In publica commoda

Nachrichten

Was die Dinosaurier fraßen

Sauropoden

Forscherinnen und Forscher der Universitäten Leeds und Göttingen haben die Ernährung von pflanzenfressenden Dinosauriern untersucht. Dafür bauten sie Pflanzen unter ähnlichen atmosphärischen Bedingungen wie vor etwa 150 Millionen Jahren an. Die Annahme, dass Pflanzen, die in einer Atmosphäre mit hohem Kohlenstoffdioxid-Gehalt wachsen, zwangsläufig nährstoffärmer sind, wurde durch die Studie nicht bestätigt. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Palaeontology erschienen. mehr…


Spitzenwerte für Lehre und Studium

Im ersten Times Higher Education Ranking mit Fokus auf Lehre und Studium belegt die Universität Göttingen deutschlandweit den zweiten Platz. Im europaweiten Vergleich erreicht sie Platz 38 von 242 Universitäten. mehr…


Erasmus Mundus: Zehn Jahre erfolgreiche weltweite Partnerschaften

Studien- und Forschungsaustausch weltweit: Die Universität Göttingen blickt auf zehn erfolgreiche Jahre mit globalen Partnerschaften im Rahmen des EU-Programms „Erasmus Mundus Action 2 (EMA2)“ zurück. Im Jahr 2008 beteiligte sich die Universität Göttingen erstmals an einem Projekt in diesem Programm; in den folgenden Jahren kam die Beteiligung an 47 EMA2-Projekten hinzu. mehr…


Nachwuchs-Teilchenphysiker aus ganz Europa tagen in Göttingen

Arbeiten am Experiment ATLAS

An der Universität Göttingen findet vom 22. bis 27. Juli 2018 die siebte europäische Sommerschule zur Hadron-Collider-Physik für Bachelor- und Masterstudierende statt. Etwa 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von 15 Universitäten und Instituten aus zehn europäischen Ländern treffen sich an der Göttinger Fakultät für Physik. Im Mittelpunkt stehen Fragen der Quantenfeldtheorie und der Hadron-Collider-Physik, wie sie am Large Hadron Collider des CERN untersucht werden. mehr…


Alle Pressemitteilungen

Weitere Nachrichten

Sommernacht mit rotem Mond

Ein astronomischer Sommernachtstraum erwartet Göttinger Sternengucker am Freitag, 27. Juli 2018, ab etwa 21.30 Uhr. An diesem Tag ist in Deutschland eine totale Mondfinsternis zu sehen; zudem lassen sich die Planeten Venus, Jupiter, Saturn und Mars am Abendhimmel blicken. Für diese Nacht laden unter anderem das Institut für Astrophysik der Universität Göttingen sowie das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung an den Nordcampus ein. mehr…

Wirtschaftsgeschichte, Romantische Klassizisten und soziale Ungleichheit

Stärkung für die Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften: Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützt die Universität Göttingen mit 964.000 Euro im Rahmen des Förderprogramms „PRO*Niedersachsen“. In der Förderlinie „Forschungsprojekte der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften“ wurden fünf Vorhaben ausgewählt, in der Förderlinie „Kulturelles Erbe – Sammlungen und Objekte“ ein Vorhaben. mehr…

Alle Nachrichten