Wie begeistere ich meine Studierenden für Forschung? – Forschungsorientiert lehren! (B)


Arbeitseinheiten: 8 AE
Max. Teilnehmerzahl: 12

Termin:

  • Do, 02.07.2020, 10:00-18:00 Uhr



Anmeldung:
Bitte melden Sie sich bis Do, 18.06.2020 an.
Spätere Anmeldungen werden abhängig vom Anmeldestand noch berücksichtigt.

Durchführung: Präsenz oder virtuell

Veranstaltungsort:
Waldweg 26, Raum 3.117/3.119 (Trakt I, 3.OG)

Kurssprache: Deutsch

Inhalt:
Die Verbindung von Lehre und Forschung ist ein entscheidender Bestandteil universitärer Lehre und kann unterschiedlich ausgestaltet sein, vom Vorstellen aktueller Forschung bis dahin, dass die Studierenden alle Phasen des Forschungsprozesses durchlaufen. In dem Workshop werden die unterschiedlichen Ausgestaltungsmöglichkeiten vorgestellt, und Sie lernen Methoden kennen, um Ihre Studierenden in Lernformaten, die Forschung und Lernen miteinander verknüpfen, zu begleiten. Gemeinsam reflektieren wir, was Begeisterung bei Studierenden für Forschung wecken kann und welche Rolle und Haltung der Lehrenden dafür förderlich ist.
Dieser Workshop soll Sie dazu befähigen und ermutigen, Forschungsorientiertes Lehren und Lernen in Ihre Lehre zu integrieren. Von Ihren eigenen Zielen ausgehend und die universitären Rahmenbedingungen im Blick habend sollen (erste) Schritte entwickelt werden, um eine Lehrveranstaltung zum forschungsorientierten Lehren und Lernen zu konzipieren bzw. dahingehend zu überarbeiten.

Lernziele:

  • Die Teilnehmenden kennen unterschiedliche Formate, wie Lehren/Lernen mit Forschung verbunden werden kann.
  • Sie können forschungsorientiertes Lehren und Lernen von anderen Lehr- /Lernformaten abgrenzen.
  • Sie kennen Methoden, um ihre Studierenden für Forschung zu begeistern und diese beim forschungsorientierten Lernen zu begleiten.
  • Sie kennen ihre Rolle beim forschungsorientierten Lehren und können benennen, welche Kompetenzen ihre Studierenden beim forschungsorientierten Lernen erwerben sollen.
  • Sie können konkrete Schritte benennen, um forschungsorientierten Lehren und Lernen in ihre Lehre zu integrieren.



Arbeitsformen:
Input, Diskussionen, Einzel- und Gruppenarbeit

Schlagworte:
Forschen/Forschung – Begeisterung wecken - Rollenreflexion

Workshopleitung:
Susanne Wimmelmann: Seit 1990 Lehrende an der Georg-August-Universität Göttingen im Bereich Rhetorik, Kommunikation und Stimmbildung. Seit 2010 Angestellte in der Hochschuldidaktik der Georg-August-Universität Göttingen, verantwortlich für das Projekt "Forschungsorientiertes Lehren und Lernen". Erstes Staatsexamen: Deutsch und Sozialkunde. Sprecherzieherin (DGSS). Zertifikat: Psychologische Gesprächsführung, geprüfte Mediatorin.
Dr. Kerrin Riewerts: Lebensmittelchemikerin, ist seit 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentrum für Studium, Lehre, Karriere (SLK) sowie Dozentin für Chemie und Didaktik der Chemie an der Universität Bielefeld; Arbeitsschwerpunkte sind Professionalisierung für Hochschullehre, Weiterbildung.