Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Schmidt_Glintzer_206

Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer. Foto: Suhrkamp

Klicken Sie bitte hier, um das Bild in
Druckqualität herunterzuladen.





Meldungen

Suche | Zur Gesamtübersicht





Filter anwenden






Presseinformation: Besondere Verdienste um die chinesische Buchkultur


Nr. 190/2015 - 27.08.2015


Göttinger Sinologe und Publizist Helwig Schmidt-Glintzer erhält Staatspreis der Volksrepublik China

(pug) Der Göttinger Sinologe und Publizist Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer hat den diesjährigen „Staatspreis der Volksrepublik China für besondere Verdienste um die chinesische Buchkultur“ erhalten. Der Preis ehrt herausragende Leistungen um die Vermittlung der chinesischen Kultur im Ausland und richtet sich an Publizistinnen und Publizisten sowie an Übersetzende und Herausgebende, die sich mit China beschäftigen. Der seit 2005 bestehende hochdotierte Preis wurde in dieser Woche zum neunten Mal traditionell zum Auftakt der Pekinger Internationalen Buchmesse verliehen.

„In Zukunft brauchen wir in allen Teilen der Welt die Herausbildung von Wissensgesellschaften. Dabei spielen das Buch- und Verlagswesen einschließlich des Übersetzens eine zentrale Rolle“, betonte Prof. Schmidt-Glintzer in seiner Dankesrede. „Das Wissen um die Kulturen und ihre historischen Dimensionen, das fortgesetzte Lesen und der damit verbundene Dialog sind die Grundlage für wechselseitige Achtung, Anerkennung und Wertschätzung.“

Helwig Schmidt-Glintzer, Jahrgang 1948, war von 1981 bis 1993 Inhaber des Lehrstuhls für Ostasiatische Kultur- und Sprachwissenschaften an der Universität München und von 1993 bis 2015 Direktor der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel. Er unterrichtete an den Universitäten Bonn, München, Göttingen, Hamburg und Hannover. Schmidt-Glintzer publizierte unter anderem zur Geschichte der chinesischen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart sowie zum Thema „Chinas Götter und die Ordnung im Reich der Mitte“. Er ist seit Juli 2015 Professor für Ostasiatische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Göttingen und Senior Fellow am Lichtenberg-Kolleg in der Historischen Sternwarte. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die Geschichte Chinas, die europäische Beschäftigung mit China und der Buddhismus als transnationale Religionsbewegung.

Kontaktadresse:
Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer
Georg-August-Universität Göttingen
Lichtenberg-Kolleg
Geismar Landstraße 11, 37083 Göttingen
Telefon (0551) 39-10755
E-Mail: helwig.schmidt-glintzer@zentr.uni-goettingen.de
Internet: www.uni-goettingen.de/de/516923.html