Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Informationen zur Vermittlung und Förderung von Praktikumsplätzen im Ausland

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an Einrichtungen bzw. Programmen, die Praktika im Ausland vermitteln und/oder fördern.


Übersicht der Einrichtungen bzw. Verzeichnisse:

  • Praktikum im Ausland mit Erasmus+ Key Action 103
    Erasmus+ Key Action 103 ist ein Aktionsprogramm der Europäischen Union zur Förderung der Kooperation im Bereich der Berufsbildung, an dem die Georg-August-Universität Göttingen beteiligt ist. Das Programm sieht die Förderung von Auslandspraktika von Studierenden im europäischen Ausland vor. Die Beratung zur Stipendienbeantragung findet an der Universität Göttingen statt, über die Vergabe der Stipendien entscheidet das Konsortium im EU-Hochschulbüro Hannover/ Hildesheim.

    Ausführliche Informationen finden Sie unter: www.uni-goettingen.de/de/554971.html

  • ASA-Programm
    Mit dem ASA-Programm arbeiten und lernen junge Europäer drei Monate lang bei einer entwicklungspolitischen Organisation in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa. ASA bereitet die Teilnehmer vor, finanziert die Reisekosten und vergibt ein Stipendium für die Dauer des Aufenthaltes.

    Kontakt:
    InWEnt GmbH, ASA-Programm
    Lützowufer 6-9
    10785 Berlin
    Tel. +49 (0)30 / 25 48 20
    asa@inwent.org
    Internet: www.asa-programm.de

  • Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
    Vermittelt werden Kurzstipendien für Praktika im Rahmen von auslandsbezogenen Studiengängen und zur Förderung von selbst beschafften Praktika in internationalen Organisationen / deutschen Außenvertretungen; des Weiteren können Fahrtkostenzuschüsse für Auslandspraktika beantragt werden.

    Kontakt:
    DAAD (Referat 225)
    Kennedyallee 50
    53175 Bonn
    Tel. +49 (0)228 / 882-266 oder -267
    Internet: www.daad.de

  • Carlo-Schmid-Programm
    Das Carlo-Schmid-Programm wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und der Studienstiftung des deutschen Volkes gemeinsam durchgeführt. Es wird überwiegend aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. Die Stiftung Mercator beteiligt sich über das "Mercator Program Center" an der Durchführung und Finanzierung des Carlo-Schmid-Programms. Die Programmumsetzung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Tönissteiner Kreis. Das Auswärtige Amt leistet aktive Hilfestellung bei der Betreuung der Stipendiatinnen und Stipendiaten vor Ort.

    Ausführliche Informationen finden Sie im Internet unter www.daad.de/ausland/de/3.4.2.15.html

  • Studienzentrale, Team Career Service
    Dr. Susanne Jörns
    Wilhelmsplatz 4
    37073 Göttingen
    Tel. +49 (0)551 / 39-113
    career@uni-goettingen.de

    Internet: Career Service

  • Praktika in Entwicklungsländern
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (giz)
    Dag-Hammarskjöld-Weg 1-2
    65760 Eschborn
    Tel. + 49 (0)6196 / 791650 und 791115
    Internet: www.giz.de