Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Universität Göttingen



Vorsitzende:

Präsidentin der Universität
Prof. Dr. Ulrike Beisiegel
Wilhelmsplatz 1, 37073 Göttingen
Tel. +49 551 39-4311
Fax +49 551 39-4135
praesidentin@uni-goettingen.de

Koordination:
Dr. Dorthe Veddeler
Wilhelmsplatz 1, 37073 Göttingen
Tel. +49 (0)551 / 39-10495
Fax: +49 (0)551 / 39-18 10495
dorthe.veddeler@zvw.uni-goettingen
.de






Mitglieder



Zukunftskonzept (FL3)



Homepage



Neue Seite

Göttingen Research Council (GRC)


Der Göttingen Research Council wurde im Jahr 2006 eingerichtet. Er ist das zentrale Gremium für die Entwicklung des Wissenschaftsstandortes Göttingen (Göttingen Campus). Sowohl die Universität als auch die außeruniversitären Forschungseinrichtungen stellen darin jeweils acht Mitglieder. Bei den Vertretern aus den außeruniversitären Einrichtungen handelt es sich dabei in der Regel um die geschäftsführenden Direktoren. Seitens der Universität haben folgende Personen Sitz und Stimme: die Präsidentin als Vorsitzende des GRC, der Vizepräsident für Forschung, der Sprecher des Vorstands der Universitätsmedizin, ein Vertreter des Stiftungsrats und vier vom Senat gewählte Mitglieder. Letztgenannte repräsentieren die fakultären oder fakultätsübergreifenden wissenschaftlichen Zentren und die Fächergruppen Geisteswissenschaften, Gesellschaftswissenschaften sowie Natur- und Lebenswissenschaften.

Der GRC berät die Leitungsgremien der Universität (Präsidium, Vorstand der Universitätsmedizin, Senat) und der außeruniversitären Forschungseinrichtungen (vgl. Abbildung). Zu seinen Aufgaben gehört auch die Identifizierung von Forschungsschwerpunkten, die sich für eine gemeinsame Entwicklung des Göttingen Campus eignen. Des Weiteren setzt er sich für eine standortübergreifende Zusammenarbeit in Forschung und Lehre sowie in der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein und ist für die Qualitätssicherung im Rahmen des Zukunftskonzepts der Universität zuständig.

GRC Struktur neu



Zusammensetzung und Aufgaben des GRC