Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Search | Deutsch
Universität Göttingen

Home

EU Office
Von-Siebold-Str. 4
37075 Göttingen

Contact





More event notes

Events



----------------------- VERANSTALTUNGEN 2015-----------------------


Die Veranstaltungen sind chronologisch nach ihren jeweiligen Terminen, aufgeteilt in Monate, geordnet.



--------------------EIGENE VERANSTALTUNGEN--------------------


VERANSTALTUNG IM JULI ABGESAGT


  • Die für den 09. Juli 2015 geplante Veranstaltung ist aufgrund einer zu geringen Teilnehmeranzahl abgesagt worden. Das EU-Hochschulbüro der Universität Göttingen, die EU-Forschungsförderung der TU Clausthal und die Nationale Kontaktstelle Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) hatten gemeinsam zur Veranstaltung "ICT in Horizon 2020" eingeladen.




  • --------------------EXTERNE VERANSTALTUNGEN--------------------


    VERANSTALTUNGEN IM JULI


  • Die Europäische Kommission informiert am 6. Juli 2015 in Brüssel über die aktuelle FET-Open-Ausschreibung mit Einreichungsfrist am 29. September 2015, das Einreichungsprozedere und die Evaluationskriterien. Im Rahmen der themenoffenen Ausschreibung "FET OPEN" werden Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen (CSA) sowie Forschungs- und Innovationsmaßnahmen (RIA) für die interdisziplinäre Forschung zu neuen Technologien gefördert. Zeit für Fragen und Networking ist eingeplant. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Teilnehmende können sich und ihr Projekt mit bis zu drei Folien präsentieren, um potentielle Projektpartner kennenzulernen.
    Weitere Informationen zur Veranstaltung
    Call FETOPEN-2015-CSA
    Call FETOPEN-RIA-2014-2015



  • Das FET OPEN Programm der "Future Emerging Technologies" ist im "Excellence Science"-Teil von Horizon 2020 verortet und fördert interdisziplinäre Konsortien bei der Erkundung visionärer und unkonventioneller Forschungsideen. Im Rahmen der themenoffenen Ausschreibung "FET OPEN" werden Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahmen (CSA) sowie Forschungs- und Innovationsmaßnahmen (RIA) für die interdisziplinäre Forschung zu neuen Technologien gefördert. Die Einreichfrist der 2. Ausschreibung des FET OPEN Programmes endet am 29. September 2015. Aufgrund der hohen Nachfrage veranstaltet die Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) am 07. Juli 2015 von 9:30 - 11:00 Uhr ein weiteres Webinar mit dem Fokus auf FET OPEN. Ziel des Webinars ist die Vermittlung der wichtigsten Bausteine für ein erfolgreiches FET Projekt: Was charakterisiert ein FET OPEN Projekt, nach welchen Kriterien wird begutachtet und welche Aspekte sind für eine erfolgreiche Antragstellung von Bedeutung? Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 15. Juni 2015 an.
    Weitere Informationen zum Webinar
    Call FETOPEN-2015-CSA
    Call FETOPEN-RIA-2014-2015



  • Das "European IPR Helpdesk" bietet verschiedene Webinare zum Thema "Geistiges Eigentum" an. So findet das Webinar "Maximizing the impact of Horizon 2020 projects" am 8. Juli 2015 statt. Am 16. September 2015 stellt der IPR Helpdesk seinen Service vor. Am 18.September 2015 wird eine Einführung in das Thema "Geistiges Eigentum" gegeben. Am 30. September 2015 beschäftigt sich ein Webinar mit der Rolle von geistigem Eigentum in Horizon 2020-Projekten. Die Webinare sind kostenlos. Eine Registrierung ist erforderlich.
    Weitere Informationen



  • Das von der Europäischen Kommission geförderte Netzwerkprojekt NMPTeAm bietet am 9. Juli 2015 ab 15 Uhr ein Webinar zum Thema "Business Plans in NMP proposals" an. Nina Mazgan von der Meta Group wird über die wesentlichen Bestandteile von Businessplänen für NMP Calls informieren. Auch für Ausschreibungen in den lebenswissenschaftlichen Themengebieten können Businesspläne von hoher Relevanz sein. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2015. Mit der Anmeldung können auch Fragen zu den Businessplänen eingereicht werden.
    Weitere Informationen



  • Das von der Europäischen Kommission geförderte Netzwerkprojekt Fit for Health 2.0 bietet am 23. Juli 2015 von 10:00 bis 11:30 Uhr ein Webinar zum zweiten EDCTP Programm "European and Developing Countries Clinical Trials Partnership" an. Eine erfahrene Partnerin des Fit for Health 2.0 Projekts, Frau Dr. Claudia Schacht, wird einen Überblick über die verschiedenen Förderformen, das Antragsverfahren und die Beteiligungsregeln geben. Das Webinar richtet sich an Interessierte aus Akademia, KMU und Industrie. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eventuell anfallende Telefongebühren müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden. Anmeldeschluss ist der 20. Juli 2015.
    Weitere Informationen




  • VERANSTALTUNGEN IM SEPTEMBER


  • Unter dem Motto "Neue Themen - neue Instrumente" findet der diesjährige Informationstag der Nationalen Kontaktstellen Nanotechnologie, Werkstoffe, Bioökonomie und Produktion (NMBP) am 11. September 2015 im Lindner Congress Hotel Düsseldorf statt. Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die Themen des kommenden NMBP-Arbeitsprogramms für die Jahre 2016/17, dessen erste Einreichungsfristen bereits für Anfang Dezember 2015 zu erwarten sind. Geplant sind außerdem ausführlichere Informationen zum neuen Instrument "Fast Track to Innovation" (FTI), dem Konzept der Pilotlinien sowie weiteren Fördermöglichkeiten in den "Future and Emerging Technologies" (FET). Die Veranstaltung richtet sich an Forschende und Projektverantwortliche aus Industrie, Forschung und Hochschulen, die ein EU-Projekt vorbereiten oder sich über Fördermöglichkeiten in Horizon 2020 im Bereich NMBP informieren möchten. Weitere Informationen folgen in Kürze.


  • Am 14. und 15. September 2015 wird die Europäische Kommission in Brüssel über die neuen Förderschwerpunkte zur Gesellschaftlichen Herausforderung 3 mit dem Thema "Energie" im kommenden Horizon 2020-Aufruf 2016-2017 informieren. Die konzeptionellen und strategischen Ansätze des neuen Arbeitsprogramms werden am 14. September erläutert, während am 15. September vertiefende Vorträge auf die Teilthemen, wie SmartGrids, erneuerbare Energiequellen, Eergieeffizienz , etc. eingehen.
    Weitere Informationen



  • Die M-ERA.NET-Konferenz wird als Satellite Event des E-MRS Fall Meetings 2015 am 15. September 2015 in Warschau stattfinden. Das M-ERA.NET-Netzwerk präsentiert bisherige Erfolge und im Rahmen des M-ERA.NET geförderte Projekte. Zudem wird ein Ausblick auf zukünftige Fördermöglichkeiten im Bereich Werkstoffe gegeben. In der Nachmittagssession gibt es die Möglichkeit, Partner für neue Projekte zu finden und sich Anregungen von erfahrenen Antragstellern sowie dem M-ERA.NET-Team zu holen.
    Weitere Informationen



  • Am 21. und 22. September 2015 wird die SET-Plan Konferenz, die wichtigste europäische Veranstaltung zu Forschung und Entwicklung im Energiebereich, in Luxemburg stattfinden. Der European Strategic Energy Technologies (SET)-Plan, der Strategieplan für die energietechnologische Politik in Europa, soll die Entwicklung und Einführung kostenwirksamer Technologien mit geringem CO2-Ausstoß beschleunigen und ist seit 2007 eine der wichtigsten Grundlagen für die Förderung der Energieforschung in den EU-Forschungsrahmenprogrammen. Auf der Konferenz in Luxemburg wird es um die Aktualisierung des SET-Plans gehen, die von Kommission, F&E-Akteuren und den Mitgliedsstaaten zurzeit erarbeitet wird. In diesem Zusammenhang hat die EU Kommission bereits Ende 2014 das Dokument "Towards an Integrated Roadmap: Research & Innovation Challenges and Needs of the EU Energy System" veröffentlicht.
    Weitere Informationen




  • VERANSTALTUNGEN IM OKTOBER


  • Die französischen und deutschen Nationalen Kontaktstellen (NKS) sowie das Enterprise Europe Network (EEN) im Elsass veranstalten in Zusammenarbeit mit dem Europe-Elsass-Netz am 01. Oktober 2015 ein EU Brokerage Event für Key Enabling Technologies (KET) in Horizon 2020. Die Veranstaltung findet in Straßburg statt. Zu den Schlüsseltechnologien zählen u.a. Nanotechnologie, Biotechnologie, fortgeschrittene Werkstoffe, Fertigung und Verarbeitung. Teilnehmer haben hier die Gelegenheit, ihre Projektideen und Konzepte zu präsentieren und Vertreter von Wissenschaft, KMU, Industrie und Forschungseinrichtungen zu treffen. Ziel ist es, zukünftige Kooperationen zwischen allen relevanten Akteuren und Interessenten mit Blick auf das neue Arbeitsprogramm vorzubereiten. Im Rahmen der Veranstaltung wird das kommende zweijährige Arbeitsprogramm 2016/2017 für den Bereich NMBP vorgestellt. Die ersten Einreichfristen werden für Anfang 2016 erwartet. Die kostenlose Anmeldung ist bis zum 15. September 2015 geöffnet.
    Weitere Informationen



  • Am 06. Oktober 2015 veranstaltet EuroConsult gemeinsam mit der Nationalen Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften im Rahmen der Veranstaltungsreihe "NRW-Fit in Europa" in Bonn den Infotag "Fördermöglichkeiten in Horizon 2020 für die Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften", bei der insbesondere das neue Arbeitsprogramm 2016/17 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung "Europe in a changing world - inclusive, innovative and reflective societies" sowie weitere Fördermöglichkeiten für die Sozial- und Geisteswissenschaften in den übrigen Programmteilen vorgestellt werden.
    Weitere Informationen



  • Die Nationale Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften (NKS SWG) veranstaltet eine Reihe von Auftaktveranstaltungen zum neuen Arbeitsprogramm 2016/17 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung, das voraussichtlich am 30.09.2015 veröffentlicht wird, im Rahmen derer die neuen Calls vorgestellt werden:
    - am 06. Oktober 2015 in Bonn in Zusammenarbeit mit EuroConsult im Rahmen der Veranstaltungsreihe "NRW-Fit in Europa" (siehe oben),
    - am 08. Oktober 2015 in Berlin in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität zu Berlin,
    - am 27. Oktober 2015 in Frankfurt in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität Frankfurt.
    Bitte beachten Sie, dass die Zeitspanne zwischen der Veröffentlichung des Arbeitsprogramms und den ersten Deadlines für 2016 dieses Mal voraussichtlich sehr kurz sein wird. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen folgen in Kürze.



  • The European Commission has announced details of a one-day workshop on multiple contractual public private partnerships (cPPP) under Horizon 2020. The information event will be held on 16 October 2015 in Brussels and include addresses from the Commission's DG Research and Innovation and presidents of the four cPPPs being discussed, namely Factories of the Future, Energy-efficient Buildings, European Green Vehicles Initiative and Sustainable Process Industry. Project officers from DG Research and DG CONNECT will also attend the event, as parallel sessions take place during the afternoon of the workshop. The event is being organised by the EU institution, and a presentation will also be given on the new 2016-2017 calls, as well as ongoing cPPP activities. Brokerage and networking opportunities are available.
    Weitere Informationen



  • Vom 20. bis 22. Oktober 2015 findet in Lissabon die ICT-Konferenz 2015 der Europäischen Kommission statt. Die Veranstaltung umfasst ein Programm mit Informationen zu den IKT-Themen und kommenden Horizon 2020-Ausschreibungen für 2016-2017 sowie eine Ausstellung erfolgreicher Projekte und Möglichkeiten zum Netzwerken. Die Registrierung zur Veranstaltung wird im Mai geöffnet. Bereits jetzt ist die Bewerbung zur Ausstellung von Projektergebnissen und für Networking Sessions geöffnet. Die Bewerbungsfrist für die Networking Sessions endet am 30. April 2015, die für die Ausstellung am 31. März 2015.
    Weitere Informationen



  • Die Nationale Kontaktstelle Gesundheit und die Nationale Kontaktstelle Bioökonomie organisieren für den 27. Oktober 2015 eine nationale Informationsveranstaltung zum Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizon 2020 in Frankfurt. Die Veranstaltung informiert über Fördermöglichkeiten in den lebenswissenschaftlichen Programmteilen der "Gesellschaftlichen Herausforderungen 1 und 2" sowie die KET Biotechnologie. Die Veranstaltung wird von Referenten der Europäischen Kommission und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt. Neben Vorträgen und einer Podiumsdiskussion, auch zu themenübergreifenden Aspekten, haben Teilnehmende am Nachmittag die Möglichkeit sich bei themenspezifischen Workshops an Diskussionsrunden zu beteiligen. Weitere Details zur Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung folgen in Kürze.




  • VERANSTALTUNGEN IM NOVEMBER


  • Im Rahmen des eintägigen Seminars "Good English for Successful Proposals" haben Interessent/innen am 03. November 2015 in Berlin wieder die Gelegenheit zu erlernen, wie sie Texte in englischer Sprache für die Antragstellung in Förderprogrammen der Europäischen Union, wie z. B. Horizon 2020, verfassen können. Die Seminarsprache ist Englisch. Für das Seminar wird eine Teilnahmegebühr erhoben.
    Weitere Informationen