In publica commoda

Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung (M.Sc.)

Der Master-Studiengang "Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung" baut auf einem vorherigen Bachelorstudium in Wirtschaftspädagogik oder Betriebswirtschaftslehre oder einer fachlich eng verwandten Fachrichtung auf.

Nach Ihrem erfolgreichen Abschluss des Master-Studiengangs in Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung können Sie selbstständig Personalentwicklungsprozesse in Organisationen planen und begleiten. Sie prüfen kritisch Instrumente für die Personalauswahl und Diagnostik, und zwar sowohl im Rahmen von Auswahl- und Eignungsverfahren sowie der Feststellung von Lernvoraussetzungen als auch bei der Messung des Lernerfolgs. Sie entscheiden über die Auswahl geeigneter Instrumente und begründen diese; können die Instrumente aber auch modifizieren und (weiter)entwickeln.


Name des Studienangebots: Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung (M.Sc.)
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit: vier Semester
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Zulassungsbedingungen: zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Fakultät)
Zulassungsvoraussetzungen: Zulassungsverfahren
Bewerbungsfrist: 1. April bis 15. Mai (zum Wintersemester) und 1. Oktober bis 15. November (zum Sommersemester)
Bewerbung: Bewerbungsverfahren


YouTube verwendet Cookies, die für Werbung verwendet werden können. Für die Benutzung gilt die Datenschutz-Richtlinie von YouTube uneingeschränkt.

Im Master-Studiengang Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung erwerben Sie vertiefte wirtschaftswissenschaftliche und wirtschaftspädagogische Kenntnisse. Sie lernen, die Zusammenhänge Ihres Faches zu überblicken und entwickeln die Fähigkeit, auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften und der beruflichen Bildungswissenschaften wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anzuwenden, zu vermitteln und selbstständig wissenschaftlich zu arbeiten.

Am Ende des Studiums sind Sie in der Lage, wissenschaftliche Studien zum beruflichen und arbeitsplatzbezogenen Lernen sowie zum formalen und informellen Lernen zu interpretieren und deren mögliche Auswirkungen für die Praxis im Bereich von Personalentwicklung und beruflichem Lernen abzuwägen. Sie erwerben darüber hinaus Kompetenzen in der distanzierten Reflexion von Abläufen in der (Berufs)Praxis. Dadurch sind Sie in der Lage, Personalentwicklungsprozesse und Lernprozesse im Kontext beruflicher Aus- und Weiterbildung zu optimieren und zu verbessern. Ferner können Sie mit dem Masterabschluss ein Promotionsstudium beginnen.

Das Studium beinhaltet das Fachstudium in der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, insbesondere des Personalmanagements einschließlich des Personalrechts, die Bildungswissenschaften und die Fachdidaktik der Fachrichtung Wirtschaftspädagogik sowie die schriftliche Abschlussarbeit. Die im Masterstudium Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung in einer Regelstudienzeit von vier Semestern zu erbringenden 120 Anrechnungspunkte (C) setzen sich wie folgt zusammen:

  • Wirtschaftspädagogik (Bildungswissenschaft und Fachdidaktik): 24 Credits
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre: 24 Credits
  • Personalentwicklung, Personalmanagement und Personalrecht: 24 Credits
  • Wahlbereich: 24 Credits
  • Masterarbeit: 24 Credits

Ausreichende Deutschkenntnisse müssen nachgewiesen werden, gute Englischkenntnisse werden empfohlen.

Der Master-Studiengang in Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung bietet Ihnen viele verschiedene Perspektiven und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. Sie können etwa in Unternehmen, in der Verwaltung sowie bei Kammern und Verbänden arbeiten und dort Tätigkeiten im Management, in der Personalentwicklung oder Lehr- und Dozententätigkeiten übernehmen. Sie arbeiten in verschiedenen wissenschaftsgestützten Handlungsfeldern wie der Personalentwicklung und Personaldiagnostik, in der beruflichen Aus- und Weiterbildung, im Bildungsmanagement sowie in verschiedenen Bereichen des beruflichen und arbeitsplatzbezogenen Lehrens und Lernens.