Kunstgeschichtliches Seminar



Digitale Bildbearbeitung

Digitale Bildbearbeitung heißt, ein digitales Bild zu verändern – sei es, um es bloß ein wenig zu verschönern, seine Aussage mit mani­pulativer Absicht zu verändern oder es zum Ausgangspunkt für eine neue Bildschöpfung zu nehmen. Gängige Bildbearbeitungs­pro­gramme halten hierfür eine Vielzahl von Funktionen bereit, die im Blockkurs "Digitale Bildbearbeitung" jedes Semester zu Beginn der vorlesungsfreien Zeit gemeinsam durchgespielt werden. Auf diese Weise wird nicht nur der Umgang mit der Software erlernt, sondern auch der Blick geschult. Angewandte Effekte können er­kannt und bewertet werden. Ausgangsmaterial für die Bear­beitung bilden eigene (mitgebrachte) Digitalfotografien. Die hier gezeigten Ergebnisse sind während des Kurses mit dem frei verfügbaren Programm "Gimp" entstanden.





Digitale Bildbearbeitung AC

Agatha Czarny: Öl (WiSe 2015/16)



Digitale Bildbearbeitung JG

Jacqueline Gwiasdowski: Auge (WiSe 2015/16)