Schrift vergrößern Schrift verkleinernBarrierefreie Version
Suche | English
Pressebereich

Kontakt:
Pressestelle
Wilhelmsplatz 1
37073 Göttingen
Tel. 0551 39-4342
Fax 0551 39-4251

pressestelle@uni-goettingen.de





Meldungen

Suche | Zur Gesamtübersicht





Filter anwenden






Pressemitteilungen


Was entscheiden wir eigentlich? Praktiken praktisch erforschen

Lassen sich alltägliche Entscheidungen über Essen, Kleidung oder Urlaub angemessen als Ergebnisse rationaler Wahlprozesse erfassen oder unterliegen sie eher Gewohnheiten und Vorlieben? Diese Frage steht im Mittelpunkt der öffentlichen Vortragsreihe „Was entscheiden wir eigentlich? Praktiken praktisch erforschen“ im Sommersemester 2015 an der Universität Göttingen. mehr...

25 Jahre Hubble-Weltraumteleskop

Das Hubble-Weltraumteleskop ist eines der wichtigsten und erfolgreichsten Instrumente der astrophysikalischen Forschung. Seit genau 25 Jahren umkreist der Satellit die Erde und sendet spektakuläre Bilder aus dem All. Aus diesem Grund findet am Freitag, 24. April 2015, eine Jubiläumsfeier an der Fakultät für Physik statt. mehr...

Kreativprogramm für Studierende

Kreativität ist gefragt: Studierende, die aus ihrem Studium heraus interessante Ideen entwickeln, können sich bei der fünften Ausschreibungsrunde des Kreativprogramms der Universität Göttingen und der AKB-Stiftung bewerben. Erfolgreiche Ideen werden jeweils mit bis zu 5.000 Euro für die Umsetzung gefördert. mehr...

Auf der Suche nach dem perfekten Fahrplan

Mit der Optimierung des öffentlichen Verkehrs beschäftigt sich eine neu eingerichtete Forschergruppe unter der Leitung der Universität Göttingen. Forscherinnen und Forscher aus der Mathematik, der Informatik und den Verkehrswissenschaften entwickeln gemeinsam neue Modelle und Algorithmen, setzen diese um und erproben sie an realistischen Szenarien. mehr...

Alle Pressemitteilungen
Weitere Nachrichten


Ältester Stern mit erdähnlichen Planeten entdeckt

Das älteste bisher bekannte Sonnensystem, das Planeten von erdähnlicher Größe enthält, haben Forscher unter Leitung der Universität Birmingham entdeckt. Gleich fünf solcher vergleichsweise kleinen Planeten umkreisen den Stern Kepler-444, dessen Geburtsstunde etwa 11,2 Milliarden Jahre zurückliegt. Der Fund beruht auf Messdaten des Weltraumteleskops Kepler. mehr...

Alle Nachrichten