Hochschuldidaktik

Sicher auftreten und kommunizieren in der Lehre


Arbeitseinheiten: 12 AE
Max. Teilnehmerzahl: 14

Termine:

  • Mo, 25.09.2017, 16:00-19:30 Uhr
  • Di, 26.09.2017. 09:00-17:00 Uhr


Anmeldung:
Die Anmeldung ist nur noch auf Warteliste möglich.

Veranstaltungsort:
Waldweg 26, Raum 3.117/3.119 (Trakt I, 3. OG)

Zielgruppe:
Lehreinsteiger/innen mit 0 oder 1 Semester Lehrerfahrung.
Der Querschnittsfokus liegt in den Bereichen: Rollenfindung (was ist meine Aufgabe als Lehrende/r), eigenen Kompetenzen vertrauen

Inhalt:
Als Lehrende ergibt sich für Sie eine neue Rolle im Universitätsalltag, die gegenüber den Studierenden neu gefunden werden muss: der knappe Altersunterschied, das Hineinfinden in die neue Rolle, die Frage nach Ausmaß von Autorität und Expertise sind nur ein paar der aufkeimenden Fragen. Folgende Inhalte sollen die Lehrenden auf die neuen Aufgaben in dieser Leitungsfunktion professionell vorbereiten bzw. sie durch diese Aufgabe hindurchführen:

  • 3 Formen des menschlichen Ausdrucks und ihre Wirkungsebene
  • Umgang mit Nervosität und Aufbau von Selbstsicherheit
  • Techniken, um mit der Körpersprache Souveränität zu gewinnen
  • Ausbau der stimmlichen Fähigkeiten
  • Kommunikation der Klarheit und verständliches Formulieren
  • Freie Rede, Wortwahl und überzeugende Argumentation


Lernziele:
Ziel dieses Seminars ist die Stärkung und der Ausbau der eigenen Ausdrucksmittel als auch der sprachlichen Kompetenzen. Dadurch verbessern wir langfristig unsere Kommunikationsfähigkeit, Missverständnisse werden verringert und wir behalten die Selbstkontrolle und Selbstsicherheit in der jeweiligen Gesprächssituation.
Das Seminar richtet sich an alle Lehreinsteigerinnen und Lehreinsteiger, die ihre persönliche Wirkung durch rhetorische Mittel (für den Lehrkontext) reflektieren und ausbauen möchten. Den Seminarteilnehmenden werden praktische rhetorische Techniken vermittelt, die bewusst eingeübt und gezielt auf den (bevorstehenden) Lehralltag übertragen werden können.

Arbeitsformen:
Kurzvortrag, Einzel- und Gruppenübungen, Videoanalyse und -feedback

Workshopleitung:
Dr. Imme Schönfeld arbeitet seit 2001 als freiberufliche Kommunikationstrainerin und Coach (www.imme-schoenfeld.de) im Universitäts- und Firmenkontext. Nach ihrer Ausbildung zur Rhetorik- und Kommunikationstrainerin sowie Wirtschaftsmediatorin an der LMU München, unterrichtete sie im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Institut für Psycholinguistik das Fach Rhetorik. Parallel führte sie in diesem Rahmen die Train-the-Trainer Ausbildung der Dozenten für die bayerischen Universitäten durch. Ihre Schwerpunkte liegen auf Rhetorik in der Lehre, Stimme, (Gesprächs-)Führung und Argumentation.