Studienbüro der Sozialwissenschaftlichen Fakultät
Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Gray 206x29





Masterbewerbung und Modulpakete
Martin Ertelt
Martin Ertelt
Platz der Göttinger Sieben 3
37073 Göttingen

Tel. +49 551 39 19730
Fax. +49 551 39 19827

Martin.Ertelt-1@sowi.uni-goettingen.de

Studienberatung
Annegret Schallmann
Annegret Schallmann
Platz der Göttinger Sieben 3
37073 Göttingen

Tel. +49 551 39 7159
Fax. +49 551 39 19827

Annegret.Schallmann@sowi.uni-goettingen.de





Informationen zum Studiengang



Modulpakete



Bewerbung und Zulassung



Ordnungen



Weiterführende Informationen

MASTERSTUDIENGANG GESCHLECHTERFORSCHUNG




INHALTE

Ziel des interdisziplinären Masterstudiengangs Geschlechter-forschung ist die Vermittlung vertiefter fachwissenschaftlicher Kenntnisse und der Fähigkeit, die zentralen Zusammenhänge des Fachs zu überblicken und grundlegende Theorien und Methoden anzuwenden. Für die Geschlechterforschung ist ein disziplin-übergreifender Zugang erforderlich, der die Perspektiven und Methoden vieler Disziplinen miteinander verknüpft und eine theoriegeleitete, empirisch fundierte sowie anwendungsbezogene Forschung vermittelt. Die Vermittlung von fundierten Kenntnissen der Geschlechterforschung sowie ihrer Theorien und Methoden zielt darauf, die Komplexität der Kategorie Geschlecht analysieren und dadurch die soziale und kulturelle Konstruktion von Geschlecht in Geschichte und Gegenwart verstehen zu können. Schwerpunkte können in folgenden Bereichen gesetzt werden: 'Geschlecht, Körper und Sexualität', 'Geschlecht und soziale Ordnungen', 'Geschlecht, Ökonomie und materielle Kultur', 'Geschlecht im politischen Raum' und 'Geschlecht, mediale Repräsentation und symbolische Ordnungen'. Das Masterstudium vermittelt über die besonderen fachwissenschaftlichen Kenntnisse hinaus auch allgemeine Kompetenzen für die Aufnahme eines Promotionsstudiums sowie einen erfolgreichen Berufseinstieg.


TÄTIGKEITSFELDER

Die im Masterstudiengang "Geschlechterforschung" mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.) erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen qualifizieren für die Tätigkeit als Gender-Expertin oder Gender-Experte in Wissenschaft und verschiedenen öffentlichen und privaten Institutionen:


  • Universitäten, Fachhochschulen und Forschungseinrichtungen

  • Kulturinstitutionen und pädagogischen Einrichtungen

  • Institutionen der Öffentlichkeitsarbeit und des Marketings

  • Publikations- und Medienunternehmen,

  • in Bereichen wie Gender Mainstreaming und Diversity Management

  • Nicht-Regierungsorganisationen und andere politische Einrichtungen

  • Verbände und Parteien

  • Public Health und Einrichtungen des Sports

  • Genderzentren und Gleichstellungseinrichtungen



STRUKTUR DES STUDIENGANGS

Das Studium beginnt zum Sommer- und Wintersemester und die Regelstudienzeit beträgt vier Semester.
Der Masterstudiengang bietet die Wahl zwischen einem reinen Fachstudium oder der Kombination von Geschlechterforschung mit einem anderen Fach. Bitte beachten Sie die Zugangsvoraussetzungen für Modulpakete in der Prüfungsordnung des jeweiligen Faches.

Das Studium umfasst 120 Credits, die sich über 4 Semester folgendermaßen verteilen:
a) auf das Fachstudium 78 C:
Geschlechterforschung im Umfang von 78 C oder Geschlechterforschung im Umfang von 42 C in Kombination mit einem zulässigen fachexternen Modulpaket im Umfang von 36 C,
b) auf die Schlüsselkompetenzen 12 C,
c) auf die Masterarbeit 30 C.

Der Masterstudiengang ist teilzeitgeeignet. Dies gilt im Falle eines Fachstudiums in Kombination mit einem zulässigen fachexternen Modulpaket.


FACHLICHE EINSCHLÄGIGKEIT

Zur Bewerbung ist ein abgeschlossenes, fachlich einschlägiges Studium erforderlich. Die Auswahlkommission legt folgende Kriterien zugrunde:

Nachweis von Leistungen in der Geschlechterforschung von mindestens 50 Credits