Hochschuldidaktik

Gesellschaftliches Engagement und fachliche Lehre verbinden - Service Learning (A/B)

Arbeitseinheiten: 8 AE
Max. Teilnehmerzahl: 12

Termine:

  • Di, 27.06.2017, 09:00-17:00 Uhr



Keine Anmeldung mehr möglich!

Veranstaltungsort:
Waldweg 26, Raum 3.117/3.119, Trakt 1


Inhalt:
Service Learning gehört aktuell zu den innovativsten hochschuldidaktischen Konzepten: Studierende bearbeiten in praktischen Projekten konkrete Aufgabenstellungen aus dem zivilgesellschaftlichen Umfeld und bringen dabei universitäre Lehrinhalte problemorientiert zum Einsatz. In jedem Studiengang einsetzbar, soll Service Learning die bildungs- und persönlichkeitsbezogene Entwicklung der Studierenden fördern und zugleich gesellschaftliches Engagement in die Lehre einbinden.
Service Learning stellt besondere Anforderungen an den Aufbau und die methodische Gestaltung der Veranstaltung, erfordert aber auch in spezielles Verständnis der Rollen von Lehrenden, Studierenden und externen "Community Partner*innen". In einem Grundlagen- und einem Praxisteil führt der eintägige Workshop anwendungsorientiert in das Konzept und seine Umsetzung ein.


Lernziele:
Die Teilnehmenden sollen

  • Idee, Konzept, methodische Gestaltung, Lernverständnis und typische Stolpersteine des bildungsorientierten Service Learning kennen & verstehen
  • Besonderheiten der Zusammenarbeit mit externen gemeinnützigen Partnern kennen
  • Service Learning in Bezug zur eigenen Lehrpraxis einordnen
  • Service Learning in die eigene Lehrpraxis übertragen & durchführen können




Arbeitsformen:
Impulsreferat, Plenardiskussion, Gruppen- und Einzelübung


Schlagworte:
Service Learning:

  • Idee
  • Konzept
  • methodische Gestaltung
  • Umsetzung
  • Zusammenarbeit mit externen Community Partner*innen


  • Workshopleitung:
    Karsten Altenschmidt, M.A. ist Service Learning-Koordinator und wiss. Mitarbeiter im Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) der Universität Duisburg-Essen (UDE). Studium der Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Anglistik an den Universitäten Essen und Bangor (Wales), seit 2007 wiss. Mitarbeit bei UNIAKTIV (UDE). 2011-2013 Programmleiter "Regio ELF" (Wettbewerb "Mehr als Forschung und Lehre"), seit 2013 Inhaber der bundesweit ersten Planstelle für Service Learning. Durchführung hochschuldidaktischer Fortbildungen und freie Tätigkeit als Trainer & Berater in der betrieblichen Personalentwicklung.