Studium und Lehre


In unseren Lehrveranstaltungen möchten wir Studierenden ausgehend von praxisrelevanten Fragestellungen wissenschaftliche Theorien und Methoden sowie aktuelle Befunde der empirischen Bildungsforschung vermitteln. Unsere Schwerpunkte liegen dabei auf Themen im Bereich der quantitativ-empirischen Schul- und Unterrichtsforschung.


Willems_Studium_Lehre



Unser hochschuldidaktisches Ziel ist es, innovative und methodisch abwechslungsreiche Lehrveranstaltungen umzusetzen, die zugleich forschungs- und praxisorientiert sind. Im Vordergrund unserer Lehrveranstaltungen steht die Frage, wie Lerngelegenheiten für Schülerinnen und Schüler heterogener Lernausgangslagen optimal gestaltet werden können und welche Kompetenzen Lehrkräfte dazu benötigen.

Unsere Lehrveranstaltungen sind am Prinzip der Evidenzorientierung ausgerichtet: Wir möchten, dass sich die Studierenden in unseren Lehrveranstaltungen kritisch mit aktuellen Methoden und Befunden der empirischen Bildungsforschung auseinandersetzen und dabei die Notwendigkeit evidenzbasierten Wissens für die eigene berufliche Praxis erkennen.

Zur Förderung der forschungsmethodischen Kompetenzen bieten wir regelmäßig Workshops an. In Basisworkshops erlernen Sie die Grundlagen der Test- und Fragebogenkonstruktion sowie grundlegende Auswertungsmethoden in SPSS und Mplus (Item- und Skalenanalysen, explorative und konfirmatorische Faktorenanalyse). In Fortgeschrittenenworkshops vermitteln wir vertiefte Analysemethoden (Längsschnittanalysen, Strukturgleichungsmodellierungen, Latent-Class und Latent-Profile Analysen, Mehrebenenmodellierung). Den Besuch der Workshops können sich Promovierende und Studierende verschiedener Studiengänge im Rahmen ihrer Modulordnungen anrechnen lassen.



Willems_Info Hier können Sie sich ansehen, in welchen Modulen wir aktuell tätig sind.
(Stand: Sommersemester 2020)