Seminar für Ägyptologie und Koptologie

Die GM-Beihefte


Mit der Gründung der "Beihefte" der Göttinger Miszellen verfolgen wir zweierlei Ziele: Zum Einen möchten wir jungen Ägyptologen die Möglichkeit bieten, ihre Magisterarbeiten einem breiteren Publikum schnell (und preiswert) zugänglich zu machen, zum anderen möchten wir einen Schwerpunkt auf die Veröffentlichung von Tagungsakten (Kongresse/Symposien) legen.

Wir sind uns des Risikos sehr wohl bewusst, dem die jungen Autoren ausgesetzt sind, wenn sie sich mit ihren Erstlingswerken auf nationales und internationales ägyptologisches Parkett begeben, meinen jedoch, dass viele Magisterarbeiten fundierte, aufbereitete Materialen zur Verfügung stellen, die als Basis für zukünftige Diskussionen oder weiteren Forschungen dienen können - und deshalb auch nicht in den Seminarbibliotheken verstauben sollten. Das Fachpublikum wird sich der geäußerten Bedenken sicher bewusst sein.

An dieser Stelle sei noch einmal auf die Änderungen der Göttinger Miszellen - Beihefte verwiesen, die von nun an in die Reihe der Occasional Studies überführt werden.Trotz dieser Änderung können Einzelhefte der Göttinger Miszellen-Beihefte weiterhin bis einschließlich Ausgabe Nr. 16 bestellt werden (Ausgabe Nr. 10 (2011) ist vergriffen).