technische Universität Darmstadt zur Veranstaltung "Energieforschung im europäischen Kontext" am Montag, den 13. Oktober 2014 ab13:30 Uhr im Georg Christoph Lichtenberg-Haus der TU ein. In einer Mischung aus Vorträgen und Workshops werden die nachfolgenden Themen behandelt:
    - Förderung der Energieforschung in Horizon 2020
    - Lobbyarbeit ? Wie finden meine Interessen Gehör in Brüssel?
    - Zusammenarbeit mit KMU und Industrie auf europäischer Ebene - Der Innovationsgedanke in Horizon 2020
    - Erfolgreiche Antragstellung in Horizon 2020 - Getrieben von Politik und Wirtschaft oder einfach gutes Antragshandwerk?
    - Netzwerk Energieforschung - Gelingt die Energiewende ohne eine dauerhafte Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft?
    Zielgruppe der Veranstaltung sind Vertreter/innen aus Unternehmen aller Größenordnungen sowie Wissenschaftler/innen aus Hochschulen und außeruniversitärer Forschung.
    Weitere Informationen



  • Vom 16. bis 17. Oktober 2014 veranstaltet die Kontaktstelle Frauen in die EU-Forschung (FiF) eine Neuauflage des beliebten Formats "Junior meets Senior", diesmal in Kooperation mit der Exzellenz-Universität Bremen. "Junior meets Senior" bietet Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit, das neue Rahmenprogramm der EU für Forschung und Innovation, "Horizon 2020", kennenzulernen und Gespräche mit erfolgreichen Antragstellerinnen zu führen.
    Das Programm und auch die Erfahrungen der "Seniors" decken ganz unterschiedliche Bereiche ab, darunter Verbundprojekte (den jetzigen "Research and Innovation Actions" entsprechend) ebenso wie Marie-Sk?odowska-Curie-Maßnahmen, ERC-Grants und die Förderung von Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU).
    Zielgruppe für "Junior meets Senior" sind Wissenschaftlerinnen aller Disziplinen und Karrierestufen, die sich für "Horizon 2020" interessieren und durch Erfahrungsberichte aus der Praxis lernen möchten. Die Anmeldung ist bis zum 26. September 2014 oder bis zur Ausbuchung möglich.
    Weitere Informationen



  • Im Auftrag des Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet die NKS Werkstoffe in Kooperation mit der NKS Nanotechnologie, der NKS Lebenswissenschaften und der NKS Produktion sowie Hessen Trade & Invest und der Innovationsberatung Hessen ein "Intensivseminar mit dem thematischen Fokus: Pilotanlagen und Demonstratoren" an. Dieses Seminar richtet sich an Interessenten aus Industrie, Universitäten und Forschungseinrichtungen und findet am 22. Oktober 2014 in Frankfurt am Main statt. Anmeldeschluss ist der 29. September 2014.
    Weitere Informationen




  • VERANSTALTUNGEN IM NOVEMBER


  • Die Nationale Kontaktstelle (NKS) Umwelt bietet am 4. November 2014 in Berlin eine Informationsveranstaltung zu aktuellen Ausschreibungen (Arbeitsprogramm 2015) im Rahmen von Horizon 2020 an. Den Schwerpunkt bildet die Gesellschaftliche Herausforderung 5 (Klima, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe), aber auch themenübergreifende Ansätze sowie themenoffene Ausschreibungen werden dargestellt. Anmeldeschluss ist der 21. Oktober 2014.
    Weitere Informationen



  • Die ersten Ausschreibungen in Horizon 2020 sind mittlerweile abgeschlossen, und die Aufrufe zum zweiten Jahr wurden veröffentlicht. Zahlreiche Erfahrungen mit den neuen Strukturen und Verfahren wurden gesammelt. Viele Möglichkeiten, den Innovationsaspekt des Programms mit Leben zu füllen, sind dabei noch nicht systematisch vorgestellt worden.
    Ein Thema in diesem Kontext ist "Normierung und Standardisierung" in Horizon 2020. Diesem wird sich der diesjährige Informationstag der Nationalen Kontaktstellen Nanotechnologie, Werkstoffe, Produktion und Lebenswissenschaften in seinem ersten Teil schwerpunktmäßig widmen. Der Informationstag findet am 12. November 2014 im Lindner Congress Hotel Düsseldorf statt.
    Vortragende aus der Politik und relevanten Einrichtungen wie DIN und VDI werden einen umfassenden Einblick in dieses Thema geben, welches für viele noch unerkannt in allen Bereichen von Horizon 2020 eine große Rolle spielt. In parallelen Workshops in der zweiten Tageshälfte werden dann weiterhin die Möglichkeiten der Förderung sowie die Ausschreibungsthemen des zweiten Jahres im NMBP-Arbeitsprogramm 2014-2015 vorgestellt und Tipps zur Antragstellung gegeben. Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler, Forscher und Projektverantwortliche aus Industrie, Forschung und Hochschulen, die ein EU-Projekt vorbereiten oder sich über Fördermöglichkeiten in Horizon 2020 im Bereich NMBP informieren möchten. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung folgen in Kürze!



    VERANSTALTUNGEN IM DEZEMBER


  • Am 10. und 11. Dezember 2014 wird die SET-Plan Konferenz, die wichtigste europäische Veranstaltung zu Forschung und Entwicklung im Energiebereich, in Rom stattfinden. Der European Strategic Energy Technologies (SET)-Plan, der Strategieplan für die energietechnologische Politik in Europa, soll die Entwicklung und Einführung kostenwirksamer Technologien mit geringem CO2-Ausstoß beschleunigen und ist seit 2007 eine der wichtigsten Grundlagen für die Förderung der Energieforschung in den EU-Forschungsrahmenprogrammen. Auf der Konferenz in Rom wird die "Integrated Roadmap" vorgestellt, die als Aktualisierung des SET-Plans von EU-Kommission, Forschungsakteuren und den Mitgliedsstaaten erarbeitet wurde. Die Integrated Roadmap wird u.a. die Grundlage für die kommenden Ausschreibungen in Horizon 2020 im Bereich Energie sein.
    Weitere Informationen



  • Im Rahmen des eintägigen Seminars "Good English for Successful Proposals" haben Interessent/innen am 11. Dezember 2014 in Bonn wieder die Gelegenheit zu erlernen, wie sie Texte in englischer Sprache für die Antragstellung in Förderprogrammen der Europäischen Union, wie z. B. Horizon 2020, verfassen können. Die Seminarsprache ist Englisch.
    Weitere Informationen