Seminar für Ägyptologie und Koptologie
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
GM-Titel

Göttinger Miszellen
ISSN: 0344-385 X

Prof. Heike Sternberg el-Hotabi
Redaktion der GÖTTINGER MISZELLEN
Seminar für Ägyptologie and Koptologie
Kulturwissenschaftliches Zentrum
Heinrich-Düker-Weg 14
D-37073 Göttingen
Tel. +49 551-39 21245
Fax: +49-551-39 29332

Kontaktformular der Göttinger
Miszellen

aegypten@uni-goettingen.de





Göttinger Miszellen



Göttinger Miszellen - Beihefte



Weitere Publikationen

Göttinger Miszellen - Beiträge zur ägyptologischen Diskussion


Die "GÖTTINGER MISZELLEN. Beiträge zur ägyptologischen Diskussion", begründet 1972, veröffentlichen kürzere Beiträge zu ägyptologischen und koptologischen Fragestellungen und verwandten Gebieten. Sie haben sich die schnelle und kostengünstige Publikation neuer Funde und wissenschaftlicher Hypothesen zum Ziel gesetzt und möchten ein Forum für die fachliche Diskussion sein.
Zu diesem Zweck erscheinen die GÖTTINGER MISZELLEN z. Zt. dreimonatlich, mit 112 S. pro Heft und nehmen nur offsetfähige Manuskripte an.


Änderungen der Göttinger Miszellen - Beihefte

Bezüglich der Göttinger Miszellen - Beihefte hat sich eine Änderung ergeben: Die Beihefte werden von nun an in die Reihe der Occasional Studies überführt und erscheinen im DIN-A 4 Format. Durch diese Änderung ist es möglich, flexibel auf das gesunkene Angebot an Titeln für die Göttinger Miszellen-Beihefte zu reagieren, indem nun entsprechend bei Bedarf produziert wird.
Band Nr. 1 der Occasional Studies, bei dem es sich um Daniela Ruticas Rekonstruktion der Dekoration des Geburtshauses Kleopatras VII. in Hermonthis handelt (ca. 200 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Fotos und Zeichnungen), wird voraussichtlich im Frühjahr 2015 erscheinen. Trotz der Änderung können Einzelhefte der Göttinger Miszellen-Beihefte weiterhin bis einschließlich Ausgabe Nr. 16 bestellt werden (Ausgabe Nr. 10 (2011) ist vergriffen).