In publica commoda

Angewandte Informatik (M.Sc.)

Name des Studienangebots: Angewandte Informatik
Studienabschluss: Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Zulassung: zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Fakultät)
Zulassungsvoraussetzungen: B.Sc. in Angewandter Informatik oder äquivalente Leistungen
Sprachvoraussetzung: exzellente Englischkenntnisse oder Englisch- und Deutschkenntnisse (siehe Zulassungsordnung)
Bewerbung: Bewerbung
Bewerbungsfrist:
Für ausländische Staatsangehörige und Staatenlose :
15.04. (Wintersemester); 15.10. (Sommersemester)

Für alle anderen Bewerberinnen und Bewerber :
15.06. (Wintersemester); 15.12. (Sommersemester)



Der Studiengang
Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen und automatisierten Verarbeitung von Information. Sie befasst sich mit den Strukturen, den Eigenschaften und den Beschreibungsmöglichkeiten von Information und Informationsverarbeitung sowie mit dem Aufbau, der Arbeitsweise und den Konstruktionsprinzipien von Rechnersystemen. Es werden grundsätzliche Verfahrensweisen der Informationsverarbeitung und allgemeine Methoden ihrer Anwendung in unterschiedlichen Bereichen erforscht. Zu den Inhalten zählt auch die Entwicklung experimenteller und produktorientierter informationsverarbeitender Systeme moderner Konzeption. Die Informatik kann in die Bereiche Theoretische Informatik, Praktische Informatik, Technische Informatik sowie den Angewandte Informatik untergliedert werden.

Die Studierenden beschäftigen sich mit den Möglichkeiten der Strukturierung, der Formalisierung und der Mathematisierung von Anwendungsgebieten in Form spezieller Modelle und Simulationen. Sie erwerben Kenntnis der ingenieurmäßigen Entwicklung von Softwaresystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche unter besonderer Berücksichtigung der hohen Anpassungsfähigkeit und der Mensch-Computer- Interaktion solcher Systeme.

Ziel des Studiums ist es, erweiterte Kenntnisse des Faches Informatik in Theorie und Praxis sowie in Bezug auf ein Anwendungsfach zu vermitteln. Dies umfasst Methoden zur Lösung von Anwendungsproblemen und deren Umsetzung in computergerechte Form.

In Göttingen wird besonderer Wert auf die enge Verknüpfung mit dem Anwendungsfach gelegt. Darüber hinaus kann der Praxisbezug durch Projektarbeit und externe Praktika erweitert werden. Dies externen Praktika sollen in einem Industriebetrieb oder einer Forschungseinrichtung abgeleistet werden.
Wer Informatik als Studienfach wählt, sollte sowohl an einer mathematisch formalen als auch an einer anwendungsbezogenen praktischen Arbeitsweise Interesse haben. Die Fähigkeit zur Teamarbeit ist eine wichtige Voraussetzung für den späteren Berufsalltag. Kenntnisse der englischen Sprache sind erforderlich. Spezielle Fachkenntnisse, insbesondere in der Programmierung, werden nicht vorausgesetzt.


Aufbau des Studiums
Im Master-Studiengang umfasst das Studium 120 Credit Points, und zwar

  • 1. Module aus dem Bereich Kerninformatik (30 Credits)
  • 2. Module aus den Schwerpunktender Angewandten Informatik (mindestens 15 Credits)
  • 3. Module aus den Schwerpunkten der Anwendungsfächer (mindestens 15 Credits)
  • 4. 30 Credits frei aus den drei o.g. Blöcken wählbar, diese CP können auch durch Projektarbeit in einer Arbeitsgruppe im Bereich Informatik/Angewandte Informatik eingebracht werden.
  • 5. die Masterarbeit in Informatik oder Angewandter Informatik (30 Credit Points).

Sofern die besonderen Anforderungen in einem Fachgebiet der Angewandten Informatik und dazu passendem Anwendungsfach erfüllt sind, wird ein zusätzliches Zertifikat über die Studienrichtung ausgestellt. Näheres regeln die Prüfungsordnung und Studienordnung.

Berufsfelder
Informatiker werden in nahezu allen Fachdisziplinen benötigt. Die typischen Arbeitsfelder für InformatikerInnen sind: Soft- und Hardware-Entwicklung; Beratung und Schulung; eiterentwicklung und Anpassung von Anwendungssystemen; Wartung und Pflege von Rechnernetzen; Ausbildung und Lehre; Forschung und Entwicklung. Je nach Deinem Anwendungsfach stehen Dir auch unterschiedliche Berufsfelder offen. Die Berufschancen für AbsolventInnen der Angewandten Informatik sehen aufgrund ihres fachübergreifenden Studiums sehr gut aus. Moderne IT-Systeme sind inzwischen so komplex und miteinander vernetzt, dass gut ausgebildete Fachkräfte sehr gefragt sind.